1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTO 6 Ultrium: Neue Generation von…

Faszinierend, würde Spock sagen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Faszinierend, würde Spock sagen

    Autor: 4x 18.12.12 - 14:09

    Ich geb's zu, mir war nicht bekannt, dass Bandlaufwerke immer noch so verbreitet sind. Und auch, dass sie so modernisiert wurden. Mein Wissen dazu ist bei den ollen Streamern hängen geblieben.

    2000 ¤ klingen zwar erstmal viel, aber für eine Firma ist das gar nichts. Vor allem wenn wirklich mal deren Daten vernichtet sind, ist der finanzielle Schaden viel größer.

    Gut zu wissen, wenn mal wieder das Thema Backup auf den Tisch kommt.

    Wie ist es denn eigentlich um die Haltbarkeit der magnetisch gespeicherten Daten bestellt? Ich meine, meine Disketten von Wing Commander 1 sind auch noch lesbar, aber ich denke mal dass die Daten nicht ewig halten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Faszinierend, würde Spock sagen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.12.12 - 14:46

    4x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich geb's zu, mir war nicht bekannt, dass Bandlaufwerke immer noch so
    > verbreitet sind. Und auch, dass sie so modernisiert wurden. Mein Wissen
    > dazu ist bei den ollen Streamern hängen geblieben.

    Oh ja, die werden noch benutzt. Es ist eine sehr schneller Möglichkeit große Datenmängen mal eben zu sichern. Dabei für Firmenverhältnisse nicht einmal teuer und sehr sicher.

    > 2000 ¤ klingen zwar erstmal viel, aber für eine Firma ist das gar nichts.
    > Vor allem wenn wirklich mal deren Daten vernichtet sind, ist der
    > finanzielle Schaden viel größer.

    Eben.

    > Gut zu wissen, wenn mal wieder das Thema Backup auf den Tisch kommt.
    >
    > Wie ist es denn eigentlich um die Haltbarkeit der magnetisch gespeicherten
    > Daten bestellt? Ich meine, meine Disketten von Wing Commander 1 sind auch
    > noch lesbar, aber ich denke mal dass die Daten nicht ewig halten.

    Die Datenträger sind soweit ich das weiß vor elektromagnetischen und ferromagnetischen Einflüssen abgeschirmt. Natürlich muss man auch Gebäudetechnisch dafür sorgen, dass so wenig wie möglich damit passiert, damit die Daten lange erhalten bleiben können. Auch werden Kopien natürlich auch in völlig anderen Standorten aufbewahrt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Faszinierend, würde Spock sagen

    Autor: Quantium40 18.12.12 - 20:08

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich geb's zu, mir war nicht bekannt, dass Bandlaufwerke immer noch so
    > > verbreitet sind. Und auch, dass sie so modernisiert wurden. Mein Wissen
    > > dazu ist bei den ollen Streamern hängen geblieben.
    Es wurde im wesentlichen an der Datendichte gearbeitet. (Wobei die verglichen mit Festplatten recht bescheiden ist.)

    > Oh ja, die werden noch benutzt. Es ist eine sehr schneller Möglichkeit
    > große Datenmängen mal eben zu sichern. Dabei für Firmenverhältnisse nicht
    > einmal teuer und sehr sicher.
    Der Preis bei Tapes relativiert sich mit der Menge der Bänder. Je mehr man nutzt, umso besser sieht es für die Tapes aus. Deshalb sind diese inzwischen auch für die meisten Unternehmen hochgradig uninteressant.

    > > 2000 ¤ klingen zwar erstmal viel, aber für eine Firma ist das gar
    > nichts.
    > > Vor allem wenn wirklich mal deren Daten vernichtet sind, ist der
    > > finanzielle Schaden viel größer.
    An der Stelle kommt es vor allem darauf an, dass man ein Backup hat und das Restore funktioniert. Ob das dann vom Band kommt, von optischen Medien, aus der Cloud oder von der Festplatte spielt dabei dann erstmal keine Rolle.

    > > Gut zu wissen, wenn mal wieder das Thema Backup auf den Tisch kommt.
    Stimmt. Das Thema bekommt deutlich zu wenig Aufmerksamkeit.

    > > Wie ist es denn eigentlich um die Haltbarkeit der magnetisch
    > gespeicherten
    > > Daten bestellt? Ich meine, meine Disketten von Wing Commander 1 sind
    > auch
    > > noch lesbar, aber ich denke mal dass die Daten nicht ewig halten.
    Praktisch gibt es dazu zu den aktuellen Speichermedien keinerlei verlässliche Daten. Gegenüber früheren Speichermedien haben sich die Datendichten vervielfacht. Damit steigt auch die Anfälligkeit entsprechend an.

    > Die Datenträger sind soweit ich das weiß vor elektromagnetischen und
    > ferromagnetischen Einflüssen abgeschirmt.
    Wobei da viele Festplatten besser geschützt sind, als Tapes. Allerdings sind letztere aufgrund der deutlich niedrigeren Datendichten relativ robuster gegenüber bestimmten Einflüssen.

    > Natürlich muss man auch Gebäudetechnisch dafür sorgen, dass so wenig wie
    > möglich damit passiert, damit die Daten lange erhalten bleiben können.
    Zugangsbeschränkungen und Schutz gegen Elementarschäden sind auf jeden Fall ein Muss. Allerdings bietet es sich sowohl bei Sicherung auf Tapes als auch auf Festplatten oder optischen Medien an, die Daten alle paar Jahre umzukopieren.

    > Auch werden Kopien natürlich auch in völlig anderen Standorten aufbewahrt.
    Zumindestens sollten sie das werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  1. Die Woche im Video: Ein Zombie, Insekten und Lollipop
    Die Woche im Video
    Ein Zombie, Insekten und Lollipop

    Golem.de-Wochenrückblick Die Vorratsdatenspeicherung ist untot, auf der Hannover Messe gab es robotische Flatter- und Krabbeltiere und wir haben Android 5.1 angetestet: Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Star Wars Battlefront: Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht
    Star Wars Battlefront
    Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht

    Einen Vorgeschmack auf den nächsten Star-Wars-Film und Kämpfe an Orten wie Hoth und Endor soll Star Wars Battlefront bieten. Hersteller Electronic Arts hat jetzt Details zu dem Actionspiel bekanntgegeben und den ersten Trailer veröffentlicht.

  3. Geodaten: 200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser
    Geodaten
    200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser

    Weil vor fünf Jahren nach einer hitzigen Debatte viele ihr Wohnhaus bei Google Street View verpixeln lassen wollten, gibt es heute viele Vorschriften - die Geodaten sind veraltet und Microsoft oder Nokia Here haben gar nicht erst angefangen.


  1. 09:01

  2. 20:53

  3. 19:22

  4. 18:52

  5. 16:49

  6. 16:35

  7. 15:14

  8. 14:53