1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mehr Kapazität: Auch Toshiba…

Taucht Toshiba?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Taucht Toshiba?

    Autor Crass Spektakel 29.11.12 - 12:46

    Mal frei nach Brösel: Taucht das?

    Toshiba ist ja ein Latecomer bei 3,5"-Platten.

    Die erste 3,5" Platte von Toshiba mit 500GB war z.B. fast 30% langsamer als eine preisähnliche ST3500320AS. Danach hab ich nicht mehr genauer hingeguggt. Zur Ehrenrettung, ich habe keine Ahnung was für eine 500GB-Platte das von Toshiba war, jedenfalls war die Seagate eine recht performante 7200rpm Platte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Taucht Toshiba?

    Autor Charles Marlow 29.11.12 - 12:59

    Nein. Kann mich mit der Marke bisher nicht anfreunden. Auch und gerade wegen den "OEM-Platten". Und bei 2,5" hatte ich auch schon zweimal Totalausfälle.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Taucht Toshiba?

    Autor Lala Satalin Deviluke 29.11.12 - 14:37

    Hier noch nie Ausfälle und gute Perofrmance. Japanische Festplatten sind weitaus besser als der Ammi-Müll.

    Wobei heutige Seagate (die ab 500 GB) schon deutlich besser geworden sind.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Taucht Toshiba?

    Autor chrulri 29.11.12 - 14:48

    Was ist Japan was ist Ammi-Müll und wird nicht sowieso alles in Thailand produziert?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Taucht Toshiba?

    Autor SoniX 29.11.12 - 14:56

    Ahja....

    ... weil nicht eh alles aus dem Osten kommt ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Taucht Toshiba?

    Autor Oberst 29.11.12 - 22:50

    Kommt doch alles aus China...

    Die Toshibas sind Hitachi. Die 3,5" Sparte ist an Toshiba gegangen, WD hat ja nur die 2,5" bekommen. Aktuell läuft das noch zweigleisig, Laufwerke gibt's unter HGST Label und unter Toshiba Label, sind aber eigentlich beide baugleich (die Toshiba werden teilweise sogar als Hitachi erkannt).

    Und die Platten sind auch nicht die ersten SAS Enterprise Platten von Toshiba, wie Golem hier schreibt. Toshiba habt schon vor längerem die Fujitsu HDD Sparte übernommen und damit schon etliche SAS Platten im Angebot.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Angelbird SSD2Go Pocket im Test: Quadratisch, praktisch, schnell
Angelbird SSD2Go Pocket im Test
Quadratisch, praktisch, schnell
  1. Radeon R7 SSD AMDs Radeon-SSDs kommen von OCZ
  2. Samsung SSDs mit NVM Express lesen mit 1,8 GByte/s
  3. Störgeräusche Samsung 850 Pro wird vor Marktstart entzirpt

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

  1. Schnell, aber ungenau: Roboter springt im Explosionsschritt
    Schnell, aber ungenau
    Roboter springt im Explosionsschritt

    US-Forscher haben einen Roboter vorgestellt, der durch Gasexplosionen in seinem Fuß angetrieben wird. Er landet zwar nicht sehr zielgenau, aber seine Sprünge sind beeindruckend.

  2. Urteil: Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet
    Urteil
    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

    Eine Anzeige in der Nähe einer Foxconn-Fabrik hat mit hohen Preisen beim Ankauf von Apple-Teilen gelockt. Ein Beschäftigter hat daraufhin offenbar sechs Rückseiten des iPhone 6 entwendet und weiterverkauft.

  3. Weniger Consumer-Notebooks: Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
    Weniger Consumer-Notebooks
    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

    Weltweit verlieren bei Toshiba bald 900 Menschen ihren Job. Die Stellenstreichung ist Teil des Umbaus der PC-Abteilung des Unternehmens, mit dem es sich in manchen Märkten vor allem aus dem Consumer-Geschäft zurückzieht. Toshiba ist damit das dritte Unternehmen in kurzer Zeit.


  1. 18:22

  2. 16:41

  3. 16:31

  4. 16:13

  5. 15:09

  6. 15:03

  7. 14:51

  8. 14:46