Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Never Settle Reloaded: AMD lockt…

AMD scheint von den eigenen Produkten nicht gerade überzeugt zu sein

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AMD scheint von den eigenen Produkten nicht gerade überzeugt zu sein

    Autor: spambox 04.02.13 - 13:18

    Irgendwie hab ich grad Mitleid mit AMD. Die Damen und Herren vom Marketing scheinen aus der Sackgasse nicht mehr rauszufinden.

    Die Radeon-Produkte sind seit 3 Jahren nahezu nicht weiter entwickelt, statt dessen aber mehrfach umgelabelt worden. Ich hab ne 5850 und selbst in der 7000er Serie gibt es nur 3 Karten, die stärker sind. Was soll ich denn als Spieler davon halten? Ganz klar, da passiert nichts in der Entwicklungsabteilung.

    Und nun braucht AMD frisches Geld und will das "alte" Zeug wieder zum Erfolg bringen.
    Ja aber wozu? Ich kaufe mir eine Karte, wenn das erste Spiel rauskommt, dass ich nicht mit max Grafikeinstellungen in 1200p ruckelfrei spielen kann.

    #sb

  2. Re: AMD scheint von den eigenen Produkten nicht gerade überzeugt zu sein

    Autor: johnny rainbow 04.02.13 - 13:27

    Naja, Nvidia legt auch ab und zu solche Gutscheine (oder früher noch CDs mit Spielen) den Karten bei - das ist jetzt nichts ungewöhnliches. Genausowenig, dass alte Karten umgelabelt werden (obwohl, die hochpreisigen Radeon 7000 basieren auf einem neuen Chipdesign - Graphics Core Next). Da tut sich schon was. Wobei bei AMD wahrscheinlich auch einiges an Ressourcen in die Grafikchips für die neuen Konsolen gesteckt wurden.
    Dass man heute auch mit mehrjährigem Material noch gut spielen kann - das ist absolut wahr. Wobei ich das jetzt nicht schlecht finde. Schont den Geldbeutel.

  3. Re: AMD scheint von den eigenen Produkten nicht gerade überzeugt zu sein

    Autor: John2k 04.02.13 - 13:45

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nun braucht AMD frisches Geld und will das "alte" Zeug wieder zum
    > Erfolg bringen.
    > Ja aber wozu? Ich kaufe mir eine Karte, wenn das erste Spiel rauskommt,
    > dass ich nicht mit max Grafikeinstellungen in 1200p ruckelfrei spielen
    > kann.

    Also ich kann mich über meine Grafikkarte, die damals 200¤ gekostet hat nicht beschweren. Far Cry 3 läuft auf höchsten Einstellungen ruckelfrei, nur leider braucht es dann ewig zum Laden, da der PC an sich schon betagt ist.

  4. Re: AMD scheint von den eigenen Produkten nicht gerade überzeugt zu sein

    Autor: piffpaff 04.02.13 - 14:57

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber wozu? Ich kaufe mir eine Karte, wenn das erste Spiel rauskommt,
    > dass ich nicht mit max Grafikeinstellungen in 1200p ruckelfrei spielen
    > kann.
    >
    > #sb

    Such mal in den Neuerscheinungen 2011 oder 2012. Da werden sich einige Spiele dabei sein, die du mit der Karte nicht mehr in "1200p" und alles hochgedreht spielen kannst...

  5. Beispiel?

    Autor: fratze123 04.02.13 - 15:22

    Kurz PC-Releases von 2012 überflogen. Die ultimative Grafikbombe hab ich nicht entdeckt.

  6. Re: AMD scheint von den eigenen Produkten nicht gerade überzeugt zu sein

    Autor: 4x 04.02.13 - 15:26

    Hilfe, wo holst du deine Weisheiten her...

  7. Re: Beispiel?

    Autor: piffpaff 04.02.13 - 15:32

    Battlefield 3, Far Cry 3, etc.

    Um nur mal 2 Spiele zu nennen, die mit ner 5850 nicht mal ansatzweise auf Max laufen.

  8. Re: Beispiel?

    Autor: Lord Gamma 04.02.13 - 15:36

    Also BF3 läuft mit einer 5850 auf 1080p mit allem außer Antialiasing auf Maximum absolut flüssig. Und Antialiasing muss bei einem rasanten Game nicht unbedingt auf Maximum stehen, zumindest lohnt alleine deshalb kein Grafikkartenkauf.

  9. Re: AMD scheint von den eigenen Produkten nicht gerade überzeugt zu sein

    Autor: scinaty 04.02.13 - 15:39

    Ist ja stark was du hier schreibst... Vielleicht hat AMD keine single-gpu die mit dem Spitzenmodel 680 mithält (und die Karte kostet knapp 500 Euro. Zu allen anderen GPUs aus dem Nvidia Sortiment hat AMD allerdings ein gleichwertiges Pendant mit meist besserer Preis/Leistung. Auch Treiber-technisch hat sich bei AMD viel getan (die waren nie schlecht, aber PC Releases werden meist von einem der beiden Hersteller gesponsert - der Konkurent hat dann weniger kompatibilität). Nvidia-games laufen auf ATI Karten auch zu Release sehr gut und die meisten Blockbustertitel laufen auf ATI sogar besser.

    Es gibt aktuell keinen Grund (Außer man kauft einen 1200 Euro Rechner) einen der beiden Hersteller zu bevorzugen - die breite Masse hat das nur noch nicht verstanden. Ich persönlich kaufe meist bei AMD da Konkurrenz die Branche vorantreibt, Nvidia ist allerdings absolut gleichwertig.

  10. Re: Beispiel?

    Autor: Mace 04.02.13 - 15:45

    piffpaff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Battlefield 3, Far Cry 3, etc.
    >
    > Um nur mal 2 Spiele zu nennen, die mit ner 5850 nicht mal ansatzweise auf
    > Max laufen.


    Bitte? Ich spiele mit meiner drei jahre alten 5850 Far Cry 3 auf 1920x1080 alles auf Anschlag und das mit 33 FPS. Das ist flüssig genug.

  11. Re: AMD scheint von den eigenen Produkten nicht gerade überzeugt zu sein

    Autor: ThorstenMUC 04.02.13 - 15:47

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Radeon-Produkte sind seit 3 Jahren nahezu nicht weiter entwickelt,
    > statt dessen aber mehrfach umgelabelt worden. Ich hab ne 5850 und selbst in
    > der 7000er Serie gibt es nur 3 Karten, die stärker sind. Was soll ich denn
    > als Spieler davon halten?

    Also ich finde da schon mehr als drei Karten, die schneller als eine 5850 sind.
    (z.B.: http://www.tomshardware.com/charts/2012-vga-gpgpu/01-3DMark11-B-Performance,Marque_fbrandx32,2932.html)

    Und die sind dann teilweise auch nicht nur etwas, sondern mehr als doppelt so schnell... idr. bei deutlich weniger Strombedarf. Und die 1GB Ram auf der 5850 dürften hier und da auch schon eng werden.

    Aber du hast in sofern recht - man muss nicht jede Graka-Generation mitmachen... jede zweite bietet idr. genug Neuerungen, dass sich ein Upgrade mal lohnt...

    Wenn man nicht die allerneuesten Spiele spielt (z.B. WoW) reicht die Graka auch noch etwas länger.

  12. Re: AMD scheint von den eigenen Produkten nicht gerade überzeugt zu sein

    Autor: Lord Gamma 04.02.13 - 15:53

    Die 5850 ist halt bei maximalen Effekten auf FullHD Auflösung schneller als eine Konsole mit weit weniger Effekten und in der Regel nur höchstens 720p. Von daher lohnt sich eine Neuanschaffung nicht wirklich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.13 15:53 durch Lord Gamma.

  13. Re: Beispiel?

    Autor: scinaty 04.02.13 - 16:14

    piffpaff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Battlefield 3, Far Cry 3, etc.
    >
    > Um nur mal 2 Spiele zu nennen, die mit ner 5850 nicht mal ansatzweise auf
    > Max laufen.

    Du bist ja witzig :D Die einzige Karte die beide Titel auf Max-Settings auf akzeptable Frameraten bringt ist die GTX680 von Nvidia (500 Euro). Bei BF3 stimmt das nichtmal, denn im Multiplayer braucht es dann hin und wieder sogar eine 690 (dual 680 auf einer Platine, 900 Euro). Du kannst ja mal ne 3 Jahre alte Nvidia Karte ausbuddeln und gucken was die so schafft... Ich kanns dir sagen: Genau so wenig wie deine 5850...

    Die Annahme mit neuer oder teurer Hardware "alle Spiele auf max" zu spielen ist vollkommen abwegig da es immer im Ermessen des Herstellers liegt was für Einstellungen er im Optionsmenü freigibt. Stichwort Crysis 1: Es hat mehrere Jahre gebraucht bis die höchsten Einstellungen von Hardware berechnet werden konnten (und das ist gut so, das Game sieht noch immer vorbildlich aus). Zum Vergleich Call of Duty: Die neueste Ausgabe läuft auf meinem Zweitsystem auf höchsten Einstellungen mit weit über 100 fps.

  14. Re: Beispiel?

    Autor: Lord Gamma 04.02.13 - 16:25

    Also mir macht BF3 mit der 5850 auf maximalen Grafikeinstellungen (außer Antialiasing) und FullHD Spaß, ohne dass ich Ruckler erkenne. Hasser werden hassen.

  15. Re: AMD scheint von den eigenen Produkten nicht gerade überzeugt zu sein

    Autor: iRofl 04.02.13 - 17:25

    Tja im Vergleich zu nvidia hat amd DX 11.1 - also sind die doch irgendwie weiter als die Anderen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hermes Germany GmbH, Hamburg
  2. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. Imago Design GmbH, Gilching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (u. a. Assassins Creed IV Black Flag 9,99€, F1 2016 für 29,99€, XCOM 4,99€, XCOM 2 23,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

  1. Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro
    Hololens
    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

    Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.

  2. Star Wars: Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag
    Star Wars
    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

    Dass Raumfahrt teuer ist, ist bekannt: Ein britisches Unternehmen hat ausgerechnet, was der Todesstern im Unterhalt kostet. Man benötigt schon ein ganzes Imperium, um das zu finanzieren.

  3. NSA-Ausschuss: Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben
    NSA-Ausschuss
    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

    Bei der Veröffentlichung der Dokumente zum NSA-Ausschuss ist Wikileaks möglicherweise eine Panne passiert. Zudem darf die Staatsanwaltschaft im Bundestag nun wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses ermitteln.


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08