1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Philips: Display im 21:9-Format

Philips: Display im 21:9-Format

Philips will ein 29 Zoll großes Display im 21:9-Format auf den Markt bringen. Es kann Inhalte verschiedener Quellen gleichzeitig nebeneinander darstellen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Vorteil gegenüber 2 Monitoren, ... 16

    pica | 20.12.12 10:58 24.12.12 02:53

  2. 21:10 und das ding wäre gekauft KwT 12

    flasherle | 20.12.12 08:23 23.12.12 08:34

  3. Tolle Idee, aber 8

    schueppi | 20.12.12 08:41 21.12.12 21:04

  4. dachte Zoll sollte nicht mehr benutzt werden 8

    Kaiser Ming | 20.12.12 12:56 21.12.12 19:33

  5. Problem ist und bleibt der Preis 2

    theuserbl | 20.12.12 12:53 21.12.12 13:33

  6. Vertikale Auflösung 2

    Yeeeeeeeeha | 20.12.12 09:58 20.12.12 16:18

  7. grausame Bilder 1

    xviper | 20.12.12 11:01 20.12.12 11:01

  8. Es sieht einfach... 1

    nr69 | 20.12.12 10:54 20.12.12 10:54

  9. Könnte ruhig größer sein 2

    Emulex | 20.12.12 09:26 20.12.12 10:16

  10. Re: 21:10 und das ding wäre gekauft KwT

    Jolla | 20.12.12 10:17 Das Thema wurde verschoben.

  11. Es kann Bildinhalte aus 2 verschiedenen Quellen nebeneinander wiedergeben 3

    Guardian | 20.12.12 08:41 20.12.12 09:56

Neues Thema Ansicht wechseln



IMHO: DNSSEC ist gescheitert
IMHO
DNSSEC ist gescheitert

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  2. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger
  3. Grafikkarte AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an

  1. Timesyncd: Systemd soll Googles Zeitserver nicht mehr verwenden
    Timesyncd
    Systemd soll Googles Zeitserver nicht mehr verwenden

    Ein Google-Entwickler bittet darum, dass Systemd die Zeitserver des Unternehmens nicht weiter standardmäßig verwendet. Systemd-Maintainer Poettering möchte dem aber vorerst nicht nachkommen, da dies nur Testzwecken diene und es keine wirklichen Alternativen gebe.

  2. DAB+: WDR schaltet seine Mittelwellensender ab
    DAB+
    WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

    Um die Forderungen der KEF für DAB+ umzusetzen, wird der WDR seine Mittelwellen-Sender einstellen. Sie senden noch einige Tage auf 720 kHz mit 63 kW und 774 kHz mit 5 kW.

  3. Apple Music: Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden
    Apple Music
    Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

    Da die entsprechende App erst im Herbst erscheinen soll, kann Apples Musikradiosender Beats 1 offiziell noch nicht auf Android-Geräten gehört werden. Dank eines ungesicherten Streams geht das aber doch.


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:05

  4. 15:22

  5. 15:04

  6. 14:55

  7. 13:53

  8. 13:20