1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » PC-Hardware
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Proliant Microserver N54L: Neuer…

Hmm, 72 Watt?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hmm, 72 Watt?

    Autor Raketen angetriebene Granate 16.12.12 - 20:05

    Das ist eine ganze Menge für so ein kleines Ding. Liegt das an dem AMD-Chipsatz und -CPU?

    Und wird es auch eine Version ohne Festplatte, ohne RAM usw. geben? Das will ich z.B. nicht mitkaufen wollen, nur um es dann wieder zum alten Eisen zu legen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hmm, 72 Watt?

    Autor tobs87 16.12.12 - 20:09

    Der N36L benötigt mit 4 Platten im Idle so um die 40W und in dem Zustand verbringt der Server ja die meiste Zeit.

    72Watt klingt für mich nach Volllast.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hmm, 72 Watt?

    Autor Forkbombe 16.12.12 - 20:31

    Also ich hab bei meinem N36L 35 Watt im Idle gemessen, mit 2 Festplatten. Und ja, das Performance-pro-Watt Verhältnis von den Microserver CPUs ist bescheiden. Siehe cpubenchmark.net, da hat die CPU vom N36L irgendwas um 800 Punkte. Ich steig grad auf nen Selbstbau-Server um, leider ohne ECC, dafür mit mehr Performance und vor allem: LEISER. Der N36L ist mir viel zu laut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hmm, 72 Watt?

    Autor screapax 16.12.12 - 21:00

    Forkbombe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich steig grad auf nen Selbstbau-Server um

    Mit welcher Hardware ?

    Ich gedenke zurzeit mir auch einen NAS zu bauen. Wichtigstes Kriterium: Verbrauch.

    Beste Grüße

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Hmm, 72 Watt?

    Autor mawa 16.12.12 - 22:52

    Als Jahresabschlussprojekt steht beim mir die Zusammenstellung eines neuen Virtualisierungsservers mit Netzwerkspeicherfunktion auf dem Plan. Der soll ein 7 Jahre altes System ersetzen. Ich habe mich hier für eine Mini - ITX Platform von Asus mit 6x SATA und einem Lian - Li mit 6 × int. 3.5 Zoll Plattenplätzen. Zum Einsatz kommt damit ein i7 3970T mit 16 GB Hauptspeicher und 9TB Netto in RAID 10. RAID 5 habe ich aufgrund der Latenz verworfen. Zum Einsatz kommt aus kompatibilitätsgründen ein Softwareraid mit Verschlüsselung und nachgeschaltetem Volumenmanagement. Als Gastgeber wird wieder Debien zum Einsatz kommen und bei der Virtualisierungslösung schwanke ich noch zwischen XEN und KVM. Da es KVM aber nicht so mit dem durchreichen von Hardware hat, wird es wohl wie der XEN werden.

    Ablösen wird es einen Athlon X2 64 mit 8GB Ram und 500GB RAID 1. Der liegt bei der Leistung im Mittel bei 50 Watt. Mal schauen ob ich den Neuen auch dorthin bekomme.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Hmm, 72 Watt?

    Autor SaSi 17.12.12 - 02:25

    softwareraid? ist das den sicher vor ausfall?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

  1. Taxi-App: Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte
    Taxi-App
    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

    Durch ein Verbot in Berlin lässt sich das US-Unternehmen Uber nicht entmutigen. Jetzt will Uberpop in weitere deutsche Städte.

  2. First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
    First-Person-Walker
    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

    Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  3. Finanzierungsrunde: Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert
    Finanzierungsrunde
    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

    In einer neuen Finanzierungsrunde ist das Startup Airbnb zu einem der wertvollsten Startups der Welt gemacht worden. Gründer Brian Chesky behauptet, weiter den Geist der Firma zu leben und auf der Luftmatratze zu übernachten, wenn Freunde sein Bett brauchen.


  1. 16:31

  2. 12:00

  3. 09:20

  4. 16:32

  5. 14:00

  6. 12:02

  7. 11:47

  8. 20:20