Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Proliant Microserver N54L: Neuer…

schönes Teil aber zu teuer...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: ChristophLemke 16.12.12 - 23:20

    Ich und mein Mitbewohner haben uns einen Server selbst gebaut, dessen Preis lag bei 580 ¤ und hat einen Corei5 3350P 8GB DDR3 Ram(1600Mhz) ein ASUS P8-iH77 Mainboard (µITX eines der wenigen Boards mit 6 SATA-Anschlüssen [4 x SATA 3GB/s und 2 mit 6GB/s]). Dazu als Grafiksupport eine Radeon 6450 mit 1GB GDDR5Ram. Um das Ganze abzurunden ein BitFenix Prodigy-Gehäuse. Alles läuft mit einem 80Plus 350W Netzteil und ist momentan mit 5TB auf 5 Festplatten, mit einem Storage-Space-Pool aus dem neuen MS Server 2012, ausgestattet. Also wer sich sowas bauen möchte, kann ich diese Konstellation sehr empfehlen, brachial schnell und nicht "teuer". Achja, bevor ich es vergesse, der Prozessor hat keine interne Grafik und hat nicht den boxed-Lüfter installiert, da haben wir uns was besseres gegönnt, der Server ist bis auf die Festplatten nicht zu hören.

    So ja das wars von mir, als private Alternative so ein kleiner Server.
    :) Challenge done!

  2. Re: schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: niklasR 16.12.12 - 23:45

    350W? Und wofür braucht das Teil eine Grafikkarte? (Oder setzt Windows die Vorraus? :D)

  3. Re: schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: Hansy 17.12.12 - 00:11

    Naja, die "Mehrkosten" haste dann aber nach 1 jahr mit der Stromrechnung wieder ausgeglichen.. Außerdem ist die Kiste bestimmt um einiges Lauter.
    Dieser "Server" ist doch nur zum Filme speichern und anschauen gebaut worden, steht wahrscheinlich auch in der Nähe des Fernsehers?
    Würde mich doch schwer wundern wen das tei 24/7 laufen sollte..

  4. Re: schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: root666 17.12.12 - 00:14

    niklasR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 350W? Und wofür braucht das Teil eine Grafikkarte? (Oder setzt Windows die
    > Vorraus? :D)

    Sehr viel kleinere Netzteile bekommt man bald nicht mehr und nur weil es 350 watt liefern kann, heißt das ja nicht dass es diese auch aus der Leitung lutscht ;)

    Außerdem sollte man schon eine Grafikkarte haben. Dann taugt das ding auch als Mediacenter aber die Frage hättest du dir sicher selbst beantworten können.

  5. Re: schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: seo-agency-dynamind 17.12.12 - 01:26

    Coole Sache, aber ein Core i5 in einem Server? Das wäre mir viel zu schade.
    Ich hab folgenden Server zusammengestellt:

    Lian Li PC-Q07B (Gehäuse)
    ZOTAC FUSION350-A-E Board (TLP 18W + AMD-Vi für KVM, Grafik onboard)
    4x WDC WD5000BPKT-22PK4T0 im RAID5-Verbund (1 davon Hotspare)
    2x 8GB Kingston DDR3 1600MHz

    und das Ganze garniert mit einem Debian KVM Hypervisor ; ) ...
    Darauf laufen parallel 5 virtuelle Appliances

    Firewall
    Webserver
    Windows XP
    Openmediavault (NAS)
    Zentyal (Primary Domain Controller)

    mit einwandfreier CPU-Auslastung, denn die liegt im Schnitt bei 20%.
    Mit dem Voltcraft Energy Check 3000 messe ich den Verbrauch der bei Volllast die 38 Watt noch nicht überschritten hat. Im Schnitt zieht das Ding 33 Watt.
    Diese Konstellation kann ich wärmstens empfehlen.
    Damit kann bei Preis-/Leistung kein NAS mithalten.

    beste Grüße



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.12 01:27 durch seo-agency-dynamind.

  6. Re: schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: SaSi 17.12.12 - 02:33

    Webserver? fürs Intranet? ...sollte dieser extern sein - wie siehts da mit der Performance aus? (ich: unitymedia 100MB down / 5MB up hab da meistens negative stimmen wenns ums downloaden und latenz geht (kann aber auch am Kabel liegen?)

  7. Re: schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: ChristophLemke 17.12.12 - 04:57

    Wie schon von einigen erwähnt, ein kleineres Netzteil gibt es kaum zu kaufen. Die Grafikkarte ist deshalb notwendig, weil der Prozessor keinen internen Grafikchip hat.
    Er ist eine Stromsparvariante, die Grafikkarte ist eine Silent- und LowProfile-Variante von Sapphire, dementsprechend kein zusätzlicher lärm. Der Server dient so ziemlich für alles, Webserver, "Forschungsobjekt", Netzwerkspeicher usw.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DMG MORI Systems GmbH, Wernau (Neckar)
  2. time:matters GmbH, Neu-Isenburg
  3. AMETRAS rentconcept GmbH, Ravensburg (Home-Office möglich)
  4. über Robert Half Technology, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,49€
  2. 23,94€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Fenix Chronos Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Autonomes Fahren: Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus
    Autonomes Fahren
    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

    Noch ein Suchmaschinenbetreiber, der sich mit autonomem Fahren beschäftigt: Das russische Unternehmen Yandex entwickelt zusammen mit mehreren Partnern einen fahrerlosen Bus. Bei dem Projekt ist auch ein deutscher Konzern dabei.

  2. No Man's Sky: Steam wehrt sich gegen Erstattungen
    No Man's Sky
    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

    In Foren machen Berichte die Runde, wonach auch nach vielen Spielstunden eine Rückgabe von No Man's Sky auf Steam möglich sei. Nun macht Valve deutlich, dass die regulären Erstattungsrichtlinien gelten.

  3. Electronic Arts: Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus
    Electronic Arts
    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

    Derzeit startet die offene Beta von Battlefield 1 - mit unterschiedlichen Bedingungen für Nutzer der Playstation 4 und Xbox Live: Nur auf einem der beiden Systeme ist keine kostenpflichtige Mitgliedschaft nötig.


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59