Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PS4: Die Playstation 4 hat AMDs…

Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: GebrateneTaube 28.02.13 - 12:33

    ...dann sind die dunklen Tage von AMD zumindest fürs nächste vorbei.

    Ich glaube ja fest daran, dass Sony heimliche Absprachen mit Microsoft geführt hat, um zumindest bei GPU und CPU die selbe Basis zu haben. Die beiden Unternehmen haben einen größeren Gegner als sich selbst, nämlich den Wandel der Zeit.

    Ob nun Tablets, Apple oder Steam, der Spielekonsum hat sich sehr geändert, und daran haben Sony und MS zu knabbern.

    Man wird wohl viele Episodenspiele und Ingame Purchasing machen, anders kann man nicht mehr überleben. Nur noch wenige kaufen sich ein60-70 Euro Spiel für ein 10 Stunden Erlebnis.

    Mal sehen wie sich das entwickelt. Steam Box oder nVidias Pläne sind auch nicht zu unterschätzen,

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: waswiewo 28.02.13 - 12:47

    AMD/ATI ist aber schon lange in Konsolen vertreten, die "dunklen Tage" hat das aber nie vertreiben können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: feierabend 28.02.13 - 12:48

    GebrateneTaube schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...dann sind die dunklen Tage von AMD zumindest fürs nächste vorbei.
    >
    > Ich glaube ja fest daran, dass Sony heimliche Absprachen mit Microsoft
    > geführt hat, um zumindest bei GPU und CPU die selbe Basis zu haben. Die
    > beiden Unternehmen haben einen größeren Gegner als sich selbst, nämlich den
    > Wandel der Zeit.
    >
    > Ob nun Tablets, Apple oder Steam, der Spielekonsum hat sich sehr geändert,
    > und daran haben Sony und MS zu knabbern.
    >
    > Man wird wohl viele Episodenspiele und Ingame Purchasing machen, anders
    > kann man nicht mehr überleben. Nur noch wenige kaufen sich ein60-70 Euro
    > Spiel für ein 10 Stunden Erlebnis.
    >
    > Mal sehen wie sich das entwickelt. Steam Box oder nVidias Pläne sind auch
    > nicht zu unterschätzen,

    Halte ich her für unwahrscheinlich.
    Da Eine Konsole Alleinstellungsmerkmale braucht.
    Und das isnd meist Exclusive Titel.
    Wenn sich jetzt alles ohne Probleme portieren ließe wäre das für beide Parteien nicht gut.
    Zumal die Gefahr von Emulierter PS4 auf der XBox 3 oder umgekehrt zu groß wäre (sollten die Systeme Zeit nah gehackt werden)

    Handys und Tablets sind ein völlig anderer Markt.
    Dieser ist mittlerweile vielleicht größer als der klassische Gaming-Markt.
    Trotzdem schrumpft der bedarf an 60¤ tripple A Titeln nicht.

    Und wie erfolgreich die Steamboxen werden steht noch in den Sternen.
    Da habe ich noch nix brauchbares gesehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: Eisklaue 28.02.13 - 12:48

    Bin ich echt mal gespannt. Vielleicht haben am Ende Xbox und Playstation das selbe Hardwarefundament. Somit wäre die Leistung von beiden gleich und der Kunde würde sich dann nur noch für das bessere Ökosystem entscheiden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 28.02.13 - 12:56

    GebrateneTaube schrieb:
    ----------------
    > Ich glaube ja fest daran, dass Sony heimliche Absprachen mit Microsoft
    > geführt hat, um zumindest bei GPU und CPU die selbe Basis zu haben.

    Das ist völliger Unsinn. Absprachen sind gar nicht nötig. AMD ist der einzige Hersteller, der in diesem Leistungssegment entsprechende SoCs anbieten kann.
    Intel hat die Grafikleistung nicht und NVidia nicht die CPU-Technik.
    Für Alternativen in dieser Leistungsklasse müssten irgendwo Neuentwicklungen in Auftrag gegeben werden. Das dauert nicht nur länger als bei AMD ein Produkt von der Stange zu ordern, sondern kostet auch mehr.


    > Ob nun Tablets, Apple oder Steam, der Spielekonsum hat sich sehr geändert,
    > und daran haben Sony und MS zu knabbern.

    Steam läuft primär unter Windows und das ist von MS. Was MS groß zu knabbern haben soll, erschließt sich mir nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 28.02.13 - 12:59

    waswiewo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMD/ATI ist aber schon lange in Konsolen vertreten, die "dunklen Tage" hat
    > das aber nie vertreiben können.
    Aber höchstens mit GPUs.
    Bei GameCube, Wii, Wii U und Xbox 360 gingen/gehen die Kosten für die CPU an IBM.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: Vradash 28.02.13 - 13:02

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > waswiewo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AMD/ATI ist aber schon lange in Konsolen vertreten, die "dunklen Tage"
    > hat
    > > das aber nie vertreiben können.
    > Aber höchstens mit GPUs.
    > Bei GameCube, Wii, Wii U und Xbox 360 gingen/gehen die Kosten für die CPU
    > an IBM.

    Bei der Cell-CPU der PS3 hat IBM auch seine Finger im Spiel gehabt. (Zusammen mit Sony und Toshiba) Die Dinger nutzen ja auch PowerPC-Technik.

    Vermutlich sind die Konsolen-Verträge das einzige, was AMD einigermaßen am Leben hält. ;P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: nille02 28.02.13 - 13:16

    waswiewo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMD/ATI ist aber schon lange in Konsolen vertreten, die "dunklen Tage" hat
    > das aber nie vertreiben können.

    In der Xbox360 steckt aber nur ein ATI Design was MS sich gekauft hatte. Geld floss später sicher wenig bis nichts mehr.
    Jetzt sieht es aber anders. Nun kommt nicht nur die Grafik von AMD sondern auch noch die CPU.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: keböb 28.02.13 - 13:16

    > Steam läuft primär unter Windows und das ist von MS. Was MS groß zu knabbern haben soll, erschließt sich mir nicht.

    Die geplante Steambox wird auf Linux basieren und vermutlich eine direkte Konkurrenz zur PS4 und der neuen Xbox sein. Ob Valve damit erfolgreich sein wird, ist schwierig vorherzusehen... aber das Potential dazu ist grundsätzlich vorhanden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: DY 28.02.13 - 15:41

    Von leicht zu portieren bis zur kompletten Emulation ist aber ein weiter Weg.
    Um ein Betriebssystem zu emulieren benötigt man in der Regel die Hardware von 1Gen weiter.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: Gruselgurke 28.02.13 - 16:33

    Konsolen Deals waren noch nie ein lukratives Geschäft für Hardware hersteller. Das ist mehr eine prestige Sache um Kunden zu gewinnen.
    Die Gewinnspanne wird für AMD eher gering sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: Der schwarze Ritter 28.02.13 - 17:55

    Wenn eine Generation überhaupt ausreicht, um die Emulation gut zu gewährleisten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: blackout23 28.02.13 - 19:02

    Naja ne 680 pustet die iGPU von AMD wahrscheinlich trotzdem zum Schornstein raus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: KarimS 28.02.13 - 19:38

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja ne 680 pustet die iGPU von AMD wahrscheinlich trotzdem zum Schornstein
    > raus.

    Du gehörst sicher auch zu den cleveren Leuten, die beim Review eines Sportwagens immer rufen "Naja, 500 PS sind schön und gut aber ein ICE 3 mit 10000 PS pustet den wahrscheinlich trotzdem zum Schornstein raus".

    Sowohl preislich als auch vom Verbrauch und Wärmeemissionen her hat eine GTX 680 in einem Konsolenthema nicht zu suchen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: onenak 28.02.13 - 22:15

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Steam läuft primär unter Windows und das ist von MS. Was MS groß zu
    > knabbern haben soll, erschließt sich mir nicht.

    Ok schauen wir uns mal die Vorteile für MS an.

    X-Box:
    Jedes verkaufte Spiel = Geld für MS.
    Jeder der Online Spielen will = monatlich Geld für MS.
    Jeder Patch für ein Spiel = Geld für MS.
    Ms hat volle Kontrolle über alles was mit dem System passiert und welche Sachen auf das Spiel drauf kommen.

    Steam on Windows:
    Ms verkauft Windows = 1x Geld für MS

    Es hat schon seinen Grund warum MS schon seit einiger zeit den PC Spielern den Mittelfinger zeigt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.02.13 - 23:41

    keböb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Steam läuft primär unter Windows und das ist von MS. Was MS groß zu
    > knabbern haben soll, erschließt sich mir nicht.
    >
    > Die geplante Steambox wird auf Linux basieren und vermutlich eine direkte
    > Konkurrenz zur PS4 und der neuen Xbox sein. Ob Valve damit erfolgreich sein
    > wird, ist schwierig vorherzusehen... aber das Potential dazu ist
    > grundsätzlich vorhanden.

    Seit dem 12. Mai 2010 wird osx unterstützt und bis heute sind nicht alle games spielbar, da würde ich ma stark davon ausgehen das die steambox ohne linux kommt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: blackout23 01.03.13 - 01:26

    Die Steambox läuft mit Linux hat Gaben gesagt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: 486dx4-160 01.03.13 - 01:33

    > Seit dem 12. Mai 2010 wird osx unterstützt und bis heute sind nicht alle
    > games spielbar, da würde ich ma stark davon ausgehen das die steambox ohne
    > linux kommt.

    Das wäre ein Grund dass die Steambox ohne OSX kommt - Valve bezeichnet Apple eh als "größten Konkurrenten".
    Das allermeiste Embedded-Zeugs läuft mit GNU/Linux, speziell die Unterhaltungselektronik, gelegentlich findet man noch QNX, WinCE und BSD.
    Gute 3D-Grafiktreiber von der Stange gibt's für BSD und Linux.
    Die Lizenzkosten für die beiden sind auch bei 0, QNX und WCE kosten.
    Was wird Valve wohl machen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: karuso 01.03.13 - 12:48

    Aber zumindest werden sie ihre Ware los und haben Umsätze. Ist immer noch besser als stillgelegte Produktionen und volle Lagerhäuser.
    Und die Prestige die schnellsten Konsolen zu befeuern dürfte für AMD auch nicht schlecht sein um wieder in aller Munde zu sein, und somit eventuell wieder von mehr Herstellern wahrgenommen zu werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Wenn jetzt noch Microsoft AMD nutzt...

    Autor: irata 01.03.13 - 22:01

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das allermeiste Embedded-Zeugs läuft mit GNU/Linux, speziell die
    > Unterhaltungselektronik, gelegentlich findet man noch QNX, WinCE und BSD.

    Vor ein paar Jahren hieß es noch, dass ITRON das am weitesten verbreitete System im Embedded-Markt ist. Hab dazu aber auch keine Statistiken oder Zahlen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Vlotho
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  4. Joseph Vögele AG, Ludwigshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Spionage im Wahlkampf: Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken
    Spionage im Wahlkampf
    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

    Die US-Demokraten mit Präsidentschaftskandidatin Clinton sind offenbar ein weiteres Mal gehackt worden. Aber auch Russland will Opfer eines Cyberangriffs geworden sein.

  2. Comodo: Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst
    Comodo
    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

    Eine Sicherheitslücke der TLS-Zertifizierungsstelle Comodo hat es unter Umständen erlaubt, Zertifikate für fremde Domains auszustellen. Angriffspunkt waren dabei die Verifikationsmails, die an den Domaininhaber gesendet werden.

  3. Autonomes Fahren: Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
    Autonomes Fahren
    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

    Die neue E-Klasse von Mercedes-Benz ist noch lange kein autonomes Auto. Ein Werbespot in den USA ging Verbraucherschützern daher viel zu weit.


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05