1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonys Minidisc: Das letzte…

Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: thecrew 22.02.13 - 12:36

    MD und überlegen ?

    Der Vorteil war nur die Größe und die direkte Wiederbeschreibbarkeit.

    Um auf 170 MB - 74 Minuten Musik (wie bei der CD) zu bekommen. Wurde Audio allerdings in ATRAC- komprimiert. Und das war genau wie heute MP3 nun mal Verlust behaftet.

    Sonst hätten unkomprimiert nur knapp 15 Minuten draufgepasst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: dumdideidum 22.02.13 - 12:40

    So steht es im Text. Da steht aber auch, dass Atrac-3 so gut war, dass der Normalverbraucher keinen Unterschied hören konnte.

    Und im Vergleich zu den mp3s die du heute hörst, war die MD alle Mal besser.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: hypron 22.02.13 - 12:41

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um auf 170 MB - 74 Minuten Musik (wie bei der CD) zu bekommen. Wurde Audio
    > allerdings in ATRAC- komprimiert. Und das war genau wie heute MP3 nun mal
    > Verlust behaftet.

    Nur dass das bei tragbaren Audiogeräten keinen interessiert. Unterwegs hat man ja immer Störgeräusche, da fällt das eh nicht auf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: thecrew 22.02.13 - 12:48

    "Und im Vergleich zu den mp3s die du heute hörst, war die MD alle Mal besser."

    Meinst du das Ernst?

    Du vergleichst ein 20 Jahre altes Kompressionsformat mit einem modernem VBR Mp3 Codec?

    Und es war besser?!?

    Schon erstaunlich.

    Jedenfalls hat das letzte Atrac-3 Format schlechter abgeschnitten als MP3 bei gleicher Bitrate.

    So stehts zumindest auch im Wiki.
    http://de.wikipedia.org/wiki/ATRAC



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.13 12:49 durch thecrew.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: lolwut 22.02.13 - 12:51

    dumdideidum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So steht es im Text. Da steht aber auch, dass Atrac-3 so gut war, dass der
    > Normalverbraucher keinen Unterschied hören konnte.
    >
    > Und im Vergleich zu den mp3s die du heute hörst, war die MD alle Mal
    > besser.

    Sicher? Ich hatte keine MD, aber MP3s (ich zähle auch mal ALAC im MP4 Container dazu) haben doch einen guten Schritt getan. Bin mit der Klangqualität echt zufrieden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: fratze123 22.02.13 - 13:10

    dumdideidum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So steht es im Text. Da steht aber auch, dass Atrac-3 so gut war, dass der
    > Normalverbraucher keinen Unterschied hören konnte.

    Im Text kann viel stehen. Atrac-3 ist aber durchaus okay.

    > Und im Vergleich zu den mp3s die du heute hörst, war die MD alle Mal
    > besser.

    Blödsinn. Wahrscheinlich ist noch nicht zu dir vorgedrungen, dass mp3 höhere Bitraten als 128kbs gibt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: Sinnfrei 22.02.13 - 13:22

    Betamax war technisch auch VHS überlegen. Genauso ist HD-DVD besser als Bluray in vielerlei Hinsicht (hauptsächlicher Durchsetzungsgrund dürfte der Java-Kopierschrott BD+, sowie einiges an Schmiergeld, sein).

    __________________
    ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: Tannoy 22.02.13 - 13:25

    lolwut schrieb:
    > Sicher? Ich hatte keine MD, aber MP3s (ich zähle auch mal ALAC im MP4

    Meine Güte! Man kann doch keinen verlustfreien Codec mit MP3 gleichsetzen.!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: Liriel 22.02.13 - 13:45

    mp3 hören sich immer schlechter an als ne reine cd das wird dir jeder musiker bestätigen.
    der mp3 codec kompremiert nicht nur sondern schneidet auch teile weg die man eher nicht hört.
    die md hat dagegen kaum wegschnitt und hört sich deswegen wie ne cd an.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: lolwut 22.02.13 - 13:46

    Tannoy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lolwut schrieb:
    > > Sicher? Ich hatte keine MD, aber MP3s (ich zähle auch mal ALAC im MP4
    >
    > Meine Güte! Man kann doch keinen verlustfreien Codec mit MP3 gleichsetzen.!

    Technisch sicher nicht, da MP3 aber inzwischen landläufig als Oberbegriff für digitale Musikstücke gilt, ähnlich wie "Tempo" für Taschentuch, schon irgendwie.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: Tannoy 22.02.13 - 13:51

    lolwut schrieb:
    -----------------------------------
    > Technisch sicher nicht, da MP3 aber inzwischen landläufig als Oberbegriff
    > für digitale Musikstücke gilt, ähnlich wie "Tempo" für Taschentuch, schon
    > irgendwie.

    Qualitätstechnisch aber auch nicht vergleichbar. Ich würde daher abraten diese Begriffe zu vermischen (kenne auch sonst keinen der das tut).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: F4yt 22.02.13 - 14:04

    Also nach meinen Erfahrungen mit dem MZ-N510, den ich auch lange begeistert benutzt habe, war schon ein Unterschied zwischen ATRAC (ohne LP2 oder gar LP4) und einer guten (192kb/s;VBR) MP3 wahrzunehmen. Zugunsten der MP3. Da hilft einen auch 20 oder 24 Bit nicht viel...

    Besser wurde es eigentlich erst mit der Hi-MD, die ich auch mal kurzzeitig hatte. Durch die verringerte Geschwindigkeit des Systems habe ich die aber als störanfälliger in Erinnerung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: Martin F. 22.02.13 - 14:05

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedenfalls hat das letzte Atrac-3 Format schlechter abgeschnitten als MP3
    > bei gleicher Bitrate.

    Nur hat man zu Zeiten der MD bei MP3 eher deutlich geringere Datenraten verwendet. MusicMatch war damals recht beliebt, weil einfach und kostenlos, das konnte aber nur 96 kb/s. Häufig anzutreffen waren auch 128 kb/s mit einem fragwürdigen Encoder.

    Sinnvoll wären bei einem solchen Vergleich auch Angaben über den Encoder (Entwickler und Version), da sich die ja bekanntermaßen (bei MP3) mit der Zeit deutlich weiterentwickelt haben.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: nie (Golem.de) 22.02.13 - 14:09

    Der kritisierte Satz ist der letzte auf einer Seite dieses Artikels. Auf den folgenden erklären wir noch ausführlich, warum die Aufzeichnungstechnik einer MD einer CD überlegen ist. Die MD arbeitet magnetooptisch, die CD rein optisch. Das macht unter anderem einen großen Unterschied bei der Haltbarkeit der Datenträger aus.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. kompletter unsinn.

    Autor: fratze123 22.02.13 - 14:15

    vielleicht solltest du lieber mal 'n tontechniker fragen, als deine "musiker". ich bin auch (hobby-)musiker und bestätige dir, dass du unsinn geschrieben hast.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. "hauptsächlicher Durchsetzungsgrund dürfte..."

    Autor: fratze123 22.02.13 - 14:22

    die PS3 sein.

    Wenn Microsoft die XBox360 mit internem HD-DVD-Laufwerk ausgestattet hätte, hätte das ganz anders laufen können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: kompletter unsinn.

    Autor: Phreeze 22.02.13 - 14:24

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht solltest du lieber mal 'n tontechniker fragen, als deine
    > "musiker". ich bin auch (hobby-)musiker und bestätige dir, dass du unsinn
    > geschrieben hast.


    Stimmt. Es ist bewiesen, dass Leute (Tontechniker, Musiker, Gemamitarbeiter,...) bei einer 256kbit Mp3 (wenn nicht sogar 192) keinen Unterschied merken können, wenn sie nicht grade ein extrem ausgeprägtes Gehör haben. und selbst die wird es nicht stören...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: katzenpisse 22.02.13 - 15:06

    Tannoy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (kenne auch sonst keinen der das tut).

    Ich kenne eher keinen, der den Unterschied zwischen MP3 und FLAC kennt. Die Leute nennen einfach alles MP3.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: regiedie1. 22.02.13 - 17:34

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Betamax war technisch auch VHS überlegen. Genauso ist HD-DVD besser als
    > Bluray in vielerlei Hinsicht (hauptsächlicher Durchsetzungsgrund dürfte der
    > Java-Kopierschrott BD+, sowie einiges an Schmiergeld, sein).

    Klär mich auf, was war der Vorteil der HD-DVD, außer dass sie weiter auf kostengünstigere rote Laser setzte, keinen Regionalcode vorgesehen hatte und Menüs auf Web-Technologie-Basis? Nur 30 GiB bei Dual-Layer sind immerhin 20 GiB weniger, als die DL-BD erreicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Dabei war die MD-Technik der CD deutlich überlegen...

    Autor: dumdideidum 22.02.13 - 17:35

    Naja ihr vergleicht jetzt aber aktuelle mp3 Codecs mit der eingestellten MD. Ich bin der Meinung, dass ihr Klang heute die mp3, wie damals auf der Strecke lässt.

    Dennoch und ja meine mp3s, haben alle Bitraten höher 128kbits finde ich, dass die md sauber und gut klingt. Sicher trifft dies heute auch auf viele gekauft mp3s zu, aber die Abspielgerät und die meisten Lautsprecher werden dem sowieso nicht gerecht.

    Wer Musik über Notebook- oder Handylsp hört, der braucht sich über den Klang einer MD sicher nicht beschweren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

  1. Quartalsbericht: Amazon macht höchsten Verlust in Firmengeschichte
    Quartalsbericht
    Amazon macht höchsten Verlust in Firmengeschichte

    Amazons Investitionen in Rechenzentren, Versandhäuser und eigene Elektronikprodukte führt das Unternehmen bislang immer tiefer in die Verlustzone. Doch im aktuellen Berichtszeitraum erreicht Amazon einen neuen Höchstwert.

  2. Europäischer Gerichtshof: Framende Links sind keine Urheberrechtsverletzung
    Europäischer Gerichtshof
    Framende Links sind keine Urheberrechtsverletzung

    Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass das Setzen eines framenden Links keine Urheberrechtsverletzung darstellt. Der Beschluss beende einen jahrelangen Rechtsstreit im Sinne der Netzfreiheit, so die beteiligte Kanzlei.

  3. IP-Telefonie: DDoS-Angriff legt Sipgate lahm
    IP-Telefonie
    DDoS-Angriff legt Sipgate lahm

    Die Dienste des Internet-Telefonie-Anbieters Sipgate funktionieren aktuell nicht. Grund sind wiederholte DDoS-Angriffe. Auch die Webseite ist nicht erreichbar.


  1. 22:57

  2. 18:46

  3. 18:42

  4. 18:25

  5. 17:59

  6. 17:56

  7. 17:48

  8. 17:45