Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Speichermonster: 8 TByte…

Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.10.12 - 08:29

    ...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: awollenh 10.10.12 - 08:34

    Wofür sollte ich beim Mac USB 3.0 verwenden, wenn ich schnellere Übertragungen schaffe mit einem entsprechenden Anschluss? Und für was anderes wie einen MAC (bzw. ein Gerät mit Thunderbolt) ist es nicht konzipiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.10.12 - 08:38

    > Und für was anderes wie einen MAC (bzw. ein Gerät mit Thunderbolt) ist es nicht konzipiert.

    Genau das ist ja das Manko.

    Thunderbold ist nur doppelt so schnell wie USB 3.0, aber 4 Mal so teuer.

    500 MB/s reichen doch für dieses Storage-System voll aus.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Factum 10.10.12 - 08:47

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und für was anderes wie einen MAC (bzw. ein Gerät mit Thunderbolt) ist es
    > nicht konzipiert.
    >
    > Genau das ist ja das Manko.
    >
    > Thunderbold ist nur doppelt so schnell wie USB 3.0, aber 4 Mal so teuer.
    >
    > 500 MB/s reichen doch für dieses Storage-System voll aus.

    ja natürlich... NICHT!

    du bist mit nem 56K modem auch zufrieden.... um Websiten aufzurufen reichts....oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: schumischumi 10.10.12 - 08:58

    bin eher verwundert dass das system mac only ausgelegt wurde. da gehts mir jetzt weniger ob usb3 oder thunderdings. man hätte für 850 ökken auch nen lan anschluss verbauen können...
    nimmt halt doch nen riesen käuferkreis weg wenn man das ding nicht an windows und/oder linux maschinen ranhängen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.10.12 - 09:01

    Es ist deshalb so teuer WEIL Thunderbold drin ist.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Netspy 10.10.12 - 09:21

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist deshalb so teuer WEIL Thunderbold drin ist.

    Mit 4 TB kostet sie nur noch die Hälfte. Evtl. kosten die 4-TB-Platten auch noch etwas Aufpreis aber das ist nur so ’ne dumme Idee von mir.

    Davon abgesehen musst du sie die nicht kaufen und daher auch nicht rummeckern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.10.12 - 09:25

    Es ist kein Geheimnis mehr, dass die Tuhunderboltlizenzen astronomisch vergleichen mit denen von USB 3.0 sind.

    Wenn es eine passende USB 3.0-Alternative gäbe, bräuchte ich wirklich nicht rummeckern, tut es aber nicht.

    Meine wöchentlichen Backups immer auf eine 1TB-Platte zu packen nervt auf Dauer.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.12 09:27 durch Lala Satalin Deviluke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Netspy 10.10.12 - 09:51

    Zweiter Versuch, da Golem die erste Nachricht verschluckt hat. Blöder Bug, der immer auftritt, wenn aus dem Thema ein Teil auf den Bolzplatz verschoben wurde.

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist kein Geheimnis mehr, dass die Tuhunderboltlizenzen astronomisch
    > vergleichen mit denen von USB 3.0 sind.

    Hast du konkrete Zahlen oder kennst du nur die Gerüchte? Bei AirPlay gab es die selben Gerüchte (> 100 US$ teurer) und jetzt gibt es trotzdem günstige Geräte, die kaum teurer sind als welche ohne AirPlay.

    > Wenn es eine passende USB 3.0-Alternative gäbe, bräuchte ich wirklich nicht
    > rummeckern, tut es aber nicht.

    Wie wäre es mit der Buffalo DriveStation, der LaCie 2big oder der Seagate Backup Plus Desk mit jeweils bis zu 8 TB und USB 3.0?

    > Meine wöchentlichen Backups immer auf eine 1TB-Platte zu packen nervt auf
    > Dauer.

    Einfach eine größere Platte kaufen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Brainfreeze 10.10.12 - 09:59

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bin eher verwundert dass das system mac only ausgelegt wurde. da gehts mir
    > jetzt weniger ob usb3 oder thunderdings. man hätte für 850 ökken auch nen
    > lan anschluss verbauen können...
    > nimmt halt doch nen riesen käuferkreis weg wenn man das ding nicht an
    > windows und/oder linux maschinen ranhängen kann.

    Wenn Dich das Gerät mit LAN-Anschluss interessiert: Dafür hat WD das MyBook Live Duo im Programm. Hat zwar kein USB oder Thunderbolt, aber dafür kostet es in der 6 TB-Ausführung nur 490 USD (anstelle von 660 USD der 6-TB-Thunderboltversion)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: zettifour 10.10.12 - 10:05

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und für was anderes wie einen MAC (bzw. ein Gerät mit Thunderbolt) ist es
    > nicht konzipiert.
    >
    > Genau das ist ja das Manko.
    >
    > Thunderbold ist nur doppelt so schnell wie USB 3.0, aber 4 Mal so teuer.
    >
    > 500 MB/s reichen doch für dieses Storage-System voll aus.

    Macs waren da schon immer etwas weiter als WinPCs ;-)
    Macs hatten schon USB Maus und Tatstatur, da waren bei PCs noch serielle umd sogar unterschiedliche Anschlüsse für Tastatur und Maus üblich. Externe Platten schloß man mit FireWire am Mac an. Seit einigen Jahren werden Maus und Tastatur am Mac via Bluetooth connected, wo PCs immer noch Dongles benötigen.
    Mac alt: langsame Geräte: USB schnelle Geräte: FireWire
    Mac neu: langsame Geräte: BlueTooth schnelle Geräte: ThunderBolt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.10.12 - 10:11

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Und für was anderes wie einen MAC (bzw. ein Gerät mit Thunderbolt) ist
    > es
    > > nicht konzipiert.
    > >
    > > Genau das ist ja das Manko.
    > >
    > > Thunderbold ist nur doppelt so schnell wie USB 3.0, aber 4 Mal so teuer.
    > >
    > > 500 MB/s reichen doch für dieses Storage-System voll aus.
    >
    > Macs waren da schon immer etwas weiter als WinPCs ;-)
    > Macs hatten schon USB Maus und Tatstatur, da waren bei PCs noch serielle
    > umd sogar unterschiedliche Anschlüsse für Tastatur und Maus üblich. Externe
    > Platten schloß man mit FireWire am Mac an. Seit einigen Jahren werden Maus
    > und Tastatur am Mac via Bluetooth connected, wo PCs immer noch Dongles
    > benötigen.
    > Mac alt: langsame Geräte: USB schnelle Geräte: FireWire
    > Mac neu: langsame Geräte: BlueTooth schnelle Geräte: ThunderBolt

    LOL! Ich sag dazu lieber nichts.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: 0mega 10.10.12 - 11:15

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Und für was anderes wie einen MAC (bzw. ein Gerät mit Thunderbolt) ist
    > es
    > > nicht konzipiert.
    > >
    > > Genau das ist ja das Manko.
    > >
    > > Thunderbold ist nur doppelt so schnell wie USB 3.0, aber 4 Mal so teuer.
    > >
    > > 500 MB/s reichen doch für dieses Storage-System voll aus.
    >
    > Macs waren da schon immer etwas weiter als WinPCs ;-)
    > Macs hatten schon USB Maus und Tatstatur, da waren bei PCs noch serielle
    > umd sogar unterschiedliche Anschlüsse für Tastatur und Maus üblich. Externe
    > Platten schloß man mit FireWire am Mac an. Seit einigen Jahren werden Maus
    > und Tastatur am Mac via Bluetooth connected, wo PCs immer noch Dongles
    > benötigen.
    > Mac alt: langsame Geräte: USB schnelle Geräte: FireWire
    > Mac neu: langsame Geräte: BlueTooth schnelle Geräte: ThunderBolt

    USB ist ja schön und gut, aber ausgerechnet Tastaturen zum Vergleich herzunehmen... USB Tastaturen haben jetzt fast ein Jahrzehnt gebraucht, um mit PS/2 Tastaturen annähernd gleichzuziehen... und 90% sind immer noch schlechter. Das ist schon krass.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Kondom 10.10.12 - 11:39

    awollenh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wofür sollte ich beim Mac USB 3.0 verwenden, wenn ich schnellere
    > Übertragungen schaffe mit einem entsprechenden Anschluss? Und für was
    > anderes wie einen MAC (bzw. ein Gerät mit Thunderbolt) ist es nicht
    > konzipiert.

    Factum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja natürlich... NICHT!
    >
    > du bist mit nem 56K modem auch zufrieden.... um Websiten aufzurufen
    > reichts....oder?

    Manchen ... ist echt nicht zu helfen. Die verbauten Festplatten sind Caviar Green Festplatten (das sind die einzigen von Western Digital, die mehr als 2TB bieten). Und diese schaffen nicht mehr als maximal 140MB/s lesen bzw. maximal 130MB/s schreiben. Und das nur unter Idealbedingungen! Das macht maximal 280MB/s Lesen. Von beiden Festplatten gleichzeitig mit max Geschwindigkeit lesen.....aber die Daten müssen auch irgendwo hin, ergo muss der Mac am anderen Ende eine oder mehrere Festplatte/n haben die mit mindestens 280MB/s beschrieben werden kann/können.
    USB 3.0 reicht für eine solche Speicherlösung vollkommen aus und Thunderbolt nutzt einem da Null Komma gar nichts. Dem Einzigem dem es was bringt ist Western Digital selbst, weil es ... die überteuerte und unnötige Hardware verkaufen kann und ihr denkt ihr habt was ganz Tolles.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.12 11:49 durch gs (Golem.de).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.10.12 - 11:55

    +10000

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Kondom 10.10.12 - 11:58

    @gs:
    Tschuldigung :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Ohne USB 3.0-Option... Arm... (kT)

    Autor: Kampfmelone 10.10.12 - 21:27

    Fände USB schon gut, selbst wenn ich ThunderBolt etwas kritisch gegenüberstehe, da teuer und wenig verbreitet und in dem Fall unnötig.

    Alleine um an die Daten zu kommen, wenn man mal mit einem älteren Mac oder einem "normalen" Rechner zugreifen muss, wäre USB praktisch. Bei so einem teuren Gerät könnte man das schon erwarten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Mitarbeiter/in für die Fachadministration Finanz- und Rechnungswesen
    Erzbistum Köln Generalvikariat, Köln
  2. Linux-Systemadministrator (m/w)
    energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  3. Java-Entwickler/in Crossmediale Austauschsysteme IT-Planung und Softwareentwicklung
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt
  4. PHP-Entwickler (m/w)
    Aspera GmbH, Aachen

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. NEU: The Revenant - Der Rückkehrer (+ 4K Ultra HD-Blu-ray)
    29,99€
  2. NEU: 3 Blu-rays für 18 EUR
    (u. a. Rache für Jesse James, Runaway, The Wanderers)
  3. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  2. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom
  3. Hyperloop Die Slowakei will den Rohrpostzug

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Android TV: Google nimmt Nexus Player vom Markt
    Android TV
    Google nimmt Nexus Player vom Markt

    Google verkauft den Nexus Player nicht mehr. Auch abseits von Googles eigenem Store ist die Android-TV-Box kaum zu bekommen. Deutet sich damit ein Nachfolger des Nexus Players an?

  2. Solid-State-Drive: Samsung bringt die SSD 750 Evo nach Deutschland
    Solid-State-Drive
    Samsung bringt die SSD 750 Evo nach Deutschland

    Neue günstige Flash-Drives: Samsungs SSD 750 Evo mit Kapazitäten von 120, 250 und 500 GByte kosten vergleichsweise wenig. Der Nachteil ist die vergleichsweise kurze Haltbarkeit und Garantie.

  3. Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
    Xperia X im Hands on
    Sonys vorgetäuschte Oberklasse

    Mit dem Xperia X versucht Sony einen skurrilen Neustart. Es löst das Xperia Z5 ab, verzichtet aber auf so manches Ausstattungsdetail, das bei anderen Oberklasse-Smartphones selbstverständlich geworden ist.


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:06

  4. 12:05

  5. 11:55

  6. 11:41

  7. 11:31

  8. 11:26