1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielemaus: Razer Deathadder auf 6…

Wozu? Merkt ja doch keiner.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu? Merkt ja doch keiner.

    Autor Thobar 21.11.12 - 09:59

    Ich bin kein Gamer und verstehe den großen Vorteil nicht, den die Weiterentwicklung haben soll.
    Die Maus tastet 250 statt 150 Punkte pro Millimeter ab? (Überschlagsrechnung im Kopf, reitet nicht auf genauen Zahlen herum.)
    Ja und? Schon ein 1/150 Millimeter können unsere Sinne nicht mehr erfassen. Ebenso wenig ist die Latenzzeit interessant. Wenn es statt einer Millisekunde zehn wären - keiner würde es merken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wozu? Merkt ja doch keiner.

    Autor SIDESTRE4M 21.11.12 - 11:44

    Ich würde sagen, dass man den doppelten Cursor-Speed schon bemerkt. Es sei denn, die Leute sind nicht in der Lage, ihre Peripherie zu konfigurieren.

    Ob man in der Praxis davon profitiert, steht auf einem anderen Blatt und ob es mit 6000DPI, also ca. 0,003mm Bewegung der Maus pro Pixel auf dem Bildschirm schafft, akurat zu arbeiten auch noch mal eine andere.

    Bei 3D-Engines sieht die Sache ja wieder etwas anders aus. Da sollte man gleichzeitig die Sensitivity der 3D-Engine reduzieren, damit theoretisch mehr Vektoren für die gleiche Mausbewegung errechnet würden.

    Letztendlich sind die Spieler mit soviel DPI wohl nicht besser geworden als vorher, es sei denn, da draußen laufen ein paar extreme High-Senser herum, die davon profitieren. Da die meisten Zocker eher Mid-Senser sind, denke ich, dürften das die wenigsten sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

  1. Soziale Netzwerke: Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund
    Soziale Netzwerke
    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

    Für Kinder und Jugendliche sind Offline-Freunde wichtiger als die Kontakte in sozialen Netzwerken wie Facebook. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Uni Bielefeld unter Schülern der fünften bis zehnten Klasse.

  2. Internet-Partei: Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland
    Internet-Partei
    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

    Er wollte Neuseelands IT-Infrastruktur ausbauen und faire Internetpreise durchsetzen. Jetzt hat Kim Dotcom mit seiner Internet-Partei die Wahlen in Neuseeland verloren und kann nicht ins Parlament einziehen.

  3. SpaceX: Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet
    SpaceX
    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

    Einen Tag später als geplant ist der private Raumfrachter Dragon am Sonntagmorgen zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Es ist der vierte Versorgungsflug des Frachters, der vom US-Unternehmen SpaceX für die Nasa entwickelt wurde.


  1. 14:00

  2. 13:15

  3. 12:30

  4. 12:18

  5. 12:16

  6. 14:11

  7. 13:09

  8. 18:22