1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » PC-Hardware
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Teardown-Analyse: Chips der Wii U…

richtige Richtung.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. richtige Richtung.

    Autor jjo 23.11.12 - 12:48

    Ich muss sagen, die PS1 die ich zuhause stehen hab, hat schon einige Vorzüge gegenüber meiner Xbox 360

    Netzteil im Gehäuse integriert (Die xbox liefert mal eben ein Backstein aus, der in größe und Gewicht fast mit der eigentlichen Konsole mithalten kann)

    Keine Lüfter, keine Hitze, Keine Geräusche! (Die Xbox wird heis, schluckt sau viel Strom und der Lüfter ist sehr laut. Stört mich sogar beim spielen über Lautsprecher. Und wenn man denkt, schlimmer kann es nicht werden, dann schaltet sich das DVD Laufwerk ein. SCHRECKLICH!)

    Und Ziemlich Kompakt ist diese Konsole auch. Also ich bin immer noch begeistert, mit welch simpler Technik man doch Spaß gehabt hat.

    Ich find Nintendos weg gut. Klein, leicht, kompakt und macht trotzdem laune.
    Innovative Steuerung inklusive (Wie gut diese sein wird, wird sich noch zeigen.

    Von Sony erwarte ich den einheitlichen Mist. Schneller, größer, Lauter, heißer, noch höherer Stromverbraucht und vorallem noch teuer. Am besten wieder Subventioniert von Sony, weil sichs sonst kein schwein Leisten kann.
    Xbox das gleiche in billig. Zuzüglich mit diesem unausgereiften Kinect schwachsinn.

    PS: Ich finde, es gibt kaum Games für XBOX, welche ne gepflegte Party Mario Super Bros ersetzen kann. Oder kennt jemand welche? (:

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: richtige Richtung.

    Autor ubuntu_user 23.11.12 - 13:05

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Innovative Steuerung inklusive (Wie gut diese sein wird, wird sich noch
    > zeigen.

    surfen macht bestimmt mehr spass mit virtueller tastatur auf dem pad.
    mit nem ps3-controller macht sowas ja nicht mal ansatzweise spaß

    > Xbox das gleiche in billig. Zuzüglich mit diesem unausgereiften Kinect
    > schwachsinn.

    frage wie man das in der praxis benutzen kann, wenn sofa, couchtisch dort stehen. hat ja nicht jeder soviel platz wie im mediamarkt um die ecke

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: richtige Richtung.

    Autor jjo 23.11.12 - 13:08

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > frage wie man das in der praxis benutzen kann, wenn sofa, couchtisch dort
    > stehen. hat ja nicht jeder soviel platz wie im mediamarkt um die ecke


    Das war mein Problem mit Kinect. Man musste zu weit Wegstehen.
    Die Erkennung war sehr Primitiv. Finger oder sowas werden nicht erkannt. Die erkennung lief seehr zeitverzögert ab. Das ging schon auf 1 Sekunde oder mehr.
    Man konnte Kinect nicht im Sitzen benutzen, oder wenn etwas vor den Füßen war (Auch wenn man nur arme benutzten will zum navigieren).
    Man musste einfach immer stehen.

    In meinen augen zu träge, primitiv und ausgereizt. Jetzt vergammelt das Ding bei mir im Schrank.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: richtige Richtung.

    Autor ubuntu_user 23.11.12 - 13:10

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war mein Problem mit Kinect. Man musste zu weit Wegstehen.
    > Die Erkennung war sehr Primitiv. Finger oder sowas werden nicht erkannt.
    > Die erkennung lief seehr zeitverzögert ab. Das ging schon auf 1 Sekunde
    > oder mehr.
    > Man konnte Kinect nicht im Sitzen benutzen, oder wenn etwas vor den Füßen
    > war (Auch wenn man nur arme benutzten will zum navigieren).
    > Man musste einfach immer stehen.
    >
    > In meinen augen zu träge, primitiv und ausgereizt. Jetzt vergammelt das
    > Ding bei mir im Schrank.

    ist auch alles nur hype. ich glaube auch nicht, dass man surface oder windows phones gut einbauen könnte, da die keine hardwarebuttons haben

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: richtige Richtung.

    Autor wasabi 23.11.12 - 13:22

    Die PS3 hatte zu keinem Zeitpunkt ein externes Netzteil. Ich fand auch die erste Version nicht auffallend laut (hab sie selbst nicht, kenn ich nur von einem Freund, mit dem ich öfters mal gespielt habe), bei der aktuellsten SuperSlim soll das wohl noch weniger ein Problem sein. UNd Große: Naja, wenn man es wirklich sehr wenig Platz in der Nähe des TVs hat....

    Natürich ist kleiner besser. Aber nur deswegen einen schwächeren Prozessor einzubauen finde ich dämlich.

    > Von Sony erwarte ich den einheitlichen Mist. Schneller, größer, Lauter,
    > heißer, noch höherer Stromverbraucht und vorallem noch teuer. Am besten
    > wieder Subventioniert von Sony, weil sichs sonst kein schwein Leisten
    > kann.

    Sony wird diesen Fehler nicht nochmal machen. Bisherige Gerüchte über die Hardware bestätigen das. Übrigens verdient Nintendo auch erst dann Geld, wenn man sich ein zusätliches WiiU-Spiel kauft.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: richtige Richtung.

    Autor jjo 23.11.12 - 13:30

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die PS3 hatte zu keinem Zeitpunkt ein externes Netzteil. Ich fand auch die
    > erste Version nicht auffallend laut (hab sie selbst nicht, kenn ich nur von
    > einem Freund, mit dem ich öfters mal gespielt habe), bei der aktuellsten
    > SuperSlim soll das wohl noch weniger ein Problem sein. UNd Große: Naja,
    > wenn man es wirklich sehr wenig Platz in der Nähe des TVs hat....

    Das ist mir bewusst, und einer der wenigen wirklichen Argumente für eine PlayStation gegenüber der Xbox.

    >
    > Natürich ist kleiner besser. Aber nur deswegen einen schwächeren Prozessor
    > einzubauen finde ich dämlich.
    >

    Vieleicht ist ein Kompromiss gut? Wieso muss es das mächtigste vom mächtigsten sein, wenn es auf der anderen Seite Kostet, laut ist, warm wird und viel Strom braucht und dann zudem nocht teuer ist?

    Auf der anderen Seite sollte man auch nicht nur billig einbauen um oben genannte Punkte zu erfüllen, da dies wieder auf die Leistung geht.

    Ein Kompromiss und eine gute Mischungung wären gut, statt sich zum beispiel NUR auf Leistung zu beschränken.

    > Sony wird diesen Fehler nicht nochmal machen. Bisherige Gerüchte über die
    > Hardware bestätigen das. Übrigens verdient Nintendo auch erst dann Geld,
    > wenn man sich ein zusätliches WiiU-Spiel kauft.

    Was eigentlich Sinn macht, sich ein Spiel zu holen, wenn man auch eine Konsole kauft (Vorrausgesetzt man Kauf kein Bundle mit Spiel. Aber selbst dann glaube ich, das man sich noch ein Spiel kauft. Weil für ein Spiel kauft man keine Konsole).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: richtige Richtung.

    Autor wasabi 23.11.12 - 13:55

    Klar ist ein Kompromiss richtig. Aber der wird sowieso bei jeder Konsole gemacht, vor allem wegen des Preises. Sony und Microsoft hätten ihre Konsolen definitv leistungsfähiger (vor allem die RAM-größe war schon bei ERscheinen nicht so viel) machen können, wenn sie nicht auf Größe, Lautstärke und vor allem Preis hätten achten müssen.

    Der Kompromiss bei der WiiU geht mir aber unverständlicherweise Weise zu stark in Richtung "Nur 33 Watt maximal! Klein und leise!"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: richtige Richtung.

    Autor jjo 23.11.12 - 14:12

    Da Denke ich anders,
    Ich denke, Nintendos Preferenzen lagen vorallem auf Kostengünstig und Wohnzimmertauglich. Wobei letzters praktischerweise direkt erfüllt wird, wenn man auch kostengünstige, nicht so leistungsfähige Hardware verbaut.

    Sony und Xbox hingegen warn auf Maximale Leistung aus, nur begrentzt durch den Faktor Kosten.
    Hauptsache man kann mit Leistung punkten, ähnlich dem Wahn in Smarphones.

    Anders kann ich es mir nicht erklären, das meine Xbox dermasen Laut ist (vorallem das Laufwerk).
    Genausowenig kann ich mir dieses Monster Netzteil erklären, dem man größenmäßig ne Leistung von 3kw zuordnen würde.
    Sony hat es ja auch gepackt, das in der Play Station zu verbauen.


    Auch bauten PS3 und Xbox360 Steuerungstechnisch auf die vorgänger auf. Die hatten nicht vor neues zu erfinden. Nur schneller schneller schneller.

    Nintendo hingegen hat mit der Wii und der Wii U andere Controller "entworfen".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.12 14:13 durch jjo.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: richtige Richtung.

    Autor johnny rainbow 23.11.12 - 14:25

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar ist ein Kompromiss richtig. Aber der wird sowieso bei jeder Konsole
    > gemacht, vor allem wegen des Preises. Sony und Microsoft hätten ihre
    > Konsolen definitv leistungsfähiger (vor allem die RAM-größe war schon bei
    > ERscheinen nicht so viel) machen können, wenn sie nicht auf Größe,
    > Lautstärke und vor allem Preis hätten achten müssen.
    >
    > Der Kompromiss bei der WiiU geht mir aber unverständlicherweise Weise zu
    > stark in Richtung "Nur 33 Watt maximal! Klein und leise!"
    Sie braucht nicht 33 Watt maximal! Sie braucht maximal 33 Watt bei New Super Mario Bros. U, aber das ist auch kein 3D-Spiel. Der Maximalstromverbrauch soll etwa 75 sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

  1. Vic Gundotra: Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen
    Vic Gundotra
    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

    Der Google-Manager Vic Gundotra hat bei Google gekündigt. Er hatte das soziale Netzwerk Google Plus mit aufgebaut. Gründe nannte der Gründer der Entwicklerkonferenz Google I/O nicht.

  2. Quartalsbericht: Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn
    Quartalsbericht
    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

    Amazon gab für Technologie und Inhalte 1,99 Milliarden US-Dollar aus. Damit blieb vom Gewinn erneut wenig übrig.

  3. Quartalsbericht: Microsofts Gewinn und Umsatz fallen
    Quartalsbericht
    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

    Microsofts Gewinn fällt um 6,5 Prozent und auch der Umsatz geht leicht zurück. Microsoft wolle schnell "mutige, innovative Produkte herausbringen, die die Nutzer lieben", so der neue Firmenchef Nadella.


  1. 00:08

  2. 23:42

  3. 22:56

  4. 21:14

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 15:52

  8. 15:49