1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra HD: Samsung kündigt 4K-110…

Eigentor

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentor

    Autor: nuffy 08.01.13 - 14:33

    ... könnte man das "Wunderwerk" nennen. Habs gerade im Netz gelesen... und musste wirklich lachen.

    Ob Flipchart, Schultafel, Affenschaukel ... oder eben Eigentor. Was gibt es eigentlich am TV-Gerät noch zu verbessern? Ok, die Größe und all der Kram wächst einfach. Aber welcher normalsterbliche Konsument kann sich überhaupt solche Geräte jenseits der 10K-Euro Grenze leisten?

    Anstatt ein Herausstellungsmerkmal durch Design zu erhalten, der eher zum Lächerlichen tendiert, sollte den Herstellern vielleicht bewusst werden, dass der Konsument lieber mit vernünftigen Materialien und saubeer Verarbeitung verwöhnt wird.

    Aber doch nicht mit so einer Lachnummer....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Eigentor

    Autor: BillamGrill 08.01.13 - 14:50

    Wenn nicht noch was kommt, ist das für mich DIE ENttäuschung der CES 2013.
    Anstatt des erhofften durchsichtigen oder wenigstens randlosen Designs, bekommt man jetzt eine teure Schultafel. Gruselig...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Eigentor

    Autor: JTR 08.01.13 - 19:32

    Wer will durchsichtige LCD Technik ausser Werbende? Filme schauen ohne Kontrast.... brrrr....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Eigentor

    Autor: BillamGrill 09.01.13 - 13:25

    Samsung hatte doch schon auf der CES 2010 sein Smart Window im Programm. Meine Hoffnung war, dass 2 weitere Jahre Entwicklungszeit ausreichen, um daraus genug Kontrast etc. für den Heimbetrieb rauszuholen.
    Und so ein gläserner Fernseher ist schon etwas dezenter als so ein riesengroßer schwarzer Klotz :).. Außerdem wirkt es (noch) so futuristisch ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

  1. Verzögerte Android-Entwicklung: X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad
    Verzögerte Android-Entwicklung
    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

    Die neue Mobilvariante des Flugsimulators X-Plane 10 wird es erst einmal nur für iOS-Geräte geben. Eine Android-Umsetzung befindet sich aber schon in der Entwicklung. Jedoch ist der Aufwand für die Android-Plattform so hoch, dass sich die beiden Entwickler zunächst auf iOS konzentrierten.

  2. International Space Station: Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All
    International Space Station
    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

    Die ISS-Crew muss ihre Ersatzteile und fehlendes Werkzeug nun selbst auf der Raumstation drucken. Statt eine Ratsche mit der nächsten Lieferung eines Raumschiffs entgegenzunehmen, schickte die Nasa der Besatzung nur eine Datei für den 3D-Drucker der Raumstation.

  3. Malware in Staples-Kette: Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert
    Malware in Staples-Kette
    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

    Es war einer der größten Einbrüche in einer Firma im Jahr 2014. In der US-Kette Staples wurde Schadsoftware gefunden, die Kreditkartendaten von Kunden im Laden stahl. In einer Stellungnahme versucht Staples nun, den Schaden kleinzureden. Der Prozentsatz betroffener Geschäfte ist hoch.


  1. 14:04

  2. 12:54

  3. 12:39

  4. 12:04

  5. 16:02

  6. 13:11

  7. 11:50

  8. 11:06