Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra HD: Samsung kündigt 4K-110…

Hässlich...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hässlich...

    Autor: Lorenzo von Matterhorn 08.01.13 - 12:24

    ...dieser Klappständer.

  2. Re: Hässlich...

    Autor: Eheran 08.01.13 - 12:31

    ... wie die Nacht.

  3. Re: Hässlich...

    Autor: trust 08.01.13 - 12:35

    Ansonsten sieht er aber sehr schick aus!

  4. Re: Hässlich...

    Autor: pigggy 08.01.13 - 12:40

    Form follows Function.
    Dafür gibts ja auch 2.2 Sound

  5. Re: Hässlich...

    Autor: Komischer_Phreak 08.01.13 - 12:56

    Das die Rückseite häßlich ist, kann man wohl als normal bezeichnen. Von Vorne hingegen sieht das Gerät doch super aus.

  6. Typisch Samsung

    Autor: TITO976 08.01.13 - 13:01

    Die Affenschaukel ist doch wohl ein schlechter Witz!?!?

    Typisch Samsung......null Innovation und null Ideen.........infach nur größer...........

  7. Re: Typisch Samsung

    Autor: frnkbrnhrd 08.01.13 - 13:22

    Es ist doch lobenswert, das Samsung auf silbrig-transluzenten Plastikschnickschnack verzichtet. Worin könnte die Innovation bei einem Bodenständer bestehen? Es ist doch nicht aus der Welt gegriffen, die dreibeinige Stellart einer Malerstaffelei für ein Fernsehgerät zu entlehnen. Beides hält ein Bild. Die Lautsprecher zu integrieren finde ich nicht innovativ aber schon eine gute Idee.

  8. 2.2 ist meines Erachtens genauso wie 2.1 ...

    Autor: fratze123 08.01.13 - 14:37

    ganz normales Stereo. Mit Subwoofer halt.
    Soweit mir bekannt ist, kann ein Mensch bei Bässen nicht hören, woher sie kommen, also sollte der 2. Woofer ziemlich überflüssig sein.

  9. Wozu braucht es bei 'nem Bildschirm Innovation und Ideen?

    Autor: fratze123 08.01.13 - 14:38

    Was sollte da noch großartiges erfunden werden?

  10. Re: Wozu braucht es bei 'nem Bildschirm Innovation und Ideen?

    Autor: TITO976 08.01.13 - 14:52

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sollte da noch großartiges erfunden werden?

    Ich hoffe inständig, diese Frage ist nicht ernst gemeint...

  11. Re: 2.2 ist meines Erachtens genauso wie 2.1 ...

    Autor: Puppenspieler 08.01.13 - 14:54

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit mir bekannt ist, kann ein Mensch bei Bässen nicht hören, woher sie
    > kommen, also sollte der 2. Woofer ziemlich überflüssig sein.

    Es geht nicht darum, woher der Bass kommt, sondern wie kräftig er ist. Und da erreichst du mit 2 kleineren Subwoofern wahrscheinlich ein ähnliches Ergebnis wie mit einem großen, nur das sich letzterer eher schlecht in einem Fernseher verbauen lässt.

  12. Re: 2.2 ist meines Erachtens genauso wie 2.1 ...

    Autor: nuffy 08.01.13 - 16:07

    Seh ich etwas anders. Schalldruck ist da entscheidend - und kleiner Schalldruck ist trotz dem kleiner Schalldruck. Da müsste man eine ganze Kaskade von kleinen Subwoofern hinstellen, damit sie an einen ordentlichen größeren Sub herankommen...

  13. Re: Typisch Samsung

    Autor: BillamGrill 08.01.13 - 16:30

    frnkbrnhrd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist doch lobenswert, das Samsung auf silbrig-transluzenten
    > Plastikschnickschnack verzichtet. Worin könnte die Innovation bei einem
    > Bodenständer bestehen? Es ist doch nicht aus der Welt gegriffen, die
    > dreibeinige Stellart einer Malerstaffelei für ein Fernsehgerät zu
    > entlehnen. Beides hält ein Bild. Die Lautsprecher zu integrieren finde ich
    > nicht innovativ aber schon eine gute Idee.

    1. Hat das "Gebilde" doch auch einen "Bodenständer", was auch immer das sein soll (steht ja schließlich fast alles auf dem Boden)..
    und
    2. Ist es natürlich nicht aus der Welt gegriffen sich an einer Staffelei zu orientieren, ganz im Gegenteil.
    Aber genau da liegt ja das Problem: Dass es nicht aus der Welt gegriffen ist, obwohl Samsung dieses Ding schon mit innovativen Allmachtsfantasien ankündigt und Design revolutionieren will.....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. hmmh multimediahaus AG, Berlin
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Universität Passau, Passau
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Ulm, Neu-Ulm, Stuttgart, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 448,99€
  2. 299,00€
  3. 54,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

  1. Virtual Reality Developer: Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler
    Virtual Reality Developer
    Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler

    Die Lernplattform Udacity bietet ab Oktober 2016 ein neues Nanodegree-Programm an, in dem Nutzer Kurse zum Entwickeln von VR-Inhalten belegen können. Verwendet wird die Unity-Engine.

  2. Gewährleistungsfristen: Verbraucherschützer wollen EU-Plan verhindern
    Gewährleistungsfristen
    Verbraucherschützer wollen EU-Plan verhindern

    Die EU-Kommission erwägt, die bisherigen Gewährleistungsfristen zu deckeln. Verbraucherschützer wollen das mit einer Studie verhindern. Das soll belegen, dass eine längere Gewährleistung keinesfalls zu höheren Preisen führt, wie es vielfach behauptet wird.

  3. UBBF2016: Wo 83 Prozent der Haushalte Glasfaser haben
    UBBF2016
    Wo 83 Prozent der Haushalte Glasfaser haben

    In Hongkong zeigt PCCW-HKT, wie es möglich ist, eine dicht besiedelte Stadt gut mit Glasfaser zu versorgen. Deutschland hat 1,5 Prozent Haushalte, die direkt Glasfaser erhalten, und 277.000 Nutzerhaushalte.


  1. 13:00

  2. 12:46

  3. 12:27

  4. 11:59

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:03

  8. 10:46