Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra HD: Samsung kündigt 4K-110…

Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: Leviath4n 08.01.13 - 12:56

    Billige Plastikhandys und Fernseher die wie Flipcharts aussehen. Wer stellt sich denn den Design-Supergau in die Bude?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: al-bundy 08.01.13 - 16:21

    Zumindest passt das "Design" gut zum Lehreroutfit des Präsentators. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: Cesair 08.01.13 - 17:54

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Billige Plastikhandys und Fernseher die wie Flipcharts aussehen. Wer stellt
    > sich denn den Design-Supergau in die Bude?


    Ich, weil ich
    1.) Bei Smartphones Plastik definitiv Metall vorziehe
    und
    2.) Der Fernseher sehr gut aussieht
    und
    3.) Das Rahmen-Konzept sicherlich nicht die einzige Möglichkeit sein wird, den Fernseher aufzustellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: Lapje 08.01.13 - 19:22

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Billige Plastikhandys und Fernseher die wie Flipcharts aussehen. Wer stellt
    > sich denn den Design-Supergau in die Bude?

    Ja, ich merke es bei meinem iPad immer wieder: Das Allu liegt mir nach einiger Zeit schwerer in der Hand und ist auch unangehm kühl...

    Aber hauptsache wieder nen blöden Plastikspruch gebracht, nicht? Wer den Unterschied zwischen Kunststoff und Plastik nicht kennt sollte sich sowieso lieber bedeckt halten. Der gleiche Kunststoff wie bei Samsungs Smartphones wird auch bei Sportwagen verwendet...würdest Du Dich da auch beschweren dass es kein Allu ist?

    Mir ist damals mein Omnia II eine dicke Steintreppe komplett runtergefallen...und nichts war drann, nur an der Kante eine kleine Abschürfung...Kunststoff hat durchaus Vorteile...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: al-bundy 08.01.13 - 20:20

    "Allu", genau. Laber-Lapje weiss ganz doll Bescheid. LOL

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: johnny rainbow 08.01.13 - 21:08

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Billige Plastikhandys und Fernseher die wie Flipcharts aussehen. Wer stellt
    > sich denn den Design-Supergau in die Bude?
    Plastik ist nicht Plastik. Da gibt es riesige Unterschiede, und ein hochwertiger Kunststoff ist Alu überlegen.
    Zum Fernseher: Es gibt doch auch einen stinknormalen Standfuss (sieht man in der Gallerie).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: TITO976 09.01.13 - 07:24

    johnny rainbow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leviath4n schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Plastik ist nicht Plastik. Da gibt es riesige Unterschiede, und ein
    > hochwertiger Kunststoff ist Alu überlegen.

    Es mag sein, dass beim Thema Gewicht oder Preis Kunstoff gewisse Vorteile hat.
    Aber bestimmt nicht im Bereich Design!

    > Zum Fernseher: Es gibt doch auch einen stinknormalen Standfuss (sieht man
    > in der Gallerie).

    Nur gehört der Standfuss zu einem anderen Model.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: 0xDEADC0DE 09.01.13 - 09:39

    TITO976 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es mag sein, dass beim Thema Gewicht oder Preis Kunstoff gewisse Vorteile
    > hat.
    > Aber bestimmt nicht im Bereich Design!

    Wieso nicht? Du stehst also auf Echtholz in deiner Karre? Ich nicht, ich ziehe da, haptisch besseres Kunststoffmaterial vor. Auch ansonsten ist Alu eher nerivig an Gebrauchsgegenständen als "cool". Vor allem dieses geklapper, wenn man an Glas oder andere Metalle kommt. Ich weiß nicht, wieso immer alle meinen, Alu sei besser oder gar hochwertiger... so wie "Parkett", wenn das falsch gepflegt und abgeschliffen wurde, ist es tausendmal schlechter als hochwertiges Laminat. Und Parkett ist auch noch so kratzempfindlich... Laminat sieht nach Jahren noch aus wie neu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: holminger 09.01.13 - 11:16

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Parkett", wenn das falsch gepflegt und abgeschliffen wurde, ist es
    > tausendmal schlechter als hochwertiges Laminat. Und Parkett ist auch noch
    > so kratzempfindlich... Laminat sieht nach Jahren noch aus wie neu.
    Mumpitz, wenn man ein richtiges Parkett ordentlich versiegelt ist, ist es auch nicht kratzempfindlich. Mit "richtiges Parkett" meine ich die alten aus einzelnen Holzstäbchen und nicht diesen neumodischen Kram, der wie Laminat verlegt wird. Neben dem besseren Aussehen lässt sich richtiges Parkett auch reparieren und abschleifen. Das dürfte bei Laminat nicht gehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: Cesair 09.01.13 - 20:14

    TITO976 schrieb:
    > Es mag sein, dass beim Thema Gewicht oder Preis Kunstoff gewisse Vorteile
    > hat.
    > Aber bestimmt nicht im Bereich Design!
    Doch natürlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Algorithmenentwickler/in für Spurerkennung
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Department Manager Applikationsentwicklung Emission (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. IT-Architekt im internationalen Umfeld
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Applikationsingenieur/in PTC Windchill PDMLink
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. EVGA GeForce GTX 970 SSC ACX 2.0+
    339,00€ statt 384,90€
  2. Gehäuselüfter im Wert von bis zu 19,99 EUR gratis beim Kauf ausgewählter Fractal-Design-Gehäuse
  3. Microsoft und Nokia-Smartphones günstiger

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  2. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen
  3. Raumfahrt Raumsonde Dawn findet Wasser auf Zwergplaneten Ceres

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Captive Portals: Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
    Captive Portals
    Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird

    Sogenannte Captive Portals, Vorschaltseiten, die in vielen WLANs zum Einsatz kommen, sind ein fragwürdiger Hack, der bald zu technischen Problemen führen wird. Trotzdem will die Bundesregierung ihnen jetzt Gesetzesrang verschaffen.

  2. Descent of the Shroud: Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne
    Descent of the Shroud
    Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne

    Frische Missionen und eine neue, eigentlich altbekannte Fraktion: Descent of the Shroud erweitert Grey Goo um eine zusätzliche Kampagne rund um die sogenannten Silent Ones.

  3. Tuxedo Infinitybook: Das voll konfigurierbare Linux-Macbook
    Tuxedo Infinitybook
    Das voll konfigurierbare Linux-Macbook

    Topaktuelle Technik mit diversen Linux-Distributionen: Tuxedos Infinitybook ist aus Aluminium gefertigt, im 13-Zoll-Gerät stecken Skylake-CPUs, USB Typ C und per PCIe angeschlossene SSDs.


  1. 07:00

  2. 15:00

  3. 12:00

  4. 11:25

  5. 14:45

  6. 13:25

  7. 12:43

  8. 11:52