Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra HD: Samsung kündigt 4K-110…

Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: Leviath4n 08.01.13 - 12:56

    Billige Plastikhandys und Fernseher die wie Flipcharts aussehen. Wer stellt sich denn den Design-Supergau in die Bude?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: al-bundy 08.01.13 - 16:21

    Zumindest passt das "Design" gut zum Lehreroutfit des Präsentators. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: Cesair 08.01.13 - 17:54

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Billige Plastikhandys und Fernseher die wie Flipcharts aussehen. Wer stellt
    > sich denn den Design-Supergau in die Bude?


    Ich, weil ich
    1.) Bei Smartphones Plastik definitiv Metall vorziehe
    und
    2.) Der Fernseher sehr gut aussieht
    und
    3.) Das Rahmen-Konzept sicherlich nicht die einzige Möglichkeit sein wird, den Fernseher aufzustellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: Lapje 08.01.13 - 19:22

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Billige Plastikhandys und Fernseher die wie Flipcharts aussehen. Wer stellt
    > sich denn den Design-Supergau in die Bude?

    Ja, ich merke es bei meinem iPad immer wieder: Das Allu liegt mir nach einiger Zeit schwerer in der Hand und ist auch unangehm kühl...

    Aber hauptsache wieder nen blöden Plastikspruch gebracht, nicht? Wer den Unterschied zwischen Kunststoff und Plastik nicht kennt sollte sich sowieso lieber bedeckt halten. Der gleiche Kunststoff wie bei Samsungs Smartphones wird auch bei Sportwagen verwendet...würdest Du Dich da auch beschweren dass es kein Allu ist?

    Mir ist damals mein Omnia II eine dicke Steintreppe komplett runtergefallen...und nichts war drann, nur an der Kante eine kleine Abschürfung...Kunststoff hat durchaus Vorteile...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: al-bundy 08.01.13 - 20:20

    "Allu", genau. Laber-Lapje weiss ganz doll Bescheid. LOL

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: johnny rainbow 08.01.13 - 21:08

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Billige Plastikhandys und Fernseher die wie Flipcharts aussehen. Wer stellt
    > sich denn den Design-Supergau in die Bude?
    Plastik ist nicht Plastik. Da gibt es riesige Unterschiede, und ein hochwertiger Kunststoff ist Alu überlegen.
    Zum Fernseher: Es gibt doch auch einen stinknormalen Standfuss (sieht man in der Gallerie).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: TITO976 09.01.13 - 07:24

    johnny rainbow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leviath4n schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Plastik ist nicht Plastik. Da gibt es riesige Unterschiede, und ein
    > hochwertiger Kunststoff ist Alu überlegen.

    Es mag sein, dass beim Thema Gewicht oder Preis Kunstoff gewisse Vorteile hat.
    Aber bestimmt nicht im Bereich Design!

    > Zum Fernseher: Es gibt doch auch einen stinknormalen Standfuss (sieht man
    > in der Gallerie).

    Nur gehört der Standfuss zu einem anderen Model.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: 0xDEADC0DE 09.01.13 - 09:39

    TITO976 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es mag sein, dass beim Thema Gewicht oder Preis Kunstoff gewisse Vorteile
    > hat.
    > Aber bestimmt nicht im Bereich Design!

    Wieso nicht? Du stehst also auf Echtholz in deiner Karre? Ich nicht, ich ziehe da, haptisch besseres Kunststoffmaterial vor. Auch ansonsten ist Alu eher nerivig an Gebrauchsgegenständen als "cool". Vor allem dieses geklapper, wenn man an Glas oder andere Metalle kommt. Ich weiß nicht, wieso immer alle meinen, Alu sei besser oder gar hochwertiger... so wie "Parkett", wenn das falsch gepflegt und abgeschliffen wurde, ist es tausendmal schlechter als hochwertiges Laminat. Und Parkett ist auch noch so kratzempfindlich... Laminat sieht nach Jahren noch aus wie neu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: holminger 09.01.13 - 11:16

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Parkett", wenn das falsch gepflegt und abgeschliffen wurde, ist es
    > tausendmal schlechter als hochwertiges Laminat. Und Parkett ist auch noch
    > so kratzempfindlich... Laminat sieht nach Jahren noch aus wie neu.
    Mumpitz, wenn man ein richtiges Parkett ordentlich versiegelt ist, ist es auch nicht kratzempfindlich. Mit "richtiges Parkett" meine ich die alten aus einzelnen Holzstäbchen und nicht diesen neumodischen Kram, der wie Laminat verlegt wird. Neben dem besseren Aussehen lässt sich richtiges Parkett auch reparieren und abschleifen. Das dürfte bei Laminat nicht gehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Tja Samsung hatte noch nie Geschmack

    Autor: Cesair 09.01.13 - 20:14

    TITO976 schrieb:
    > Es mag sein, dass beim Thema Gewicht oder Preis Kunstoff gewisse Vorteile
    > hat.
    > Aber bestimmt nicht im Bereich Design!
    Doch natürlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  2. Endress+Hauser Process Solutions(DE)GmbH, Freiburg
  3. ADWEKO Consulting GmbH, Walldorf
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 299,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  2. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  3. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Denza 400: Chinesische Mercedes-B-Klasse fährt 400 km elektrisch
    Denza 400
    Chinesische Mercedes-B-Klasse fährt 400 km elektrisch

    Daimler hat mit dem Denza 400 ein Elektroauto für den chinesischen Markt vorgestellt, das auf der B-Klasse basiert und mit einer Akkufüllung 400 km weit kommt.

  2. Microsoft: Office für Mac 2016 auf 64 Bit aufgerüstet
    Microsoft
    Office für Mac 2016 auf 64 Bit aufgerüstet

    Microsoft hat die finale 64-Bit-Version von Office 2016 für Mac veröffentlicht. Bisher war diese nur für Mitglieder des Insider-Programms erhältlich. Das Update auf Version 15.25 behebt Sicherheitsprobleme. Auch für Mac-Office 2011 steht ein Sicherheits-Update bereit.

  3. Warenzustellung: Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
    Warenzustellung
    Schweizer Post testet autonome Lieferroboter

    Die Schweizer Post testet Lieferroboter, um Waren zum Kunden zu bringen. Ein Mensch wird die Fahrt zwar noch kontrollieren, doch die sechsrädrigen Fahrzeuge finden allein zum Ziel. Auch in Hamburg werden die Fahrzeuge erprobt.


  1. 08:28

  2. 07:59

  3. 07:50

  4. 07:37

  5. 07:21

  6. 02:45

  7. 17:30

  8. 17:15