1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videoarchiv inklusive: Intel plant…

Untergang

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Untergang

    Autor Franky007 31.12.12 - 19:38

    Es gibt dutzende solcher Streaming Dienste schon heute. Sollten lieber ihre Prozessoren für Tabs und Phones verbessern gegen die starke Konkurrenz (AMD, Nvidia, ...)
    Intel geht wie es im Moment aussieht langfristig unter. (Erinnert an Nokia, wer hätte heute gedacht das Nokia führend so fällt).
    Bei Intel sieht es auch so aus.
    Da wird auch die Hilfe seitens MS und Apple in einigen Produkten auf Intel zu setzen nicht viel bringen.
    Das sind "Verzweiflungstaten". Die Konkurrenz ist besser. In keinen Telefonen oder Tabs stecken Intelprodukte drin.

    Von meinen Aktien habe ich mich schon lange getrennt.
    Firmen die sich nur auf ihre Lorbeeren ausruhen und nicht innovativ neue Produkte bereitstellen haben keine Zukunft.

    Microsoft, Apple, Google sind die Zugpferde.
    Windows8 hat nicht sonderlich zu guten PC Verkäufen beigetragen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.12 19:51 durch Franky007.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Untergang

    Autor der kleine boss 31.12.12 - 20:34

    Franky007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    In keinen
    > Telefonen oder Tabs stecken Intelprodukte drin.

    In manchen schon, natürlich in sehr wenigen, aber es gibt sie!

    Aber ich gebe dir Recht, lieber auf ->Desktop<- Prozessoren spezialisieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Untergang

    Autor pholem 31.12.12 - 20:42

    Eine typische unqualifizierte Meinung.

    > Sollten lieber ihre Prozessoren für Tabs und Phones verbessern gegen die starke Konkurrenz (AMD, Nvidia, ...)
    Intels Atom mit 1,7 Watt ist sparsamer und leistungsstärker als aktuelle ARM Prozessoren.

    Wenn Intel untergeht, dann nicht wegen schlechten Produkten, sondern weil Leute wie du GLAUBEN, die Produkte wären schlecht und aus DIESEM Grund zur Konkurrenz greifen (nach dem Motto: "Intel ist nicht mehr hipp, ich bin uncool wenn ich das kaufe").

    > Windows8 hat nicht sonderlich zu guten PC Verkäufen beigetragen.
    Das hört man ja sogar von Branchenprofis.
    Fakt ist, dass Windows gerade mal ein paar Monate auf dem Markt ist und sowieso die PC Verkäufe zurückgehen, ganz unabhängig von irgendwelchen Betriebssystemen.
    Aber viel wichtiger: Die interessanten Geräte mit Touchdisplays sind einfach noch nicht verfügbar (abgesehen von den Geräten jenseits der Eintausend Euro). Gerade die Hybridgeräte und Tablets mit dem oben genannten Atom Prozessor sind schlicht und ergreifend nicht im Handel verfügbar. Die Aussage "Die Hoffnung viele neue Geräte mit Windows 8 zu verkaufen wurde wohl enttäuscht" ist also im Moment zwar faktisch gesehen korrekt, aber sagt wegen diesem Umstand überhaupt nichts aus.

    PS: Das Motorola Razr i liegt in allen Akkulaufzeit Vergleichstabellen auf Spitzenpositionen.

    PPS: Aber gut dass man auch "Hippness" voraussehen kann. Meine ARM Aktien sind im Wert um 30% gestiegen seit meinem Kauf.

    PPPS: Du nennst sogar AMD als Konkurrenz. AMD in Tablets und Phones? Ich hätte mir die Mühe zum Antworten direkt sparen sollen. Erfolgreich getrollt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.12 20:46 durch pholem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Untergang

    Autor Franky007 31.12.12 - 21:16

    Das Problem an Intel wie jedem Monopolist ist es das sie die Entwicklung einfach verschlafen.
    Und das kann tödlich enden wie Nokia.
    Microsoft ist auch Jahre hinterher lag aber daran das vieles intern sabotiert wurde.
    Microsoft wird aber die Kurve bekommen.
    Sie haben gute innovative Produkte.
    Was and angeht liefern die für die neuen Konsolen.
    Es wird schwer für Intel. Das kommt davon wenn man den Trend verschläft.
    Meine Aktien sind um 30 % gestiegen :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Die Mayas haben den Weltuntergang vorhergesagt ....

    Autor cicero 01.01.13 - 05:28

    .... nix war's .... wie wir wissen.
    War ja vorher schon klar, nur manche hätten es gerne anders geglaubt
    und es gab ja ach so viele die darüber geschwafelt haben.

    Ein ähnliches Schicksal wird auch Deine "Vorhersage" ereilen.

    Ich schlage vor, Du setzt Dir Deinen Beitrag auf Termin für den 1.1.2014
    und lässt ihn nochmal Revue passieren.

    ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.13 12:52 durch gs (Golem.de).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Die Mayas haben den Weltuntergang vorhergesagt ....

    Autor Franky007 01.01.13 - 13:32

    Die Mayas haben nur das Ende einer Ära beschrieben. Das kann vieles sein.
    Es bricht das digitale Zeitalter an. Intel kann also durchaus wieder Gros rauskommen wenn die ein innovatives Produkt entwickeln. Die Nachfrage ist gegeben. Nur scheinbar haben sie nichts im petto wenn sie so die e Nachricht in die Welt setzen.
    Trent euch von den Intel Aktien kann ich nur Raten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

  1. Verbraucherzentrale: Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren
    Verbraucherzentrale
    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

    Der Beitragsservice von ARD und ZDF wird alle Bürger anschreiben. Wer nicht reagiert, wird zwangsangemeldet. Verbraucherschützer raten, zu reagieren. Doppelt gezahlte Rundfunkbeiträge können nur noch bis 31. Dezember 2014 zurückgeholt werden.

  2. Filmstreaming: Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar
    Filmstreaming
    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

    Erste Netflix-Nutzer in Deutschland mit US-Account können auf ihr Abo nun ohne VPN zugreifen. Der Preis ist bereits sichtbar, Netflix will die Angaben trotzdem erst am 16. September öffentlich machen.

  3. Alone in the Dark: Atari setzt auf doppelten Horror
    Alone in the Dark
    Atari setzt auf doppelten Horror

    Noch vor Ende 2014 will Atari zwei Survival-Horror-Spiele mit bekanntem Namen veröffentlichen. Alone in the Dark und Haunted House entstehen bei kleinen Entwicklerteams und erscheinen für Windows-PC.


  1. 20:28

  2. 17:25

  3. 17:02

  4. 16:56

  5. 16:20

  6. 15:51

  7. 15:36

  8. 15:35