Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videoarchiv inklusive: Intel plant…

Was kann die Box, was der Fernseher ansich nicht schon kann?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was kann die Box, was der Fernseher ansich nicht schon kann?

    Autor: spambox 01.01.13 - 15:11

    Ich wollte auch erst so eine Box oder besser gleich einen WoZi-PC haben...aber nachdem ich den neuen Fernseher (Samsung ES) eingeschaltet hatte, war die Frage nach dem Zusatzgerät überflüssig. Der TV kann quasi alles, was der MediaCenterPC oder die Set-Top-Box kann.

    Und würde man dem TV eine bessere CPU verpassen, z.B. Tegra dann könnte man damit auch ein bisschen zocken. Das würde sogar auf Anhieb laufen, quasi alle Fernseher arbeiten mit ARM-CPU.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Was kann die Box, was der Fernseher ansich nicht schon kann?

    Autor: Salzbretzel 01.01.13 - 22:52

    Frage:
    --------------------
    >Was kann die Box, was der Fernseher ansich nicht schon kann?

    Dein Fernseher kann nicht mit den Fernsehgesellschaften verhandeln und diese dazu überreden ihr Programm in HD für 30 Tage für dich zu hinterlegen - bereit für das streamen.
    Auch kann dein Fernseher nicht alleine die CPU ausspucken damit du diese in den neuen TV einsetzen kannst. Du also Geld sparst. (Die Box übernimmt die Arbeit, du kannst also einen preiswerteren Fernseher nehmen)

    Und ja, der Hersteller (Samsung) könnte mit den TV Sendern verhandeln. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist aber leider nur bedingt gegeben.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Aachen, Berlin, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Deutscher Alpenverein e. V., München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

  1. Ausfall: Störung im Netz von Netcologne
    Ausfall
    Störung im Netz von Netcologne

    2016 entwickelt sich zum Jahr der Störungen im Festnetz und Mobilfunk: Diesmal hat es Netcologne getroffen. Störungsursache ist ein Defekt an einem Übertragungsknoten.

  2. Cinema 3D: Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille
    Cinema 3D
    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

    Wer Filme schaut, kennt das Problem: Bedingt durch unterschiedliche Sitzplätze sind Bild und 3D-Darstellung für jeden Zuschauer etwas anders. Ein neues Display des MIT ändert das; obendrein sind keine 3D-Brillen notwendig, womit die Idee für Kinos interessant ist.

  3. AVM: Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel
    AVM
    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

    Routerhersteller wie AVM, Devolo und Lancom wollen auch Zugang zu den bislang weitestgehend abgeschotteten Kabel- und Glasfasernetzen. Ihr Herstellerverbund fordert die Veröffentlichung von Schnittstellenspezifikationen.


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28