Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Viprinet: Mehr Bandbreite durch…

Das Problem ist der Zwangsdienst

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Problem ist der Zwangsdienst

    Autor: Casandro 06.03.13 - 10:12

    Könnte ich das mit meinem eingenen Rootserver als Softwarelösung machen, würde ich diesen Router kaufen, aber so ist das nicht wirklich akzeptabel für mich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das Problem ist der Zwangsdienst

    Autor: ZyRa 06.03.13 - 11:17

    Hier die Software variante ;)
    http://www.howtoforge.de/anleitung/bundelung-mehrerer-internet-zugange-zur-steigerung-der-geschwindigkeit/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das Problem ist der Zwangsdienst

    Autor: Casandro 06.03.13 - 12:05

    Natürlich kann man das selber machen, aber wenn ich eine fertige Seite bekomme, und dann nach Anleitung des Herstellers meinen Server einrichte, wird das deutlich einfacher.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das Problem ist der Zwangsdienst

    Autor: SimonKissel 06.03.13 - 13:38

    Es gibt keinen Zwangsdienst. Du kannst den VPN Hub kaufen und selber betreiben. VPN Hub als Dienst zu nutzen, ist nur eine Option, kein muss. Und da gibt es so viele verschiedene Anbieter für mittlerweile, dass man sicher einem findet, dem man den Betrieb zutraut.

    Der Grund weshalb wir das nicht als Software-Lösung für Rootserver anbieten ist: Es rechnet sich nicht. Wir machen AES-Verschlüsselung in Hardware. Machst Du die auf einem Rootserver in Software, verbrennst Du so viel CPU-Power und damit Strom, dass es billiger wäre unseren VPN Hub zu nutzen.

    Unser VPN Hub zieht unter Volllast 35 Watt, ein vergleichbarer Durchsatz mit einem Intel-Server würde rund 300 Watt ziehen.

    Liebe Grüße,

    Simon Kissel / Viprinet

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT Systemadministrator (m/w)
    Aspera GmbH, Aachen
  2. Softwareentwickler Automotive (m/w)
    Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) FPGA
    FERCHAU Engineering GmbH, Bremen
  4. Senior Consultant ICT Communications (m/w)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Berlin

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. BESTPREIS: Xbox One inkl. Quantum Break + Alan Wake + Star Wars: Das Erwachen der Macht (Blu-ray)
    269,00€ inkl. Versand
  2. TIPP: Fallout 4 Uncut [PC] UK 18
    nur 24,99€ + 5,00€ Versand (Bestpreis!)
  3. 5 EURO GÜNSTIGER: DOOM 100% Uncut Day One Edition inkl. Steelbook
    nur 54,99€ - Release 13.05.

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

  1. Konkurrenz für Bandtechnik: EMC will Festplatten abschalten
    Konkurrenz für Bandtechnik
    EMC will Festplatten abschalten

    Bandtechnik ist bisher viel wirtschaftlicher bei Daten, auf die selten zugegriffen werden muss. EMC will mit seinen aktiven Techniken dicht dran sein. Zusätzlich helfen soll in Zukunft das Ausschalten von Festplatten.

  2. Mobilfunk: Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen
    Mobilfunk
    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

    Die Telekom will die eSIM so einsetzen, dass kein Wechsel des Netzbetreibers möglich ist. Ab dem zweiten Halbjahr 2016 werden voraussichtlich zunehmend eSIMs in Geräten verbaut.

  3. Gründung von Algorithm Watch: Achtgeben auf Algorithmen
    Gründung von Algorithm Watch
    Achtgeben auf Algorithmen

    Republica 2016 Eine neue Initiative will untersuchen, wie Algorithmen sich auf die Gesellschaft auswirken. Für den Auftakt dient die Netzkonferenz Re:publica, auf der über die Zukunft der digitalen Gesellschaft diskutiert wird. Wir haben mit den Machern gesprochen.


  1. 19:01

  2. 16:52

  3. 16:07

  4. 15:26

  5. 15:23

  6. 15:06

  7. 15:06

  8. 14:17