Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Tablets: Intels Atom ist…

Birnen mit Gurken vergleichen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Birnen mit Gurken vergleichen

    Autor: motzerator 25.12.12 - 17:03

    Wenn man ein Windows 8 gerät mit einem Windows RT Gerät vergleicht, ist das so als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen, oder besser Birnen mit Gurken.

    Das Acer Gerät hat zwar einen lahmen Atom Prozessor, aber wenigstens ein richtiges Windows, wenn auch nur Windows 8. Das Surface hingegen kommt mit Windows RT daher, auf so einer Gurke laufen bekanntlich keine normalen Win32 Desktop Programme.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Birnen mit Gurken vergleichen

    Autor: Casandro 26.12.12 - 10:08

    Naja, der realistische Vergleich wäre es gewesen beide Geräte mit einem Brett zu vergleichen. Da stimmt dann auch die Funktionalität ungefähr.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Birnen mit Gurken vergleichen

    Autor: BasAn 26.12.12 - 10:20

    Ein Hinweis darauf das der vorgesehene Stromsparmechanismus (5.Core) des einen Prozessors nicht genutzt wird würde reichen, allerdings würde man dann gleich den ganzen Test vergessen können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Birnen mit Gurken vergleichen

    Autor: erma 26.12.12 - 11:21

    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.12.12 11:29 durch erma.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Birnen mit Gurken vergleichen

    Autor: BasAn 26.12.12 - 11:29

    Ich hatte weitergelesen weil ich das ganze nicht glauben konnte

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Medieninformatik
    Universität Passau, Passau
  2. IT Business Intelligence Analyst (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Dreieck Ingostadt, München, Regensburg
  3. Leiter Softwareentwicklung (m/w)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  4. Start up! - Fokus: IT, Technik - Mehr als ein Traineeprogramm!
    Deutsche Telekom AG, Bonn

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)
  2. VORBESTELLBAR: Batman v Superman: Dawn of Justice Ultimate Collector's Edition (inkl. 3D-Steelbook & Batman Figur) (exklusiv bei Amazon
    139,99€
  3. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

  1. Statt Fernsehen: Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband
    Statt Fernsehen
    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

    In Brüssel haben die für Telekommunikation zuständigen Minister der EU die zukünftige Nutzung der Frequenzen im Bereich von 470 bis 790 MHz beschlossen. Ein großer Frequenzbereich wurde für die ausschließliche Mobilfunknutzung vorgesehen, was auch für 5G wichtig ist.

  2. Gran Turismo Sport: Ein Bündnis mit der Realität
    Gran Turismo Sport
    Ein Bündnis mit der Realität

    Das innovativste Gran Turismo aller Zeiten soll GT Sport werden. Am Nürburgring haben wir darüber mit dem Chef des Entwicklerstudios Polyphony Digital gesprochen und natürlich unsere ersten Runden gedreht.

  3. Fensens Parksensor: Einparken mit dem Smartphone
    Fensens Parksensor
    Einparken mit dem Smartphone

    Fensens hat einen Auto-Kennzeichenhalter entwickelt, der per Bluetooth mit dem Smartphone des Fahrers kommuniziert und ihm beim Einparken hilft. Die Nachrüstung soll viel einfacher sein als bei herkömmlichen Parksensoren.


  1. 14:17

  2. 14:08

  3. 11:49

  4. 11:30

  5. 11:07

  6. 11:03

  7. 10:43

  8. 10:11