1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Tablets: Intels Atom ist…

Interessanter Artikel über minderwertige Hardwareunterstützung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessanter Artikel über minderwertige Hardwareunterstützung

    Autor: Lord Gamma 25.12.12 - 19:39

    Dass das Windows Surface bzw. Windows RT allgemein so grundlegend minderwertige Treiberunterstützung hat, war mir so nicht bewusst. Das ist natürlich ein Umstand, den man Freunden und Bekannten nicht verheimlichen sollte, falls sie den Kauf eines solchen Geräts in Erwägung ziehen sollten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Interessanter Artikel über minderwertige Hardwareunterstützung

    Autor: coelna 25.12.12 - 20:17

    Hast du da ein paar Quellen? Im Text steht ja nichts darüber und mit meinem Surface habe ich überhaupt keine Probleme mit der Unterstützung von Dritthersteller Hardware.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Interessanter Artikel über minderwertige Hardwareunterstützung

    Autor: Lord Gamma 25.12.12 - 20:37

    Im Artikel steht, dass der Tegra 3 nicht richtig, bzw. im Gegensatz zu Android Geräten von Windows RT nur unvollständig, unterstützt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Interessanter Artikel über minderwertige Hardwareunterstützung

    Autor: xmaniac 25.12.12 - 20:49

    Ja, eine Quelle konnte ich dazu aber nicht finden. Der Anandtech-Artikel sagt dazu jedenfalls nichts aus...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Interessanter Artikel über minderwertige Hardwareunterstützung

    Autor: xmaniac 25.12.12 - 20:59

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass das Windows Surface bzw. Windows RT allgemein so grundlegend
    > minderwertige Treiberunterstützung hat, war mir so nicht bewusst. Das ist
    > natürlich ein Umstand, den man Freunden und Bekannten nicht verheimlichen
    > sollte, falls sie den Kauf eines solchen Geräts in Erwägung ziehen sollten.

    Ok, habe eine Quelle bei nVidia finden können... Widersprüchlich bleiben sie mit Ihren Aussagen es sei Transparent für das OS jedoch,...

    http://www.nvidia.com/object/tegra-3-processor.html



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.12.12 21:06 durch xmaniac.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Interessanter Artikel über minderwertige Hardwareunterstützung

    Autor: Lord Gamma 25.12.12 - 21:20

    Wahrscheinlich meinen sie damit die App-Entwickler, die sich nicht explizit darum kümmern müssen, denn das widerspricht dem dort stehenden Satz "Windows RT Support under development" nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Interessanter Artikel über minderwertige Hardwareunterstützung

    Autor: coelna 25.12.12 - 23:34

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel steht, dass der Tegra 3 nicht richtig, bzw. im Gegensatz zu
    > Android Geräten von Windows RT nur unvollständig, unterstützt wird.

    Kannst du wirklich plausibel erklären warum das einen Konsumenten interessieren sollte?

    "Das ist natürlich ein Umstand, den man Freunden und Bekannten nicht verheimlichen sollte, falls sie den Kauf eines solchen Geräts in Erwägung ziehen sollten."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Interessanter Artikel über minderwertige Hardwareunterstützung

    Autor: Wary 26.12.12 - 09:49

    Weil dadurch die Akkulaufzeit scheiße ist im Vergleich zu einem Android Tablet mit der selben Hardware z.B.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Interessanter Artikel über minderwertige Hardwareunterstützung

    Autor: burzum 27.12.12 - 00:09

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel steht, dass der Tegra 3 nicht richtig, bzw. im Gegensatz zu
    > Android Geräten von Windows RT nur unvollständig, unterstützt wird.

    Ja, nur wieso sollte MS schuld daran sein das nVidia keinen gescheiten Treiber für das OS liefert?

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Die Woche im Video: Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test
Die Woche im Video
Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test
  1. Die Woche im Video Tests, Tests, Tests
  2. Die Woche im Video Microsoft greift an, AMD kündigt an, BND-Affäre zieht an
  3. Die Woche im Video Microsofts Build, LGs neues Smartphone und viel Open Source

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

  1. Google: Zwei Nexus-Smartphones geplant
    Google
    Zwei Nexus-Smartphones geplant

    Google will in diesem Jahr zwei neue Nexus-Smartphones auf den Markt bringen. Im Gegenzug wird es dieses Jahr kein neues Tablet geben.

  2. EDAQS Dice: Banknoten sollen mit RFID aus der Ferne entwertet werden
    EDAQS Dice
    Banknoten sollen mit RFID aus der Ferne entwertet werden

    Nach einem Banküberfall oder der Lösegeldübergabe könnten Banken künftig das Bargeld einfach elektronisch entwerten. Möglich machen das ein RFID-Modul und ein Erfassungssystem, das ein österreichisches Unternehmen für Banknoten entwickelt hat.

  3. Hochleistungssportwagen: Elektrischer Audi R8 e-tron fährt sich selbst
    Hochleistungssportwagen
    Elektrischer Audi R8 e-tron fährt sich selbst

    Audi hat auf der CES Asia 2015 eine neue Studie des elektrisch betriebenen Sportwagens R8 e-tron vorgestellt, der auf Wunsch des Fahrers autonom fahren kann. 340 kW Leistung und die Reichweite von 450 km rücken das Fahrzeug in die Nähe des Tesla S. Doch ein großer Unterschied trennt die Rivalen.


  1. 09:35

  2. 08:47

  3. 08:08

  4. 07:40

  5. 07:13

  6. 17:47

  7. 13:40

  8. 12:15