Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Tablets: Intels Atom ist…

Speicherbandbreite

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Speicherbandbreite

    Autor: rick.c 26.12.12 - 16:40

    Das der Test etwas suboptimal ist steht ja schon in den anderen Threads.
    Windows RT drauf welches den Stromspar Core nicht unterstützt den NVidia ja genau dafür draufgepackt hat (und daher die 4 normalen Kerne wohl kaum für niedrige Idle Power optimiert hat).
    Dann kommt noch dazu das NVidia eine völlig andere GPU verwendet als die meisten anderen ARM SoCs (die fast alle wie Intel auf Imagination PowerVR setzen oder ggf. auf ARM Mali) - man darf vermuten dass die von NVidia nicht sonderlich toll fürs Energiesparen geeignet ist - die kommen ja eigentlich aus dem Desktop Bereich und ham das mehr oder weniger runterskaliert. PowerVR arbeitet schon viel viel länger ausschließlich im mobile Bereich seit ST die Kyro Serie eingestellt hat... (seit 2003 oder so)


    Abgesehen davon und was ich eigentlich sagen wollte:
    Die Speicherbandbreite vom Atom ist auch viel besser!
    Dual Channel 2x32Bit LPDDR2 @400MHz.
    Der Tegra 3 hat nur Single 1x32 Bit @533MHz

    Das ist also 6 GByte/s versus 4 GByte/s theroretische Speicherbandbreite.
    Und das hat mit ARM oder nicht ARM nix zu tun.
    Sollten se mal lieber mit einem SoC mit Dual Channel 32 Bit oder 64 Bit DDR3 Interface vergleichen. Gibt auch ARM SoCs die nen schnelleres Speicherinterface als die Intel SoCs haben.

    Also kein Wunder das der Atom bei normalen Systembenchmarks schneller fertig ist als der Tegra3.
    (irgendwo müssen ja die Daten herkommen die bearbeitet werden)
    Zusätzlich der höhere Takt.

    Und dann isses ja auch noch 40nm LPG versus 32nm Intel High-K Prozess und der Tegra3 ist schon 1 Jahr auf dem Markt der Z2760 gerade brandneu.

    Aber OK - Intel hat sich wirklich deutlich gebessert was Energieverschwendung anbelangt. Vor 2 Jahren wäre ein Atom nichtmal in die Nähe der idle power von ARM SoCs gekommen.
    Aber ARM ist immer noch besser - und vor allem viel billiger!
    Warum sollte ein Tablet Hersteller denn einen hohen Aufpreis zahlen wenns ein ARM SoC doch genauso oder sogar besser tut? ... wenn man nicht gerade das suboptimale WinRT verwenden will. Was ja auch nochmal weitere Kosten verursacht im Gegensatz zu Android.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Volkswagen AG, Wolfsburg
  2. Busch Dienste GmbH, Maulburg
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 4 für 4,99€, Battlefield Hardline 4,99€, Battlefront 19,99€, Mirrors Edge...
  2. 54,85€
  3. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. EU-Kommission: Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen
    EU-Kommission
    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

    Das war dann doch ein bisschen wenig: Apple hat jahrelang weniger als ein Prozent Steuern auf seine Gewinne in Europa gezahlt. Das sei ein unzulässiger Steuervorteil, sagt EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Den soll Apple jetzt an Irland zurückzahlen.

  2. Videocodec: Für Netflix ist H.265 besser als VP9
    Videocodec
    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

    Der Videostreamingdienst Netflix bewertet den Videocodec H.265 in den meisten Belangen als besser als den freien Codec VP9 von Google. Letzterer erreicht dennoch so gute Ergebnisse, dass sich ein freier Codec auf lange Sicht durchsetzen könnte.

  3. Weltraumforschung: DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
    Weltraumforschung
    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen

    Gibt es Leben unter dem Eis des Jupitermondes Europa? Forscher des DFKI in Bremen haben Roboter entwickelt, die das herausfinden sollen. Bevor die aber auf fremden Himmelskörpern zum Einsatz kommen, könnten irdische Forscher sie nutzbringend einsetzen.


  1. 12:59

  2. 12:31

  3. 12:07

  4. 11:51

  5. 11:25

  6. 10:45

  7. 10:00

  8. 09:32