Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Router: FritzOS 5.50 für…

Warum 3270 und nicht 3370? :( n.T.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum 3270 und nicht 3370? :( n.T.

    Autor: hackgrid 05.02.13 - 15:12

    n.T.

  2. Re: Warum 3270 und nicht 3370? :( n.T.

    Autor: redbullface 05.02.13 - 15:21

    Warum sollten die denn? Wäre schön gewesen, wenn du einen Beitrag verfasst hättest.

  3. Re: Warum 3270 und nicht 3370? :( n.T.

    Autor: hackCrack 05.02.13 - 15:25

    Sind ja schon alte Modelle. Die haben sich wahrscheinlich nur die Arbeit gemacht bei den Modellen wo sie am meisten von verkauft haben...

  4. Re: Warum 3270 und nicht 3370? :( n.T.

    Autor: hackgrid 05.02.13 - 15:45

    Der 3370 ist doch aktueller als der 3270?

    Sollte doch als "Top-Modell" ohne DECT sein...?

  5. Re: Warum 3270 und nicht 3370? :( n.T.

    Autor: Anonymer Nutzer 05.02.13 - 19:42

    hackgrid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der 3370 ist doch aktueller als der 3270?
    >
    > Sollte doch als "Top-Modell" ohne DECT sein...?

    Naja, Top-Modell. =) Wenn ich an die Anfangsprobleme mit diesem Gerät denke, kommt mir auch jetzt wieder Schaum vorm Mund. Da die derzeitige Firmware ohne Probleme läuft, bin ich froh, dass nichts geupdatet bzw. geändert wird.

  6. Re: Warum 3270 und nicht 3370? :( n.T.

    Autor: hackCrack 05.02.13 - 22:33

    hackgrid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der 3370 ist doch aktueller als der 3270?
    >
    > Sollte doch als "Top-Modell" ohne DECT sein...?

    Aber anscheinend wurden mehr 3270 verkauft als 3370...
    Ist jetzt meine vermutung.

    Ich denke halt dass die die router mit zu wenig verkäufen nicht mehr updaten, stört ja dann auch die wenigsten...

  7. Re: Warum 3270 und nicht 3370? :( n.T.

    Autor: Kindliche Kaiserin 06.02.13 - 10:10

    Ich denk das Problem bei der 3370 wird eher der Flashspeicher sein. Denn die 3370 hat diese seltsame Aufteilung in 256KByte Seriellen Flash und 512MByte NAND Flash. Ansonsten ähnelt sie eher der 7360 als der 7390. Zumindest hat sie den gleichen Prozessor und das gleiche DSL-Modem aber keine Telefonie und einen anderen Wlan Chipsatz.

  8. Re: Warum 3270 und nicht 3370? :( n.T.

    Autor: Der Spatz 31.08.13 - 23:38

    Ob's jetzt diese Version ist? - Aber auf meiner 3370 ist OS5.50 drauf:



    FRITZ!Box WLAN 3370

    FRITZ!OS 05.50

    Firmware-Version: 103.05.50

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Berlin
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. K+S, Kassel
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13