1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xeon Phi 3100 und 5110P: Intels…

Der kommt doch erst im jahr 21013...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der kommt doch erst im jahr 21013...

    Autor Fortunato 12.11.12 - 22:28

    Die Konkurrenz kann sich ja zeit lassen. Gemäss Bild 7 erscheinen die erst im Januar 21013.

    Also noch 19'000 Jahre. Und bis dahin wird das ding eh nicht mehr benötigt ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der kommt doch erst im jahr 21013...

    Autor Himmerlarschundzwirn 12.11.12 - 22:45

    Das deckt sich mit meinen Prognosen zum Durchbruch von Linux als Desktop OS. Ein Zufall? :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der kommt doch erst im jahr 21013...

    Autor theFiend 12.11.12 - 23:03

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das deckt sich mit meinen Prognosen zum Durchbruch von Linux als Desktop
    > OS. Ein Zufall? :-)


    Burner! ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der kommt doch erst im jahr 21013...

    Autor Switchblade 13.11.12 - 00:01

    LMAO! :D

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Der kommt doch erst im jahr 21013...

    Autor Yeeeeeeeeha 13.11.12 - 00:25

    YMMD :D

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Der kommt doch erst im jahr 21013...

    Autor lokidiabel 13.11.12 - 06:50

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das deckt sich mit meinen Prognosen zum Durchbruch von Linux als Desktop
    > OS. Ein Zufall? :-)

    Wieso ? Ubuntu ist doch schon recht nah an einem brauchbaren Desktop Linux.
    Das einzige was gegen Linux gesprochen hat war:

    Office -> Siehe Libre Office / OpenOffice

    Games -> Valves Steam !!! Hell Yeah !

    Und bei Ubuntu war ich seit Jahren nicht mehr auf der Shell. Ist quasi wie ein Windows mit Stabielen unterbau XD (Wobei ich da Windows 7 ausnehme, das ist aber meiner Meinung nach eh ein Linux Kernel mit windows API erweitert).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Der kommt doch erst im jahr 21013...

    Autor elgooG 13.11.12 - 07:44

    lokidiabel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das deckt sich mit meinen Prognosen zum Durchbruch von Linux als Desktop
    > > OS. Ein Zufall? :-)
    >
    > Wieso ? Ubuntu ist doch schon recht nah an einem brauchbaren Desktop
    > Linux.
    > Das einzige was gegen Linux gesprochen hat war:
    >
    > Office -> Siehe Libre Office / OpenOffice
    >
    > Games -> Valves Steam !!! Hell Yeah !
    >
    > Und bei Ubuntu war ich seit Jahren nicht mehr auf der Shell. Ist quasi wie
    > ein Windows mit Stabielen unterbau XD (Wobei ich da Windows 7 ausnehme, das
    > ist aber meiner Meinung nach eh ein Linux Kernel mit windows API
    > erweitert).

    Nein, eigentlich sprechen nur die Games und die Gewohnheiten der User dagegen, obwohl Letzteres zumindest von Apple aufgeweicht wurde und viele inzwischen eine Konsole besitzen. Selbst wer unbedingt auf MS Office besteht, kann dieses unter Linux betreiben. Mit Crossover sind das ein paar Klicks und schon werden alle notwendigen Bibliotheken und Schriften in die Bottle geladen.

    Ob Ubuntu bedienerfreundlicher ist als die anderen Distributionen, da lässt sich streiten. KDE4 macht auch einfach einen sehr soliden und sauberen Eindruck.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Der kommt doch erst im jahr 21013...

    Autor burzum 13.11.12 - 09:30

    lokidiabel schrieb:
    ------------------------
    > Das einzige was gegen Linux gesprochen hat war:
    > Office -> Siehe Libre Office / OpenOffice
    > Games -> Valves Steam !!! Hell Yeah !

    Privat vielleicht und auch hier gibt es Sackweise Anwendungen die ich missen würde. Allen vorran Lightroom, Photoshop (geh weg mit Gimp), Mirc (nein mir gefällt keiner der dollen Frickel-Clients), Outlook. Und Wine ist bestenfalls eine Krücke.

    In Firmen? Sicher nicht. Außer in Deiner Welt besteht der Büroalltag nur aus Office und Zocken. Und Libre Office ist ein wenig weniger als das Office Packet von MS. Hinzu kommen ja noch andere Tools. Und wer glaubt das die Mehrheit der Leute in einer Firma *nur* Office benutzen hat noch keine Firma von innen gesehen. In jeder Branche gibt es Speziallösungen, der Schreiner hier, der Fliesenhandel, der E-Techniker haben alle ihre eigene Software, in größere Betrieben kommen dann noch ERP-Systeme dazu, Buchhaltungskram und und und... Und mal eben wird all das keiner auf eine oft schlechtere "Alternative" migrieren.

    > Und bei Ubuntu war ich seit Jahren nicht mehr auf der Shell. Ist quasi wie
    > ein Windows mit Stabielen unterbau XD (Wobei ich da Windows 7 ausnehme, das
    > ist aber meiner Meinung nach eh ein Linux Kernel mit windows API
    > erweitert).

    Du redest wirr oder hast beschissene Hardware oder Treiber gekauft. Windows ist seit NT4 zuverlässig. Das OS schießt man eigentlich nur noch mit Schrotttreibern oder defekter Hardware ab bzw. Software die tief im System rumpfuscht.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Der kommt doch erst im jahr 21013...

    Autor GeroflterCopter 16.11.12 - 16:24

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lokidiabel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das deckt sich mit meinen Prognosen zum Durchbruch von Linux als
    > Desktop
    > > > OS. Ein Zufall? :-)
    > >
    > > Wieso ? Ubuntu ist doch schon recht nah an einem brauchbaren Desktop
    > > Linux.
    > > Das einzige was gegen Linux gesprochen hat war:
    > >
    > > Office -> Siehe Libre Office / OpenOffice
    > >
    > > Games -> Valves Steam !!! Hell Yeah !
    > >
    > > Und bei Ubuntu war ich seit Jahren nicht mehr auf der Shell. Ist quasi
    > wie
    > > ein Windows mit Stabielen unterbau XD (Wobei ich da Windows 7 ausnehme,
    > das
    > > ist aber meiner Meinung nach eh ein Linux Kernel mit windows API
    > > erweitert).
    >
    > Nein, eigentlich sprechen nur die Games und die Gewohnheiten der User
    > dagegen, obwohl Letzteres zumindest von Apple aufgeweicht wurde und viele
    > inzwischen eine Konsole besitzen. Selbst wer unbedingt auf MS Office
    > besteht, kann dieses unter Linux betreiben. Mit Crossover sind das ein paar
    > Klicks und schon werden alle notwendigen Bibliotheken und Schriften in die
    > Bottle geladen.
    >
    > Ob Ubuntu bedienerfreundlicher ist als die anderen Distributionen, da lässt
    > sich streiten. KDE4 macht auch einfach einen sehr soliden und sauberen
    > Eindruck.

    Erzähl den Teil mit Crossover mal meiner Mum. Danach kaufst du dir freiwillig ´n Macbook :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Der kommt doch erst im jahr 21013...

    Autor irata 18.11.12 - 21:56

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das OS schießt man eigentlich nur noch mit
    > Schrotttreibern oder defekter Hardware ab bzw. Software die tief im System
    > rumpfuscht.

    Also so wie jedes OS?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

  1. Ofcom: Briten schalten den Pornofilter ab
    Ofcom
    Briten schalten den Pornofilter ab

    Die Internetsperren gegen Pornografie in Großbritannien werden von den Nutzern nicht angenommen. Das geht aus einer Studie der Medienaufsichtsbehörde Ofcom über das "familienfreundliche Network Level Filtering" hervor.

  2. Erstmal keine Integration: iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen
    Erstmal keine Integration
    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

    Apple versucht, zwischen iOS 8 und OS X 10.10 alias Yosemite eine enge Verzahnung herzustellen, damit man nahtlos zwischen beiden Systemen arbeiten kann. Doch nun sollen die Betriebssysteme gar nicht parallel erscheinen. Wer die Beta von Yosemite ausprobieren will, kann sie nun beziehen.

  3. Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
    Privacy
    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

    Canvas Fingerprinting heißt eine Tracking-Methode, die inzwischen auf vielen populären Webseiten zu finden ist - zeitweilig auch bei Golem.de. Wir waren darüber nicht informiert und haben die Tracking-Methode umgehend entfernen lassen.


  1. 16:50

  2. 16:32

  3. 15:54

  4. 15:15

  5. 15:00

  6. 14:55

  7. 14:28

  8. 13:41