1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xeon Phi 3100 und 5110P: Intels…

rendern

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. rendern

    Autor petergriffin 13.11.12 - 01:58

    lohnt es sich mit so einem teil physikalische renderer laufen zu lassen (openCL) oder sind da übliche potente Grafikkarten besser geeignet?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: rendern

    Autor gorsch 13.11.12 - 02:26

    Intel wirbt ja nichtmal mit Single-Precision Performance, daher gehe ich mal davon aus, dass diese nicht berauschend ggü. Grafikkarten ist - für's rendern ist aber nur SP relevant.
    SP ist außerdem auf Consumer-Grafikkarten genauso schnell wie auf den teuren Pro Karten.
    Aber um da brauchbare Aussagen zu treffen muss man natürlich Benchmarks abwarten.
    Interessanter wäre es da zu sehen, inwiefern sich existierende CPU Renderer halbwegs unaufwendig auf diese Plattform portieren lassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: rendern

    Autor QDOS 13.11.12 - 09:11

    Das würde ich so nicht unterschreiben, gibt schon öfters Gründe um DP zu verwenden...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: rendern

    Autor Mandrake0 13.11.12 - 10:19

    JEIN rendern ist möglich aber das problem liegt eher an den speicherplatz. die grafikkarte hat zuwenig davon wenn es um final renderings handelt. darum wird in der film industrie noch keine filme mit GPU beschleunigung gerendert. wir haben selbst hier bei uns GPU renderer und abstürze sind normal!!! und dass bedeutet sie sind noch nicht 100% produktiv einsetzbar. wenn diese karte aber in einklang mit der bestehender x86 architektur arbeiten kann ohne speicherprobleme dann ist sie bestimmt sehr interessant für die produktion.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: rendern

    Autor gorsch 13.11.12 - 13:23

    Welche Anwendung rendert denn mit DP? Gründe gibt es immer, DP zu bevorzugen. Ob die so schwerwiegend sind, dass man es dann auch macht, steht auf einem anderen Blatt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: rendern

    Autor petergriffin 15.11.12 - 16:11

    darf ich fragen welche software ihr benutzt? Ich bin am überlegen ein bisschen Kohle zu investieren um endlich auch Animationen vernünftig rendern zu können, GPU rendering wäre da eine günstige Ergänzung zu den extrem teuren Prozessoren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. Intel Broadwell-U Neue Prozessoren für neue Macbooks
  2. Schlechte Verkaufszahlen Bald keine Samsung-Notebooks mehr in Europa
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  2. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

  1. Wii U: Firmware-Update räumt den Homescreen auf
    Wii U
    Firmware-Update räumt den Homescreen auf

    Nintendo hat Firmware 5.2.0E für seine Wii U veröffentlicht. Das Update macht das System stabiler, ein neues Layout sorgt zusammen mit Ordnern für mehr Übersicht in den Menüs.

  2. Mobilfunk: Amazon verkauft neuerdings Smartphones mit Tarif
    Mobilfunk
    Amazon verkauft neuerdings Smartphones mit Tarif

    Bei Amazon können neuerdings Smartphones auch zusammen mit einem Mobilfunkvertrag gekauft werden. Vorerst stehen nur die Tarife eines Anbieters zur Wahl. Neukunden erhalten einen Amazon-Gutschein und eine sonst kostenpflichtige Tarifoption dazu.

  3. Ello: Das Anti-Facebook, nächster Versuch
    Ello
    Das Anti-Facebook, nächster Versuch

    Keine Anzeigen, keine Klarnamenpflicht, kein Pornoverbot: Ello will anders sein als die großen sozialen Netzwerke. Facebooks neue Werbepläne könnten den Machern nutzen.


  1. 11:44

  2. 11:31

  3. 11:11

  4. 11:04

  5. 10:50

  6. 09:46

  7. 09:15

  8. 08:53