Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xeon Phi 3100 und 5110P: Intels…

Treiber sollten OSS werden *träum*

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Treiber sollten OSS werden *träum*

    Autor: lisgoem8 12.11.12 - 23:47

    Intel sollte auf jedenfall versuchen sich bei den Unixern richtig einzuschleimen mit den dingern.

    Nicht hassen diese mehr als einen ATI oder NV Treiber unter Linux zum laufen zu bringen. Oft müssen sie deshalb ja mit einem uraltkernel arbeiten oder einen uralt x :-(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Treiber sollten OSS werden *träum*

    Autor: Thaodan 13.11.12 - 00:01

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Oft müssen sie deshalb ja mit einem uraltkernel arbeiten
    > oder einen uralt x :-(
    Nur bei AMD.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Treiber sollten OSS werden *träum*

    Autor: 486dx4-160 13.11.12 - 21:32

    Die Steckkarten sind ganz normale "Rechner", die laufen mit Linux. Ich glaube nicht dass du da Windows drauf kriegst.
    Angesprochen werden die über OpenMP, das ist Old-School-Unix-Zeugs.
    Und den Treiber findest du hier: http://software.intel.com/en-us/blogs/2012/06/05/knights-corner-open-source-software-stack/

    Ohne OpenSource kriegst du bei Supercomputern keinen Fuß in die Tür. Die Anforderungen sind einfach zu unterschiedlich als dass man da Spezialhardware unmodifiziert einsetzen würde. Jedes Prozent Performance zählt bei den enormen Kosten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Android-Entwickler (m/w)
    Ubilabs GmbH, Hamburg
  2. ERP-Systembetreuer (m/w) proAlpha
    über personal total SaarLorLux Werth Solutions GmbH, Region Bodensee
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    Unternehmensgruppe Pötschke, Kaarst
  4. IT-Security Engineer (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Star Wars: The Complete Saga [9 Blu-rays]
    79,00€
  2. VORBESTELLBAR: The Jungle Book 3D+ 2D [3D Blu-ray]
    27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Star Wars: Trilogie IV-VI [Blu-ray]
    33,00€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable
  2. Open Source NayuOS für Chromebooks verzichtet auf Google-Anbindung

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware
  3. Blizzard Hearthstone sperrt alte Karten im neuen Standardmodus

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

  1. Viele Rücksendungen: Amazon-Prime-Kunde erhält Kontensperrung
    Viele Rücksendungen
    Amazon-Prime-Kunde erhält Kontensperrung

    Einem Amazon-Prime-Kunden aus Berlin, der viel Kinderkleidung zurückschickte, ist das Konto gesperrt worden. Auch seine Frau darf nicht mehr bei Amazon einkaufen. Ab welcher Anzahl an Rücksendungen ein Konto gesperrt wird, sagt der Konzern nicht.

  2. Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
    Gardena Smart Garden im Test
    Plug and Spray mit Hindernissen

    Neben Äxten und Gartenschläuchen verkauft Gardena nun auch einen Smart-Home-Router und digitale Serviceleistungen über die Cloud. Kann das gutgehen? Und falls ja: zu welchem Preis?

  3. Klassiker: Markenschutz für Amiga abgelaufen
    Klassiker
    Markenschutz für Amiga abgelaufen

    Der Schutz der Markenrechte für Amiga und AmigaOS ist in Deutschland abgelaufen - offenbar will niemand mehr den Kultcomputer weiter vermarkten. Frei nutzbar ist das legendäre Label allerdings noch nicht in Europa.


  1. 12:23

  2. 12:03

  3. 11:37

  4. 11:17

  5. 10:54

  6. 10:47

  7. 10:25

  8. 10:13