1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xeon Phi 3100 und 5110P: Intels…

Wo soll das Softwarproblem sein?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo soll das Softwarproblem sein?

    Autor Casandro 15.11.12 - 07:24

    Es gibt doch einen Fortran Compiler, damit lässt sich 99,999% der Software aus dem HPC-Bereich kompilieren. Gut er ist nicht frei, aber das kommt sicher auch noch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wo soll das Softwarproblem sein?

    Autor m.lettrich 19.11.12 - 08:08

    Das Problem ist, dass du die Anwendungen zwar zum laufen kriegst aber der code halt 0 auf die Hardware optimiert ist, vor allem auf Struktur und Hierarchie der Caches, was bei massiv parallelen Berechnungen unglaubliche Performance bringt.
    Im HPC Bereich werden Anwendungen direkt auf die Hardware zugeschnitten auf der sie laufen müssen.
    Hier bei uns am LRZ läuft der ältere HBL2 trotzdem weiter obwohl wir den SUPERMUC haben, weil Anwendungen auf die neue Maschine vernünftig portiert werdern müssen um wirklich höhere Geschwindigkeiten zu erlangen. Crosscompilierter Code würde vermutlich auf der neuen Kiste bei gleicher Menge Kernen schneller laufen.

    Trotzdem glaube ich das vor allem Physiker/Chemiker sich sehr darüber freuen werden was Intel hier vorstellt. Für Molekulardynamik stelle ich mir die Intelkarte sehr interessant vor - für das lösen von LGS oder für Matrixmultiplikation ist die Karte hingegen deutlich weniger interessant. Die stupiden Rechnungen kriegen GPUs durch die schiere Masse an Kernen wieder schneller hin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Defense Grid 2 angespielt: Kerne, Türme, Aliens
Defense Grid 2 angespielt
Kerne, Türme, Aliens
  1. Shooter-Projekt Areal Putin-Brief und abruptes Ende der Kickstarter-Kampagne
  2. Cabin Magnetisches Ladekabel fürs iPhone
  3. Test Shovel Knight Hochklassige Schaufelschlacht in 58 Farben

  1. O2: Neue Prepaid-Tarife erlauben Datenmitnahme in den Folgemonat
    O2
    Neue Prepaid-Tarife erlauben Datenmitnahme in den Folgemonat

    Telefonica ändert die Tarifstruktur bei den Prepaid-Tarifen von O2: Die verfügbaren Tarife sind übersichtlicher, Gespräche mit anderen O2-Nutzern sind bei gebuchten Paketen jetzt immer kostenlos. Zudem kann nicht genutztes Datenvolumen in den nächsten Monat mitgenommen werden.

  2. Freie .Net-Implementierung: Mono soll schneller werden
    Freie .Net-Implementierung
    Mono soll schneller werden

    Die freie .Net-Implementierung Mono soll deutlich beschleunigt werden. Dafür baut der Hauptsponsor Xamarin nun ein eigenens Team auf, das sich ausschließlich um die Leistung des Frameworks kümmern soll.

  3. Oneplus One: Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
    Oneplus One
    Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt

    Oneplus hat für sein Smartphone One überraschend ein eigenes ROM präsentiert. Dieses basiert auf purem Android 4.4.4 und ist bereits herunterladbar - einige Funktionen arbeiten aber noch nicht.


  1. 14:16

  2. 13:49

  3. 12:40

  4. 12:29

  5. 12:00

  6. 11:51

  7. 11:41

  8. 11:37