1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xeon Phi 3100 und 5110P: Intels…

Wo soll das Softwarproblem sein?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo soll das Softwarproblem sein?

    Autor Casandro 15.11.12 - 07:24

    Es gibt doch einen Fortran Compiler, damit lässt sich 99,999% der Software aus dem HPC-Bereich kompilieren. Gut er ist nicht frei, aber das kommt sicher auch noch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wo soll das Softwarproblem sein?

    Autor m.lettrich 19.11.12 - 08:08

    Das Problem ist, dass du die Anwendungen zwar zum laufen kriegst aber der code halt 0 auf die Hardware optimiert ist, vor allem auf Struktur und Hierarchie der Caches, was bei massiv parallelen Berechnungen unglaubliche Performance bringt.
    Im HPC Bereich werden Anwendungen direkt auf die Hardware zugeschnitten auf der sie laufen müssen.
    Hier bei uns am LRZ läuft der ältere HBL2 trotzdem weiter obwohl wir den SUPERMUC haben, weil Anwendungen auf die neue Maschine vernünftig portiert werdern müssen um wirklich höhere Geschwindigkeiten zu erlangen. Crosscompilierter Code würde vermutlich auf der neuen Kiste bei gleicher Menge Kernen schneller laufen.

    Trotzdem glaube ich das vor allem Physiker/Chemiker sich sehr darüber freuen werden was Intel hier vorstellt. Für Molekulardynamik stelle ich mir die Intelkarte sehr interessant vor - für das lösen von LGS oder für Matrixmultiplikation ist die Karte hingegen deutlich weniger interessant. Die stupiden Rechnungen kriegen GPUs durch die schiere Masse an Kernen wieder schneller hin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Typ C: Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
Typ C
Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
  1. HD Graphics 5300 Broadwell-GPU mit 24 oder 48 EUs, sparsamer und schneller
  2. NUC und Co. Intel will die Mini-PCs halbieren
  3. IMHO USB Typ C lieber heute als morgen

NFC: Apple Pay könnte sich auszahlen
NFC
Apple Pay könnte sich auszahlen
  1. Visa Europe Verhandlungen für Apple Pay in Europa laufen
  2. Apple Smartwatch soll eigenen App Store bekommen
  3. Apple Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

Smartphone-Diebstahl: Sicher ist nur, wer schnell reagiert
Smartphone-Diebstahl
Sicher ist nur, wer schnell reagiert
  1. Android-Versionen Kitkat verbreitet sich langsamer als Jelly Bean
  2. Googles VoIP-Dienst Kostenlos telefonieren mit Hangouts für Android und iOS
  3. Android Wear Google will die Smartwatch klüger machen

  1. Huawei Cloud Congress: Huawei will der führende IT-Konzern werden
    Huawei Cloud Congress
    Huawei will der führende IT-Konzern werden

    Vor rund 10.000 Besuchern ist heute der Huawei Cloud Congress in Shanghai gestartet. Firmenchef Eric Xu nannte ambitionierte Ziele für die Zukunft des chinesischen Konzerns.

  2. VESA-Standard: Displayport 1.3 A/V für 5K-Displays ist fertig
    VESA-Standard
    Displayport 1.3 A/V für 5K-Displays ist fertig

    Das Branchengremium Vesa hat die Spezifikationen für Displayport 1.3 A/V endgültig beschlossen. Über nur ein Kabel können nun zwei 4K-Displays für PCs genutzt werden, oder einer mit 5K-Auflösung. HDMI 2.0 für geschützte Inhalte wird ebenso unterstützt wie Dockport.

  3. Panasonic: Lumix GM5 ist ein Systemkamera-Winzling
    Panasonic
    Lumix GM5 ist ein Systemkamera-Winzling

    Photokina 2014 Einer der größten Vorteile spiegelloser Systemkameras sind ihre geringen Maße und Panasonic hat mit der Lumix GM5 nun ein Modell vorgestellt, das kaum größer ist als eine Kompakte. Doch bei der falschen Auswahl des Objektivs kann man diesen Vorteil wieder zunichte machen.


  1. 05:17

  2. 20:24

  3. 19:32

  4. 18:41

  5. 17:41

  6. 17:19

  7. 17:15

  8. 17:05