Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adultking: Pornounternehmer will…

Filehoster vs. Cloudspeicher

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Filehoster vs. Cloudspeicher

    Autor: Tweak90 23.01.13 - 16:01

    Bin ich als einziger der Ansicht, dass wir Filehoster wie Zippyshare und Konsorten, welche für das Verteilen von Daten gedacht sind und ihren Nutzern dies ohne Limit erlauben, und Cloudspeicher wie Dropbox und GDrive unterscheiden sollten?

    Meiner Meinung nach fällt Mega in die 2e Gruppe, es bietet zwar massig speicher und die Verschlüsselung hindert niemanden daran die Dateien im Internet zu verteilen, jedoch hat jeder Account eine Trafficgrenze pro Monat, das dürfte den meisten Uploadern von Inhalten ein Dorn im Auge sein und andere Anbieter interessanter machen.

    Warum Mega so im Visier steht verstehe ich nicht, es bietet ähnliche Dienste wie GDrive und Dropbox an, diese scheinen aber nicht so kritisiert zu sein...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Filehoster vs. Cloudspeicher

    Autor: AsoraX 23.01.13 - 16:11

    Ich stimme dir da voll und ganz zu, und freue mich darüber, das ich doch nicht der einzigste bin der so denkt ^^

    Auch DropBox, GDrive und Skydrive bieten die möglichkeit die Hochgeladenen Datein zu "Sharen".. Dennoch scheint dort alles legal zu sein.

    Mega steht meiner meinung nach nur im Visier, weil Megaupload so ein Hype verursacht hat...
    Auch das Thema bezüglich Werbung... Solange Mega nicht selber damit wirbt, das sie Cracks tauschen ist doch alles ok...

    Ich hab meinen Account mit 50GB, werde diesen warsch sogar auf 500GB erhöhen, und bin zufrieden damit... Wo bekommt man sonst die Menge an SpeicherPlatz für den Betrag?

    Was die User mit Ihren Uploads machen, und wie Legal die Inhalte sind, ist für mich dabei egal... Sind ja nicht meine Daten

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ich bin der Master of Disaster und noch verpeilter als Wombi das Buschtier

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  3. Max Bögl Stiftung & Co. KG, Neumarkt i. d. Oberpfalz (Metropolregion Nürnberg)
  4. Verlag C.H.BECK, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 169,99€
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 199,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. Firaxis Games Lernen und prüfen mit Civilization Edu
  2. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  3. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

  1. Axon 7: ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland
    Axon 7
    ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

    Das Axon 7 kommt nach Deutschland: ZTEs Topsmartphone mit Snapdragon-820-SoC, 20-Megapixel-Kamera, 1440p-Display und zwei dezidierten Soundprozessoren kostet 450 Euro. Damit ist das Gerät günstiger als die Top-Smartphones der meisten Konkurrenten.

  2. Medienanstalten: Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
    Medienanstalten
    Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten

    Die analoge Verbreitung des Fernsehens über das Koaxialkabel behindert HDTV und breitbandiges Internet, mahnt die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten. Noch dieses Jahr könnte eine digitale Empfangsquote von 80 Prozent im TV-Kabel erreicht werden.

  3. Vorstandard: Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben
    Vorstandard
    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

    Nokia zeigt in London 5G-Technik für das 10-GBit-Netz der Zukunft. Doch ob die Technik auch in den Standard kommen wird, ist unsicher.


  1. 19:19

  2. 19:06

  3. 18:25

  4. 18:17

  5. 17:03

  6. 16:53

  7. 16:44

  8. 15:33