1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adultking: Pornounternehmer will…

Pornopate vs Schwarzkopie Mafia

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pornopate vs Schwarzkopie Mafia

    Autor VI 24.01.13 - 12:59

    Da haben sich zwei gefunden.

    Und wir wissen alle das beide in den knast gehoeren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Pornopate vs Schwarzkopie Mafia

    Autor Myxier 24.01.13 - 14:22

    Warum gehört der "Pornopate" deiner Meinung nach ins Gefängnis?
    Christlicher Ungehorsamkeit? Sünde?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Pornopate vs Schwarzkopie Mafia

    Autor spYro 24.01.13 - 14:25

    Wieso gehört Kim Dotcom denn ins Gefängnis? o_O Versteh deine Argumentation nicht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Pornopate vs Schwarzkopie Mafia

    Autor VI 24.01.13 - 14:47

    Die Pornoindustrie ist sehr dicht mit menschenhandel und prostitution verknuepft.
    Irgendwie werden die "models" ja aus osteuropa, russland, asien, suedamerika und afrika in den westen geschafft. Man verspricht ihnen eine gage und auserdem "vermittelt" man diese "models" an bordells. Falls ihr jemals die zeitung aufgeschlagen habt steht da oft jetzt fuer kurze zeit in berlin etc
    Bedeutet also das man diese frauen von stadt zu stadt, von bordell zu bordell schickt und auch an verschiedenen standorten filme dreht.

    Und jetzt zu Kim. Kim hat dichte kontakte zur Osteuropaeischen Kreditkarten Mafia und Online betrueger. Er hat dadurch 200millionen gemacht. Er gehoert der sogenannten Schwarzkopie Mafia an. Sollte Kim ein deport verfahren bevorstehen koennt ihr alle mit anschauen wie er nach Russland flieht.

    Beide in den Knast, punkt ende aus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Pornopate vs Schwarzkopie Mafia

    Autor cry88 24.01.13 - 15:07

    VI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Pornoindustrie ist sehr dicht mit menschenhandel und prostitution
    > verknuepft.
    > Irgendwie werden die "models" ja aus osteuropa, russland, asien,
    > suedamerika und afrika in den westen geschafft. Man verspricht ihnen eine
    > gage und auserdem "vermittelt" man diese "models" an bordells. Falls ihr
    > jemals die zeitung aufgeschlagen habt steht da oft jetzt fuer kurze zeit in
    > berlin etc
    > Bedeutet also das man diese frauen von stadt zu stadt, von bordell zu
    > bordell schickt und auch an verschiedenen standorten filme dreht.

    haha ja ne is kla. die Frauen werden alle dazu gezwungen, der Gleichberechtigung zur liebe natürlich auch die Männer. sie werden auch dazu gezwungen Hygienetests zu machen, ihre Steuererklärung auszufüllen, neben der Zwangsprostitution noch Zwangsnebenjobs zu machen und die großen in der Branche hams am schlimmsten. Die Armen müssen in teuren Wagen durch die Gegend fahren und Fanbriefe beantworten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Pornopate vs Schwarzkopie Mafia

    Autor VI 24.01.13 - 15:11

    Du verteidigst diese "industrie" wie ein Heroin junkey sein stoff. Man merkt das du keine ahnung hast wovon du redest. keine sorge es nimmt dir keiner was weck.

    Und die Pornoindustrie ist SICHER nicht gleichberechtigt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Pornopate vs Schwarzkopie Mafia

    Autor Garius 24.01.13 - 19:45

    VI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Und die Pornoindustrie ist SICHER nicht gleichberechtigt.
    Das Problem hierbei ist doch aber nicht die Pornoindustrie, sondern die Stellung der Frau allgemein. Denn seien wir mal ehrlich...wer ist denn wohl in der Pornoindustrie unverzichtbarer? Der Mann oder die Frau?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Pornopate vs Schwarzkopie Mafia

    Autor GodsBoss 24.01.13 - 21:49

    Du hast null Nachweise geliefert, insofern ist dein Text genau so gehaltvoll wie diese, von mir natürlich nicht ernst gemeinte Abwandlung:

    „VI aus dem Golem-Forum ist sehr dicht mit menschenhandel und prostitution verknuepft. (…)

    Und jetzt nochmal zu VI. VI hat dichte kontakte zur Osteuropaeischen Kreditkarten Mafia und Online betrueger. Er hat dadurch 200millionen gemacht. Er gehoert der sogenannten Schwarzkopie Mafia an. Sollte VI ein deport verfahren bevorstehen koennt ihr alle mit anschauen wie er nach Russland flieht.

    In den Knast, punkt ende aus.“

    Behauptungen aufstellen kann jeder, wie du siehst. Wo sind die Belege?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Pornopate vs Schwarzkopie Mafia

    Autor azeu 24.01.13 - 23:59

    > Und die Pornoindustrie ist SICHER nicht gleichberechtigt.

    stimmt, Frauen verdienen mehr und müssen sich weniger anstrengen :)

    ok, liegt wohl auch daran, dass sie mehr mit sich machen lassen (müssen) als die Männer - will jetzt nicht auf Details eingehen - wir wissen wohl alle wie der Durchschnittsakt vor der Kamera (für wen) endet...

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

  1. Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
    Qubes OS angeschaut
    Abschottung bringt mehr Sicherheit

    Anwendungen wie der Browser laufen in Qubes OS in isolierten Containern. So soll die Sicherheit erhöht werden. Das Betriebssystem nutzt dabei die Virtualisierung.

  2. Die Verwandlung: Ein Roboter spielt Gregor Samsa
    Die Verwandlung
    Ein Roboter spielt Gregor Samsa

    Kafka in der Android-Version: In einer aktuellen Inszenierung einer Erzählung verwandelt sich die Hauptfigur nicht in einen Käfer, sondern in einen Roboter. Den hat ein bekannter japanischer Robotiker gebaut.

  3. VDSL2-Nachfolgestandard: Deutsche Telekom testet G.fast weiter
    VDSL2-Nachfolgestandard
    Deutsche Telekom testet G.fast weiter

    Die Tests des möglichen VDSL2-Nachfolgestandards G.fast bei der Deutschen Telekom gehen weiter. Anders als die Telekom Austria will der deutsche Konzern aber noch wenig dazu sagen.


  1. 12:12

  2. 12:01

  3. 11:50

  4. 11:38

  5. 11:32

  6. 11:17

  7. 11:08

  8. 10:24