Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alan Turing: Späte…

merkwürdige Rechtssprechung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: MrKnoedelmann 23.07.13 - 14:21

    Zitat: "Es sei das Parlament gewesen, das die Handlungen, für die Turing verurteilt wurde, legalisiert habe."
    welche *Handlungen* hatten denn die Verurteilung Turings zur Folge? seine sexuelle Ausrichtung??????????? (die man ja nunmal nicht beeinflussen kann ... das ist eine biologische Eigenschaft, keine Handlung)

    Zitat: "Die Regierung kenne die Aufrufe, Turing zu begnadigen, und unterstütze dieses Ziel angesichts seiner Verdienste."
    Weil er Akademiker war und sich trotz dieses Mobbings auf seine Arbeit konzentriert hat, soll er vielleicht doch postum begnadigt werden??? Und die anderen Schwulen und sonstigen "unnormalen" Menschen nicht? Die können weiter für etwas bestraft werden, an dem sie nicht Schuld sind!? Wie pervers ist das denn?

    Irgendwie erschließt sich mir das alles nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.13 14:22 durch MrKnoedelmann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: caldeum 23.07.13 - 14:38

    MrKnoedelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat: "Es sei das Parlament gewesen, das die Handlungen, für die Turing
    > verurteilt wurde, legalisiert habe."
    > welche *Handlungen* hatten denn die Verurteilung Turings zur Folge? seine
    > sexuelle Ausrichtung??????????? (die man ja nunmal nicht beeinflussen kann
    > ... das ist eine biologische Eigenschaft, keine Handlung)
    >
    > Zitat: "Die Regierung kenne die Aufrufe, Turing zu begnadigen, und
    > unterstütze dieses Ziel angesichts seiner Verdienste."
    > Weil er Akademiker war und sich trotz dieses Mobbings auf seine Arbeit
    > konzentriert hat, soll er vielleicht doch postum begnadigt werden??? Und
    > die anderen Schwulen und sonstigen "unnormalen" Menschen nicht? Die können
    > weiter für etwas bestraft werden, an dem sie nicht Schuld sind!? Wie
    > pervers ist das denn?
    >
    > Irgendwie erschließt sich mir das alles nicht.
    Die ganze Geschichte ist ein dampfender Haufen Kacke und der wird nicht plötzlich nach Bratapfel riechen, nur weil man einige begnadigt. Hier würde lediglich ein "es tut mir Leid und ich entschuldige mich für das Verhalten miener Vorgänger aus den 50er/60er" die Wogen glätten aber ich glaube bevor DAS Camerons Mund verlässt, wird der Mann selbst schwul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: ChristianG 23.07.13 - 14:48

    MrKnoedelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat: "Es sei das Parlament gewesen, das die Handlungen, für die Turing
    > verurteilt wurde, legalisiert habe."
    > welche *Handlungen* hatten denn die Verurteilung Turings zur Folge? seine
    > sexuelle Ausrichtung??????????? (die man ja nunmal nicht beeinflussen kann
    > ... das ist eine biologische Eigenschaft, keine Handlung)

    Er hat den homosexuellen Geschlechtsakt ausgeübt. Das ist sehr wohl eine Handlung, die man auch beeinflussen kann. Das war damals nun mal strafbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: debruehe 23.07.13 - 15:05

    Das wäre dann aber "sodomy" und nicht Homosexualität.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: Anonymer Nutzer 23.07.13 - 15:06

    ChristianG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat den homosexuellen Geschlechtsakt ausgeübt. Das ist sehr wohl eine
    > Handlung, die man auch beeinflussen kann. Das war damals nun mal strafbar.

    Stimmt, das man den Sexualtrieb sehr einfach unterdrücken kann sieht man ja perfekt anhand der Vorfälle mit Priestern. Das scheint total einfach zu sein, weshalb da niemals etwas vorkommt.

    Ps: der Punkt ist hierbei nicht der Vergleich zwischen Missbrauch und Sexualität zwischen zwei erwachsenen, einwilligungsfähigen Menschen, sondern lediglich, dass der Sexualtrieb sehr, sehr stark ist. Man müsste ihn also tatsächlich mit Medikamenten unterdrücken, nur mit Willen ist da - i.A. - nichts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.13 15:08 durch Freakgs.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: Analysator 23.07.13 - 16:32

    Ach, ist das so?
    Gibt ja auch nicht - asexuelle Menschen die mit 30 Jahren noch keinen Sex hatten und trotzdem nicht trieb-gesteuert vergewaltigend durch die Gegend ziehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: Spinnerette 23.07.13 - 16:41

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, ist das so?
    > Gibt ja auch nicht - asexuelle Menschen die mit 30 Jahren noch keinen Sex
    > hatten und trotzdem nicht trieb-gesteuert vergewaltigend durch die Gegend
    > ziehen.


    Asexuell bedeutet ja auch, dass man kein Interesse an sexuellen Handlungen hat... Folglich sind da keine derartigen Triebe, denen diese Leute folgen können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: mambokurt 23.07.13 - 18:49

    MrKnoedelmann schrieb:

    > Zitat: "Die Regierung kenne die Aufrufe, Turing zu begnadigen, und
    > unterstütze dieses Ziel angesichts seiner Verdienste."
    > Weil er Akademiker war und sich trotz dieses Mobbings auf seine Arbeit
    > konzentriert hat, soll er vielleicht doch postum begnadigt werden???

    Nein, weil er den Tommys den Krieg gewonnen hat. Ohne Turing hätten die niemals die Enigma entschlüsselt, dank ihm war später im Krieg die Position von quasi allen deutschen UBooten bekannt. Wenn man so will hat er den U-Bootkrieg im Alleingang gewonnen.

    Als Dank haben sie ihn dann kurz nach Kriegsende weggesperrt, da war dann seine Rolle ganz schnell vergessen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: ubuntu_user 23.07.13 - 19:49

    MrKnoedelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie
    > pervers ist das denn?
    >
    > Irgendwie erschließt sich mir das alles nicht.

    doch. hast du ganz gut verstanden :( die briten sind eben kein rechtsstaat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: irata 23.07.13 - 21:02

    Spinnerette schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Asexuell bedeutet ja auch, dass man kein Interesse an sexuellen Handlungen
    > hat... Folglich sind da keine derartigen Triebe, denen diese Leute folgen
    > können.

    Ach so ist das, und ich dachte da gibt es Typ A, B, C und D.
    Ist aber natürlich viel einfacher, wenn es nur Typ D gibt ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: Anonymouse 23.07.13 - 21:29

    Ich denke er meine "Nicht-Asexuelle" ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: azeu 23.07.13 - 21:47

    Du vergleichst hier aber Nicht-Raucher mit Nicht-mehr-Rauchern :)

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: cry88 24.07.13 - 23:58

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, weil er den Tommys den Krieg gewonnen hat. Ohne Turing hätten die
    > niemals die Enigma entschlüsselt, dank ihm war später im Krieg die Position
    > von quasi allen deutschen UBooten bekannt. Wenn man so will hat er den
    > U-Bootkrieg im Alleingang gewonnen.

    Aber nur den U-Boot-Krieg. Der Sieg wäre spätestens zur Fertigstellung der A-Bombe besiegelt. Dann gäbe es allerdings kein Deutschland mehr ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeskreditbank Baden-Württemberg -Förderbank-, Karlsruhe
  2. Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn
  3. ANITA Dr. Helbig GmbH, Brannenburg
  4. Landratsamt Calw, Calw


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  2. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August
  3. Geforce GTX 1060 Schneller und sparsamer als die RX 480 - aber teurer

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

  1. Künstliche Intelligenz: Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen
    Künstliche Intelligenz
    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

    Ein sprechendes Auto, das den Gemütszustand des Fahrers lesen und darauf reagieren kann - klingt nach Knight Rider, ist aber ein Projekt, an dem Softbank und Honda arbeiten. Die KI des Wagens soll auf der Technologie des Softbank-Roboters Pepper basieren.

  2. Alternatives Android: Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen
    Alternatives Android
    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

    Insidern zufolge soll Cyanogen aktuell einen nicht unerheblichen Teil seiner Entwickler entlassen. Dies soll im Zusammenhang mit einer Refokussierung des Unternehmens stehen, nach der eher Apps anstelle der lizenzierten Android-Version Cyanogen OS programmiert werden sollen.

  3. Update: Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon
    Update
    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

    Mit einem Update erweitert Microsoft die Foto-Funktionen seines Online-Speichers Onedrive: Automatische Alben, eine verbesserte Suche und eine "An diesem Tag"-Funktion sollen mehr Nutzen für die Anwender bringen. Auch am Pokémon-Go-Hype will Microsoft teilhaben.


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29