Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alan Turing: Späte…

merkwürdige Rechtssprechung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: MrKnoedelmann 23.07.13 - 14:21

    Zitat: "Es sei das Parlament gewesen, das die Handlungen, für die Turing verurteilt wurde, legalisiert habe."
    welche *Handlungen* hatten denn die Verurteilung Turings zur Folge? seine sexuelle Ausrichtung??????????? (die man ja nunmal nicht beeinflussen kann ... das ist eine biologische Eigenschaft, keine Handlung)

    Zitat: "Die Regierung kenne die Aufrufe, Turing zu begnadigen, und unterstütze dieses Ziel angesichts seiner Verdienste."
    Weil er Akademiker war und sich trotz dieses Mobbings auf seine Arbeit konzentriert hat, soll er vielleicht doch postum begnadigt werden??? Und die anderen Schwulen und sonstigen "unnormalen" Menschen nicht? Die können weiter für etwas bestraft werden, an dem sie nicht Schuld sind!? Wie pervers ist das denn?

    Irgendwie erschließt sich mir das alles nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.13 14:22 durch MrKnoedelmann.

  2. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: caldeum 23.07.13 - 14:38

    MrKnoedelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat: "Es sei das Parlament gewesen, das die Handlungen, für die Turing
    > verurteilt wurde, legalisiert habe."
    > welche *Handlungen* hatten denn die Verurteilung Turings zur Folge? seine
    > sexuelle Ausrichtung??????????? (die man ja nunmal nicht beeinflussen kann
    > ... das ist eine biologische Eigenschaft, keine Handlung)
    >
    > Zitat: "Die Regierung kenne die Aufrufe, Turing zu begnadigen, und
    > unterstütze dieses Ziel angesichts seiner Verdienste."
    > Weil er Akademiker war und sich trotz dieses Mobbings auf seine Arbeit
    > konzentriert hat, soll er vielleicht doch postum begnadigt werden??? Und
    > die anderen Schwulen und sonstigen "unnormalen" Menschen nicht? Die können
    > weiter für etwas bestraft werden, an dem sie nicht Schuld sind!? Wie
    > pervers ist das denn?
    >
    > Irgendwie erschließt sich mir das alles nicht.
    Die ganze Geschichte ist ein dampfender Haufen Kacke und der wird nicht plötzlich nach Bratapfel riechen, nur weil man einige begnadigt. Hier würde lediglich ein "es tut mir Leid und ich entschuldige mich für das Verhalten miener Vorgänger aus den 50er/60er" die Wogen glätten aber ich glaube bevor DAS Camerons Mund verlässt, wird der Mann selbst schwul.

  3. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: ChristianG 23.07.13 - 14:48

    MrKnoedelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat: "Es sei das Parlament gewesen, das die Handlungen, für die Turing
    > verurteilt wurde, legalisiert habe."
    > welche *Handlungen* hatten denn die Verurteilung Turings zur Folge? seine
    > sexuelle Ausrichtung??????????? (die man ja nunmal nicht beeinflussen kann
    > ... das ist eine biologische Eigenschaft, keine Handlung)

    Er hat den homosexuellen Geschlechtsakt ausgeübt. Das ist sehr wohl eine Handlung, die man auch beeinflussen kann. Das war damals nun mal strafbar.

  4. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: debruehe 23.07.13 - 15:05

    Das wäre dann aber "sodomy" und nicht Homosexualität.

  5. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: Anonymer Nutzer 23.07.13 - 15:06

    ChristianG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat den homosexuellen Geschlechtsakt ausgeübt. Das ist sehr wohl eine
    > Handlung, die man auch beeinflussen kann. Das war damals nun mal strafbar.

    Stimmt, das man den Sexualtrieb sehr einfach unterdrücken kann sieht man ja perfekt anhand der Vorfälle mit Priestern. Das scheint total einfach zu sein, weshalb da niemals etwas vorkommt.

    Ps: der Punkt ist hierbei nicht der Vergleich zwischen Missbrauch und Sexualität zwischen zwei erwachsenen, einwilligungsfähigen Menschen, sondern lediglich, dass der Sexualtrieb sehr, sehr stark ist. Man müsste ihn also tatsächlich mit Medikamenten unterdrücken, nur mit Willen ist da - i.A. - nichts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.13 15:08 durch Freakgs.

  6. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: Analysator 23.07.13 - 16:32

    Ach, ist das so?
    Gibt ja auch nicht - asexuelle Menschen die mit 30 Jahren noch keinen Sex hatten und trotzdem nicht trieb-gesteuert vergewaltigend durch die Gegend ziehen.

  7. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: Spinnerette 23.07.13 - 16:41

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, ist das so?
    > Gibt ja auch nicht - asexuelle Menschen die mit 30 Jahren noch keinen Sex
    > hatten und trotzdem nicht trieb-gesteuert vergewaltigend durch die Gegend
    > ziehen.


    Asexuell bedeutet ja auch, dass man kein Interesse an sexuellen Handlungen hat... Folglich sind da keine derartigen Triebe, denen diese Leute folgen können.

  8. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: mambokurt 23.07.13 - 18:49

    MrKnoedelmann schrieb:

    > Zitat: "Die Regierung kenne die Aufrufe, Turing zu begnadigen, und
    > unterstütze dieses Ziel angesichts seiner Verdienste."
    > Weil er Akademiker war und sich trotz dieses Mobbings auf seine Arbeit
    > konzentriert hat, soll er vielleicht doch postum begnadigt werden???

    Nein, weil er den Tommys den Krieg gewonnen hat. Ohne Turing hätten die niemals die Enigma entschlüsselt, dank ihm war später im Krieg die Position von quasi allen deutschen UBooten bekannt. Wenn man so will hat er den U-Bootkrieg im Alleingang gewonnen.

    Als Dank haben sie ihn dann kurz nach Kriegsende weggesperrt, da war dann seine Rolle ganz schnell vergessen...

  9. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: ubuntu_user 23.07.13 - 19:49

    MrKnoedelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie
    > pervers ist das denn?
    >
    > Irgendwie erschließt sich mir das alles nicht.

    doch. hast du ganz gut verstanden :( die briten sind eben kein rechtsstaat.

  10. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: irata 23.07.13 - 21:02

    Spinnerette schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Asexuell bedeutet ja auch, dass man kein Interesse an sexuellen Handlungen
    > hat... Folglich sind da keine derartigen Triebe, denen diese Leute folgen
    > können.

    Ach so ist das, und ich dachte da gibt es Typ A, B, C und D.
    Ist aber natürlich viel einfacher, wenn es nur Typ D gibt ;-)

  11. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: Anonymouse 23.07.13 - 21:29

    Ich denke er meine "Nicht-Asexuelle" ;)

  12. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: azeu 23.07.13 - 21:47

    Du vergleichst hier aber Nicht-Raucher mit Nicht-mehr-Rauchern :)

    42

  13. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: cry88 24.07.13 - 23:58

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, weil er den Tommys den Krieg gewonnen hat. Ohne Turing hätten die
    > niemals die Enigma entschlüsselt, dank ihm war später im Krieg die Position
    > von quasi allen deutschen UBooten bekannt. Wenn man so will hat er den
    > U-Bootkrieg im Alleingang gewonnen.

    Aber nur den U-Boot-Krieg. Der Sieg wäre spätestens zur Fertigstellung der A-Bombe besiegelt. Dann gäbe es allerdings kein Deutschland mehr ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  2. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  3. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin
  4. über Ratbacher GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. X-Men Apocalypse, The Huntsman & The Ice Queen, Asterix erobert Rom, The Purge, Shutter...
  2. 99,00€
  3. (u. a. Better Call Saul 1. Staffel Blu-ray 12,97€, Breaking Bad letzte Staffel Blu-ray 9,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. DNS NET: Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s
    DNS NET
    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

    Das neue Netz ist fertig und wird geschaltet. Auch die Preise von DNS:NET und Zweckverband Breitband Altmark sind jetzt bekannt. Die Telekom warnt vor solchen Modellen und will Angst verbreiten.

  2. Netzwerk: EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload
    Netzwerk
    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

    Wie das geht, einen Glasfaseranschluss zu drosseln, wollten wir von Ewe Tel wissen, und bekamen es heraus: " Glas kann natürlich mehr", hieß es.

  3. Rahmenvertrag: VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden
    Rahmenvertrag
    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

    Die Proteste und Weigerung der Hochschulen, dem Unirahmenvertrag der VG Wort zuzustimmen, zeigen Wirkung. Die VG Wort will noch in diesem Jahr eine Übergangslösung für 2017 erarbeiten. An der heftig kritisierten Einzelmeldung von Seminartexten will die VG Wort offenbar festhalten.


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48