1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alan Turing: Späte…

merkwürdige Rechtssprechung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: MrKnoedelmann 23.07.13 - 14:21

    Zitat: "Es sei das Parlament gewesen, das die Handlungen, für die Turing verurteilt wurde, legalisiert habe."
    welche *Handlungen* hatten denn die Verurteilung Turings zur Folge? seine sexuelle Ausrichtung??????????? (die man ja nunmal nicht beeinflussen kann ... das ist eine biologische Eigenschaft, keine Handlung)

    Zitat: "Die Regierung kenne die Aufrufe, Turing zu begnadigen, und unterstütze dieses Ziel angesichts seiner Verdienste."
    Weil er Akademiker war und sich trotz dieses Mobbings auf seine Arbeit konzentriert hat, soll er vielleicht doch postum begnadigt werden??? Und die anderen Schwulen und sonstigen "unnormalen" Menschen nicht? Die können weiter für etwas bestraft werden, an dem sie nicht Schuld sind!? Wie pervers ist das denn?

    Irgendwie erschließt sich mir das alles nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.13 14:22 durch MrKnoedelmann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: caldeum 23.07.13 - 14:38

    MrKnoedelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat: "Es sei das Parlament gewesen, das die Handlungen, für die Turing
    > verurteilt wurde, legalisiert habe."
    > welche *Handlungen* hatten denn die Verurteilung Turings zur Folge? seine
    > sexuelle Ausrichtung??????????? (die man ja nunmal nicht beeinflussen kann
    > ... das ist eine biologische Eigenschaft, keine Handlung)
    >
    > Zitat: "Die Regierung kenne die Aufrufe, Turing zu begnadigen, und
    > unterstütze dieses Ziel angesichts seiner Verdienste."
    > Weil er Akademiker war und sich trotz dieses Mobbings auf seine Arbeit
    > konzentriert hat, soll er vielleicht doch postum begnadigt werden??? Und
    > die anderen Schwulen und sonstigen "unnormalen" Menschen nicht? Die können
    > weiter für etwas bestraft werden, an dem sie nicht Schuld sind!? Wie
    > pervers ist das denn?
    >
    > Irgendwie erschließt sich mir das alles nicht.
    Die ganze Geschichte ist ein dampfender Haufen Kacke und der wird nicht plötzlich nach Bratapfel riechen, nur weil man einige begnadigt. Hier würde lediglich ein "es tut mir Leid und ich entschuldige mich für das Verhalten miener Vorgänger aus den 50er/60er" die Wogen glätten aber ich glaube bevor DAS Camerons Mund verlässt, wird der Mann selbst schwul.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: ChristianG 23.07.13 - 14:48

    MrKnoedelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat: "Es sei das Parlament gewesen, das die Handlungen, für die Turing
    > verurteilt wurde, legalisiert habe."
    > welche *Handlungen* hatten denn die Verurteilung Turings zur Folge? seine
    > sexuelle Ausrichtung??????????? (die man ja nunmal nicht beeinflussen kann
    > ... das ist eine biologische Eigenschaft, keine Handlung)

    Er hat den homosexuellen Geschlechtsakt ausgeübt. Das ist sehr wohl eine Handlung, die man auch beeinflussen kann. Das war damals nun mal strafbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: debruehe 23.07.13 - 15:05

    Das wäre dann aber "sodomy" und nicht Homosexualität.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: Anonymer Nutzer 23.07.13 - 15:06

    ChristianG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat den homosexuellen Geschlechtsakt ausgeübt. Das ist sehr wohl eine
    > Handlung, die man auch beeinflussen kann. Das war damals nun mal strafbar.

    Stimmt, das man den Sexualtrieb sehr einfach unterdrücken kann sieht man ja perfekt anhand der Vorfälle mit Priestern. Das scheint total einfach zu sein, weshalb da niemals etwas vorkommt.

    Ps: der Punkt ist hierbei nicht der Vergleich zwischen Missbrauch und Sexualität zwischen zwei erwachsenen, einwilligungsfähigen Menschen, sondern lediglich, dass der Sexualtrieb sehr, sehr stark ist. Man müsste ihn also tatsächlich mit Medikamenten unterdrücken, nur mit Willen ist da - i.A. - nichts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.13 15:08 durch Freakgs.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: Analysator 23.07.13 - 16:32

    Ach, ist das so?
    Gibt ja auch nicht - asexuelle Menschen die mit 30 Jahren noch keinen Sex hatten und trotzdem nicht trieb-gesteuert vergewaltigend durch die Gegend ziehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: Spinnerette 23.07.13 - 16:41

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, ist das so?
    > Gibt ja auch nicht - asexuelle Menschen die mit 30 Jahren noch keinen Sex
    > hatten und trotzdem nicht trieb-gesteuert vergewaltigend durch die Gegend
    > ziehen.


    Asexuell bedeutet ja auch, dass man kein Interesse an sexuellen Handlungen hat... Folglich sind da keine derartigen Triebe, denen diese Leute folgen können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: mambokurt 23.07.13 - 18:49

    MrKnoedelmann schrieb:

    > Zitat: "Die Regierung kenne die Aufrufe, Turing zu begnadigen, und
    > unterstütze dieses Ziel angesichts seiner Verdienste."
    > Weil er Akademiker war und sich trotz dieses Mobbings auf seine Arbeit
    > konzentriert hat, soll er vielleicht doch postum begnadigt werden???

    Nein, weil er den Tommys den Krieg gewonnen hat. Ohne Turing hätten die niemals die Enigma entschlüsselt, dank ihm war später im Krieg die Position von quasi allen deutschen UBooten bekannt. Wenn man so will hat er den U-Bootkrieg im Alleingang gewonnen.

    Als Dank haben sie ihn dann kurz nach Kriegsende weggesperrt, da war dann seine Rolle ganz schnell vergessen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: ubuntu_user 23.07.13 - 19:49

    MrKnoedelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie
    > pervers ist das denn?
    >
    > Irgendwie erschließt sich mir das alles nicht.

    doch. hast du ganz gut verstanden :( die briten sind eben kein rechtsstaat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: irata 23.07.13 - 21:02

    Spinnerette schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Asexuell bedeutet ja auch, dass man kein Interesse an sexuellen Handlungen
    > hat... Folglich sind da keine derartigen Triebe, denen diese Leute folgen
    > können.

    Ach so ist das, und ich dachte da gibt es Typ A, B, C und D.
    Ist aber natürlich viel einfacher, wenn es nur Typ D gibt ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: Anonymouse 23.07.13 - 21:29

    Ich denke er meine "Nicht-Asexuelle" ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: azeu 23.07.13 - 21:47

    Du vergleichst hier aber Nicht-Raucher mit Nicht-mehr-Rauchern :)

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: merkwürdige Rechtssprechung

    Autor: cry88 24.07.13 - 23:58

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, weil er den Tommys den Krieg gewonnen hat. Ohne Turing hätten die
    > niemals die Enigma entschlüsselt, dank ihm war später im Krieg die Position
    > von quasi allen deutschen UBooten bekannt. Wenn man so will hat er den
    > U-Bootkrieg im Alleingang gewonnen.

    Aber nur den U-Boot-Krieg. Der Sieg wäre spätestens zur Fertigstellung der A-Bombe besiegelt. Dann gäbe es allerdings kein Deutschland mehr ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

IMHO: Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
IMHO
Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  1. Benchmark-Beta DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark
  2. Grafikschnittstelle AMD zieht Aussage zu DirectX 12 zurück
  3. Grafikschnittstelle Kein DirectX 12 für Windows 7

  1. Gewinnrückgang: "Microsoft ist weiterhin im Wandel"
    Gewinnrückgang
    "Microsoft ist weiterhin im Wandel"

    Microsoft muss wiederum einbrechende Gewinne hinnehmen. Chief Executive Officer Satya Nadella sieht Microsoft "weiterhin im Wandel" mit "mutigen Schritten nach vorn". Der Umsatz mit Surface stieg um 24 Prozent auf 1,1 Milliarden US-Dollar.

  2. Music Key: Alles oder nichts für Indie-Musiker bei Youtube
    Music Key
    Alles oder nichts für Indie-Musiker bei Youtube

    Entweder man stellt seine gesamte Musik für das Abo-Modell Music Key bereit oder man wird von Youtube gesperrt. So stellt eine US-Musikerin das neue Geschäftsmodell der Google-Tochter dar, dem sie sich nicht unterordnen will.

  3. Privatsphäre im Netz: Open-Source-Projekte sollen 1984 verhindern
    Privatsphäre im Netz
    Open-Source-Projekte sollen 1984 verhindern

    Orwell wird Realität, und viele merken es gar nicht: Zu diesem Schluss kommt eine Studie zur Privatsphäre im Netz. Abhilfe können laut den Experten unter anderem Open-Source-Projekte schaffen.


  1. 22:45

  2. 17:36

  3. 16:47

  4. 16:28

  5. 16:18

  6. 15:22

  7. 14:36

  8. 13:27