1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angst vor Haft: Bittorrent…

Nach erfolgter Registrierung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach erfolgter Registrierung

    Autor: blizzy 06.11.12 - 17:52

    Wer ist heutzutage (Medienberichte etc.pp.) noch so dumm, sich da zu registrieren, noch dazu mit echten Daten? Und dann vielleicht noch Kohle hinzublättern? Wenn ich mir die GVU nach Hause einladen wollte, würde ich das natürlich tun.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Nach erfolgter Registrierung

    Autor: redwolf 06.11.12 - 18:07

    Na ja, prinzipiell wäre Peer-2-Peer die bessere Variante Dateien zu tauschen. Keine Gatekeeper in Form von Serverbetreibern und Uploadhoster. Dadurch, dass aber massiv abgemahnt wird, wird P2P aber für Datentausch zu risikoreich. Wer weis schon, was in dem Archiv was er herunterladet für Material enthalten ist? Trotzdem macht er sich strafbar, wenn dies Inhalte enthält, die gegen das Urheberrecht verstoßen. Auch wenn das Archiv nur zum teil heruntergeladen wurde oder noch gar nicht gesichtet ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.12 18:08 durch redwolf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nach erfolgter Registrierung

    Autor: redmord 06.11.12 - 18:20

    Diese privaten Trackernetzwerke dienen ausschließlich dem Tausch von urheberrechtlich geschütztem Material.

    Witzig ist, dass diese bis auf den Byte genau speichern wer was wann wo runtergeladen und hochgeladen hat. Gleichzeitig sind User quasi dazu gezwungen dauerhaft zu sharen, um ihre Ratio zu halten. Wenn der Tracker nun hops geht, kann man über große Zeiträume hinweg so gut wie alles nachvollziehen. Eine relativ aktuelle IP hat man sowieso.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nach erfolgter Registrierung

    Autor: jobedius 06.11.12 - 20:24

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer weis schon, was in dem Archiv was er herunterladet für
    > Material enthalten ist? Trotzdem macht er sich strafbar, wenn dies Inhalte
    > enthält, die gegen das Urheberrecht verstoßen. Auch wenn das Archiv nur zum
    > teil heruntergeladen wurde oder noch gar nicht gesichtet ist.

    ?

    Ich versteh' nicht ganz was du dir da für Fälle vorstellst, dass da jemand Filme o.ä. in einem als Linux-Distribution getarnten Torrent anbietet?

    Bei mir war bisher immer drin, was drauf stand. Hab ich vielleicht Glück gehabt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Nach erfolgter Registrierung

    Autor: deutscher_michel 07.11.12 - 09:58

    Alice speichert z.B. aktuell für 7 Tage..d.h die IP Historie hilft da herzlich wenig..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Nach erfolgter Registrierung

    Autor: redwolf 07.11.12 - 11:11

    Man sollte für P2P sowieso VPN Netzwerke wie IPredator.se nutzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Nach erfolgter Registrierung

    Autor: redwolf 07.11.12 - 11:17

    Mir geht es ausschließlich um die Möglichkeit wie man ein gutes, ökonomisch sinnvolles System durch Juristen zerstören kann. Denn da ist noch viel möglich. Nehmen wir mal an man hätte eine Distribution wie Ubuntu, in der ein Hintergrundbild enthalten ist, welches unwissentlich von den Herausgebern der Distribution gegen das Urheberrecht verstößt. Jetzt könnten alle welche die Distribution verteilen mal eben abgemahnt werden. Ich kenne Fälle die mehrfache Abmahnungen erhalten haben, weil sie ein Archiv mit den Top 100 Charts verteilt haben. Dieses System der Abmahnungen wird doch nur dazu missbraucht um eine Zusatzeinnahmequelle zu haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  2. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"
  3. NSA Streit um Selektoren-Liste zwischen Gabriel und Steinmeier

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

  1. Salesforce: 55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig
    Salesforce
    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig

    Einem Medienbericht zufolge hat Microsoft 55 Milliarden US-Dollar für Salesforce geboten. Dessen Firmenchef war das zu wenig - er wollte offenbar noch deutlich mehr für den Anbieter von CRM- und Cloud-Lösungen.

  2. Freedom Act: US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
    Freedom Act
    US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab

    Noch bis Ende Mai 2015 darf die NSA die Telefondaten von Amerikanern erfassen, dann ist eigentlich ein neues Gesetz fällig. Allerdings hat der US-Senat nun mit knapper Mehrheit den Vorschlag zur Reform des Geheimdienstes blockiert.

  3. Die Woche im Video: Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test
    Die Woche im Video
    Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test

    Golem.de-Wochenrückblick Wir haben viel Spannendes zur BND-Affäre gehört, aber noch viele Fragen. Zur Aufheiterung haben wir uns Apps für Googles VR-Brille Cardboard angeguckt und eine der besten SSDs getestet. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:42

  2. 11:46

  3. 09:01

  4. 18:43

  5. 15:32

  6. 15:26

  7. 15:09

  8. 14:21