Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: "Steve-Jobs-Patent" für…

Ein Witz ...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Witz ...

    Autor: ten-th 10.12.12 - 11:41

    Soll wohl ein Witz sein ...
    Wären die Macher bei Paramount-Pictures schlau gewesen, dann hätten sie schon eine solche Bedienung in den 1980ern anmelden können.

    Denn alle Gerätschaften und Steuerungen, welche in der Sci-Fi-Serie Star Trek - The Next Generation von Captain Picard und Co. benutzt und bedient wurden, beruhen auf dem Touch-Screen Prinzip mit berühren und wischen (mit bis zu 10 Fingern) auf Touch-Bildschirmen, -Konsolen und -Handhelds ...

    Und dann kommt da Jemand in unserem Jahrzehnt und will dies als tolles Patent anmelden - kann man schon recht frech nennen ...

  2. ob Apple

    Autor: monkman2112 10.12.12 - 11:44

    vom Patentamt nun die Gebühren dafür zurückerhält?

  3. Respekt!

    Autor: JanZmus 10.12.12 - 12:03

    ten-th schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll wohl ein Witz sein ...
    > Wären die Macher bei Paramount-Pictures schlau gewesen, dann hätten sie
    > schon eine solche Bedienung in den 1980ern anmelden können.
    >
    > Denn alle Gerätschaften und Steuerungen, welche in der Sci-Fi-Serie Star
    > Trek - The Next Generation von Captain Picard und Co. benutzt und bedient
    > wurden, beruhen auf dem Touch-Screen Prinzip mit berühren und wischen (mit
    > bis zu 10 Fingern) auf Touch-Bildschirmen, -Konsolen und -Handhelds ...
    >
    > Und dann kommt da Jemand in unserem Jahrzehnt und will dies als tolles
    > Patent anmelden - kann man schon recht frech nennen ...

    Respekt, wie schnell du 293 Seiten Patentantrag in so kurzer Zeit durchlesen kannst.

  4. Re: Respekt!

    Autor: dabbes 10.12.12 - 12:08

    Ich brauch mir keine 293 Seiten anzugucken, um zu wissen, dass da 293 Seiten heiße Luft verbreitet werden.

    Alleine schon die Masse an Seiten um banale Vorgänge wie Fingerspreitzen oder Wischbewegung zu beschreiben ist doch lächerlich. Und ja ich wette mit dir, da steht nicht drin wie das detailliert technisch umgesetzt wird.

  5. Re: Respekt!

    Autor: Hösch 10.12.12 - 12:14

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich brauch mir keine 293 Seiten anzugucken, um zu wissen, dass da 293
    > Seiten heiße Luft verbreitet werden.

    Du gibst also zu, dass du hier rummoserst, ohne auch nur die geringste Ahnung zu haben, um was es geht. Bravo!


    > Alleine schon die Masse an Seiten um banale Vorgänge wie Fingerspreitzen
    > oder Wischbewegung zu beschreiben ist doch lächerlich. Und ja ich wette mit
    > dir, da steht nicht drin wie das detailliert technisch umgesetzt wird.

  6. Re: Respekt!

    Autor: RedDoc 10.12.12 - 12:15

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich brauch mir keine 293 Seiten anzugucken, um zu wissen, dass da 293
    > > Seiten heiße Luft verbreitet werden.
    >
    > Du gibst also zu, dass du hier rummoserst, ohne auch nur die geringste
    > Ahnung zu haben, um was es geht. Bravo!
    >
    > > Alleine schon die Masse an Seiten um banale Vorgänge wie Fingerspreitzen
    > > oder Wischbewegung zu beschreiben ist doch lächerlich. Und ja ich wette
    > mit
    > > dir, da steht nicht drin wie das detailliert technisch umgesetzt wird.


    +1

  7. Re: Respekt!

    Autor: flocki 10.12.12 - 12:18

    Wenn es so banal ist, warum gab es solche Gesten vor iOS noch nicht?
    Selbst in der ersten Android Version waren noch überall Slider zum Zoomen von Bildern, es war immer ein Scrollbalken eingeblendet, etc. etc.
    Vor iOS gab es noch kein mobiles Gerät, dass man nur mit Fingern einfach bedient. Das man jetzt von jetzt von "banal", "ist doch logisch" etc. spricht, zeugt davon, wie wichtig diese ganzen Erfindungen waren.

  8. Re: Respekt!

    Autor: nobs 10.12.12 - 12:19

    Das ist genau eine der Krankheiten des heutigen Patentrechts: Es wird beschrieben wie es am Ende aussehen soll. Das ist völlig absurd und hat in der Geschichte schon ganze Wirtschaftssysteme in den Ruin getrieben. Die Amis sind nur dreist und größenwahnsinnig genug um es immer noch zu versuchen.

    Ein Patent sollte einen expliziten Vorgang beschreiben. Genau so und so wird das Ziel erreicht und das darf dann keiner nachmachen. So werden Innovationen geschützt und alternative Entwicklungen gefördert die dem einzelnen seine Investitionen schützen und der Gesamtwirtschaft Antrieb verleiht,

    Ein anderer Irrsinn ist, dass heute bei Antragstellung nichts mehr geprüft wird. Jeder Blödel der unverschämt genug ist, kann jede fixe Idee zum Patent anmelden. Und erst wenn sich einer beschwert darf der dann den Aufwand treiben. Damit werden so einige rechtstaatliche Prinzipien auf den Kopf gestellt.

    Das heutige Patentrecht schadet uns allen. Ich warte und hoffe auf das "Große Erwachen".

  9. Re: Respekt!

    Autor: tomek 10.12.12 - 12:20

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Respekt, wie schnell du 293 Seiten Patentantrag in so kurzer Zeit
    > durchlesen kannst.

    Die von dir erwähnten 293 Seiten können in der Tat sehr schnell gelesen werden, da sie hauptsächlich Abbildungen sind. Abschließend kommen noch mal etwa 70 Seiten Erläuterungen, die man mehr oder weniger überfliegen kann. Ergo kann man das Pamphlet ziemlich schnell lesen.

  10. Re: Respekt!

    Autor: nobs 10.12.12 - 12:23

    Man spricht hier im Patentrecht von "Schöpfungshöhe". Nur allein dass es vorher noch keiner gemacht hat, bzw dass es sonst immer anders gemacht wurde, rechtfertigt allein noch kein Patent.

    Ein anderer Aspekt ist 'prior art'. Schon alleine dass das Konzept vorher bekannt war, egal ob kommerziell genutzt oder nicht, verbietet eine Patentanmeldung.

  11. Re: Respekt!

    Autor: Rafael 10.12.12 - 12:26

    flocki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ... Selbst in der ersten Android Version waren noch überall Slider zum Zoomen
    > von Bildern, es war immer ein Scrollbalken eingeblendet, etc. etc.
    > Vor iOS gab es noch kein mobiles Gerät, dass man nur mit Fingern einfach
    > bedient. ...

    Gut, das man bei Android so genannte 'Slider' immer mit der Nase und den Ohren und NICHT mit den Fingern betätigt hat. Gut dass wir Apple haben!

  12. Re: Respekt!

    Autor: metafoo 10.12.12 - 12:26

    flocki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es so banal ist, warum gab es solche Gesten vor iOS noch nicht?
    > Selbst in der ersten Android Version waren noch überall Slider zum Zoomen
    > von Bildern, es war immer ein Scrollbalken eingeblendet, etc. etc.
    > Vor iOS gab es noch kein mobiles Gerät, dass man nur mit Fingern einfach
    > bedient. Das man jetzt von jetzt von "banal", "ist doch logisch" etc.
    > spricht, zeugt davon, wie wichtig diese ganzen Erfindungen waren.

    +1!

  13. Re: Respekt!

    Autor: Schnarchnase 10.12.12 - 12:27

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du gibst also zu, dass du hier rummoserst, ohne auch nur die geringste
    > Ahnung zu haben, um was es geht. Bravo!

    Und du hast die 293 Seiten also gelesen? Man muss nicht jeden „Scheiß“ lesen, man darf sich auch durchaus mal auf die Fachpresse verlassen.

  14. Re: Respekt!

    Autor: JensM 10.12.12 - 12:32

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Respekt, wie schnell du 293 Seiten Patentantrag in so kurzer Zeit
    > durchlesen kannst.

    Ich habe einige von Apples Software-Patenten komplett gelesen (das hier relevante nicht, nur den abstract).

    Aber ich kann es durchaus auch verstehen, wenn der Threadersteller direkt mosert ohne ein einziges zu lesen. Zurecht. Softwarepatente sind einfach Haaresträubend.

    Ich finde es verblüffend, dass Apple Softwarepatente weltweit Salonfähig gemacht hat. Es gab wohl nie soviele Befürworter wie heute. Meist Leute die noch nie etwas programmiert haben und sagen "Es kann ja nicht sein, dass Apple was 'ERFINDET' und Android einfach klaut!".
    In der pre-iPhone-Rage-Against-The-World-Zeit waren noch alle gegen Softwarepatente. Jetzt empfinde ich es hier im Kommentarbereich eher als 50:50.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.12 12:34 durch JensM.

  15. Re: Respekt!

    Autor: hypron 10.12.12 - 12:33

    flocki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor iOS gab es noch kein mobiles Gerät, dass man nur mit Fingern einfach
    > bedient. Das man jetzt von jetzt von "banal", "ist doch logisch" etc.
    > spricht, zeugt davon, wie wichtig diese ganzen Erfindungen waren.


    Und was ist dann mit Slide-to-unlock? Das ist einfach nur ein Schiebeschloss wie es schon seit tausenden von Jahren bekannt ist, nur dass es auf einem Display dargestellt wird. Es wird sogar auf die gleiche Art und Weise bedient wie ein echtes Schiebeschloss.

  16. Re: Respekt!

    Autor: kitingChris 10.12.12 - 12:48

    flocki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor iOS gab es noch kein mobiles Gerät, dass man nur mit Fingern einfach
    > bedient. Das man jetzt von jetzt von "banal", "ist doch logisch" etc.
    > spricht, zeugt davon, wie wichtig diese ganzen Erfindungen waren.
    Vielleicht solltest du dich informieren bevor du die Marketing Lügen von Apple runterbetest. Es gab sehr wohl bereits vor iPhone Smartphones die einfach mit dem Finger bedient wurden...

    EDIT: Auch das Android von iOs abgekupfert ist ist eine reine Marketinglüge [obamapacman.com]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.12 12:52 durch kitingChris.

  17. Re: Respekt!

    Autor: InDubio 10.12.12 - 12:50

    nobs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man spricht hier im Patentrecht von "Schöpfungshöhe". Nur allein dass es
    > vorher noch keiner gemacht hat, bzw dass es sonst immer anders gemacht
    > wurde, rechtfertigt allein noch kein Patent.

    Das stimmt so nicht ganz, von "Schöpfungshöhe" spricht man im Urheberrecht, im Patentrecht spricht man von "Erfindungshöhe". Diese ist in D in §3 Abs. 1 PatG normiert:

    > (1) Eine Erfindung gilt als neu, wenn sie nicht zum Stand der Technik gehört. Der
    > Stand der Technik umfaßt alle Kenntnisse, die vor dem für den Zeitrang der
    > Anmeldung maßgeblichen Tag durch schriftliche oder mündliche Beschreibung,
    > durch Benutzung oder in sonstiger Weise der Öffentlichkeit zugänglich gemacht
    > worden sind.

    Touchbedienung vor iPhone "Stand der Technik"? Eher nicht... Durch Benutzung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht? Wohl auch eher nicht...

    Es mag dir nicht gefallen, und vielleicht ist es auch nicht fair, gerecht, richtig oder whatever, aber nach geltendem Recht (beziehe mich auf D wird aber in USA ähnlich sein), spricht unter den, von dir genannten, Kritikpunkten nichts gegen das Patent.

    Ich beziehe mich hier nur auf die von dir ins Spiel gebrachte "Erfindungshöhe" und "prior art". Welche Punkte in der Entscheidung tatsächlich konkret behandelt wurden müsste man sich im Detail noch mal ansehen.

    Gruß,

    InDubio



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.12 12:51 durch InDubio.

  18. Re: Respekt!

    Autor: autores09 10.12.12 - 12:50

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flocki schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vor iOS gab es noch kein mobiles Gerät, dass man nur mit Fingern einfach
    > > bedient. Das man jetzt von jetzt von "banal", "ist doch logisch" etc.
    > > spricht, zeugt davon, wie wichtig diese ganzen Erfindungen waren.
    >
    > Und was ist dann mit Slide-to-unlock? Das ist einfach nur ein
    > Schiebeschloss wie es schon seit tausenden von Jahren bekannt ist, nur dass
    > es auf einem Display dargestellt wird. Es wird sogar auf die gleiche Art
    > und Weise bedient wie ein echtes Schiebeschloss.


    das ist halt auch ne Grundsatzfrage... ALLES gibt es schon irgendwie, die Frage ist wie und ob man es digital umsetzt. Im Apple Beispiel wird auch immer alles gleich als "Prior Art" usw bezeichnet und niedergemacht. Die Frage hierbei ist schon, was kann man sich schützen lassen und was ist Design Arbeit wert?

    Ich bin damals vor der Präsentation des iPhones gesessen und dachte mir gerade beim Slide-to-unlock... wow das ist echt gut gemacht! Es gab bis dahin nichts vergleichbares... so um jetzt aus der Apple Welt zu kommen. Microsoft verwendet bei WIN8 Bilder, die man Berühren kann oder Pfade um Gesichter nachfahren kann, um das Gerät zu entschlüsseln.

    Jetzt kann man finde ich berechtigt diskutieren. Da sitzen UI-Designer, die machen sich den ganzen Tag Gedanken wie etwas zu bedienen ist. Das dieser Job nicht trivial ist oder alles so und so logisch - zeigt dass auch Dir bestimmte Interfaces sicherlich besser gefallen und einfacher zu bedienen sind als andere. Das ist egal ob Apple und iPhones, Mercedes und Autos, Navis...was auch immer.

    wenn man nun aber alles ohne Probleme übernehmen kann, frage ich mich, warum sollte ich dann in den Bereich investieren. Ich schau mir an, was große Firmen machen, wenns ankommt, dann kopiere ich das und gut ist...

    also ich finde die Patentdiskussion manchmal schon gerechtfertigt und man kann nicht immer einfach sagen - das war schon so, ist einfach, kann jeder. man muss es erstmal umsetzen und dann auch noch gut!

  19. Re: Ein Witz ...

    Autor: Netspy 10.12.12 - 13:07

    Kannst du mir mal eine einzige Szene zeigen, wo Multi-touch dort in der gleichen Art wie bei heutigen Smartphones und Tablets verwendet wurde?

  20. Re: Respekt!

    Autor: denoe 10.12.12 - 13:10

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > EDIT: Auch das Android von iOs abgekupfert ist ist eine reine Marketinglüge
    > obamapacman.com

    Äh... das Einzige was ich unter dem Link heraus lese ist, dass Google, bevor sie ein Touchscreen Handy entwarfen, dass dem 1 Jahr älteren iPhone verdächtig nahe kam, einfach BlackBerry kopiert haben. Gratuliere Google!

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  3. Jetter AG, Ludwigsburg
  4. über Robert Half Technology, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 54,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. NBase-T alias IEEE 802.3bz: Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen
    NBase-T alias IEEE 802.3bz
    Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen

    Das ging schnell. Während sich im WLAN-Bereich die Wigig-Generation nicht so recht verbreiten will, geht es mit einem überfälligen Zwischenschritt für das LAN mit NBase-T alias 802.3bz schon los. Der Early Adopter muss aber viel zahlen.

  2. Autonomes Fahren: Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand
    Autonomes Fahren
    Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand

    Nie wieder wenden: Der neue Schwerlastkipper von Komatsu fährt vorwärts und rückwärts gleichermaßen gut. Grund ist, dass er keinen Fahrer hat. Der Laster fährt sich selbst.

  3. 500-Millionen-Hack: Yahoo sparte an der Sicherheit
    500-Millionen-Hack
    Yahoo sparte an der Sicherheit

    Marissa Mayer verteilte bei Yahoo kostenfreie iPhones und teures Catering - an der Sicherheit wurde aber offenbar gespart. Außerdem bezweifelt eine Sicherheitsfirma, dass Yahoo wirklich von einem staatlichen Akteur gehackt wurde.


  1. 11:59

  2. 11:35

  3. 11:20

  4. 11:03

  5. 10:46

  6. 09:17

  7. 07:45

  8. 07:26