Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple vs. Motorola: Frand-Klage…

Was denn nun ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was denn nun ?

    Autor: dabbes 06.11.12 - 10:41

    Enthalten Sie die Patente vor oder sind sie einfach nur zu Teuer ?
    Hier wird ja alles dauern hin und hergeworfen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Was denn nun ?

    Autor: Netspy 06.11.12 - 10:55

    FRAND heißt faire Preise. Offenbar sind die Preise aber in den Augen von Apple nicht fair und Motorola bietet sie nicht unter FRAND-üblichen Bedingungen an.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Was denn nun ?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.11.12 - 11:30

    > (...) und Motorola bietet sie nicht unter FRAND-üblichen
    > Bedingungen an.

    Behauptet Apple - Motorola sieht das ganz anders! Und _natürlich_ wird Apple mehr zahlen müssen... denn das ist üblich wenn es um Nachzahlungen für _vorsätzlich_ verweigerte Lizenzzahlungen geht. Apple ist sozusagen beim Diebstahl erwischt worden und kann daher nicht mit Entgegenkommen rechnen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Was denn nun ?

    Autor: rabatz 06.11.12 - 11:41

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Was denn nun ?

    Autor: Netspy 06.11.12 - 11:54

    -2

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Was denn nun ?

    Autor: Netspy 06.11.12 - 11:55

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple ist sozusagen
    > beim Diebstahl erwischt worden und kann daher nicht mit Entgegenkommen
    > rechnen!

    Komisch, alle Fakten sagen was anderes und die jetzige Abweisung der Klage hat erst mal nur was mit der Höhe der Zahlungen zu tun.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Was denn nun ?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.11.12 - 13:15

    > Komisch, alle Fakten sagen was anderes und die jetzige Abweisung der Klage
    > hat erst mal nur was mit der Höhe der Zahlungen zu tun.

    Welche Fakten?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Was denn nun ?

    Autor: Netspy 06.11.12 - 13:30

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Welche Fakten?

    Die bekannten. Es steht dir frei, dich selbst zu informieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Was denn nun ?

    Autor: Nephtys 06.11.12 - 13:53

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Enthalten Sie die Patente vor oder sind sie einfach nur zu Teuer ?
    > Hier wird ja alles dauern hin und hergeworfen.


    Nicht nur FRAND-Patente müssen sowieso verfügbar gemacht sein.

    Apple will bloß nicht mehr als ein paar Cent dafür hergeben... ist ja auch so viel wertloser als schwarze Ränder um den Bildschirm herum oO

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Was denn nun ?

    Autor: Karl-Heinz 06.11.12 - 14:08

    +3?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Was denn nun ?

    Autor: Wechselgänger 06.11.12 - 14:44

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versuchsperson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple ist sozusagen
    > > beim Diebstahl erwischt worden und kann daher nicht mit Entgegenkommen
    > > rechnen!
    >
    > Komisch, alle Fakten sagen was anderes und die jetzige Abweisung der Klage
    > hat erst mal nur was mit der Höhe der Zahlungen zu tun.

    Zahlt Apple für die Nutzung der Patente? Nein.
    Zweifelt Apple die Gültigkeit der Patente an? Zumindest hier: Nein.

    Ergo nutzt Apple aktuell Patente, ohne dafür zu zahlen.
    D.h. ist Apple momentan im Unrecht.
    Und daß sie sich mal wieder wie Rüpel verhalten und Sonderrechte wollen, kann man ja im Artikel nachlesen.

    Ihre Vorstellung, wieviel sie zahlen wollen, ist ziemlich sicher unrealistisch.
    Andere Firmen halten die zu zahlende Geldsumme niedrig, indem man Crosslizensing betreibt. Da Apple in der Regel keine Lizenzen vergibt, müssen sie logischerweise mehr Geld zahlen.

    Auch will Apple in diesen Fällen (sind ja mehrere Prozesse zu unlizensierter Patentnutzung von Apple in verschiedenen Ländern anhängig) immer nur für die Nutzung ab Einigung zahlen, nicht aber für die Monate und Jahre vorher.
    Daß das nicht realistisch ist sollte offensichtlich sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Was denn nun ?

    Autor: Netspy 06.11.12 - 15:04

    Wechselgänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Zahlt Apple für die Nutzung der Patente? Nein.
    > Zweifelt Apple die Gültigkeit der Patente an? Zumindest hier: Nein.
    >
    > Ergo nutzt Apple aktuell Patente, ohne dafür zu zahlen.

    Soweit richtig.

    > D.h. ist Apple momentan im Unrecht.

    Wieso? Wurde denn irgendwo über den Streitfall bisher entschieden?

    > Und daß sie sich mal wieder wie Rüpel verhalten und Sonderrechte wollen,
    > kann man ja im Artikel nachlesen.

    Nein, kann man nicht. Apple versucht so wenig wie möglich zu zahlen - so, wie es jede andere Firma auch macht.

    > Ihre Vorstellung, wieviel sie zahlen wollen, ist ziemlich sicher
    > unrealistisch.

    Genauso sicher ist es auch, dass die Vorstellungen von Motorola unrealistisch sind. So ist das eben und meist trifft man sich nach viel Geplenken auf beiden Seiten irgendwo dazwischen.

    > Andere Firmen halten die zu zahlende Geldsumme niedrig, indem man
    > Crosslizensing betreibt. Da Apple in der Regel keine Lizenzen vergibt,
    > müssen sie logischerweise mehr Geld zahlen.

    Apple vergibt viele Lizenzen und auch Motorola nutzt viele Apple-Patente.

    > Auch will Apple in diesen Fällen (sind ja mehrere Prozesse zu
    > unlizensierter Patentnutzung von Apple in verschiedenen Ländern anhängig)
    > immer nur für die Nutzung ab Einigung zahlen, nicht aber für die Monate und
    > Jahre vorher.
    > Daß das nicht realistisch ist sollte offensichtlich sein.

    In solchen Fällen werden eigentlich immer unrealistische Forderungen gestellt. Schließlich muss man ja auch was haben, was man hergeben kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Trainee (m/w) Information Technology
    Interhyp AG, München
  2. IT-Administrator (m/w)
    synlab Services GmbH, Augsburg
  3. Programmierer (m/w)
    Krebsregister Rheinland-Pfalz gGmbH, Mainz
  4. Business Intelligence (BI) Developer (m/w)
    Mister Spex GmbH, Berlin

 

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Terminator 3, Kill the Boss 2, Elysium, Captain Phillips)
  2. Fack ju Göhte [Blu-ray]
    7,50€
  3. Blu-ray Filme reduziert
    (u. a .Into the Wild 8,97€, Black Hawk Down 8,97€, Act of Valor 7,99€)

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  2. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis
  3. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  2. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro
  3. Aldi Erste Notebooks und PCs mit Windows 10 ab dem 30. Juli

  1. Tor-Netzwerk: Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden
    Tor-Netzwerk
    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

    Geht es nach den Plänen des Library-Freedom-Projekts sollen künftig alle öffentlichen Bibliotheken in den USA einen Exit-Server für das Tor-Netzwerk bereitstellen.

  2. Bitcoin: Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet
    Bitcoin
    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

    Der ehemalige Chef der insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox ist von der japanischen Polizei verhaftet worden. Er soll die Computersysteme manipuliert haben, um sich 1 Million US-Dollar zu überweisen.

  3. Windows 10: Microsoft gibt Enterprise-Version frei
    Windows 10
    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

    Kunden mit Volumenlizenzen können nun Windows 10 Enterprise nutzen. Außerdem gibt es eine 90-Tage-Testversion. Die Enterprise-Version bietet zudem Neuerungen wie Device Guard, mit denen die Auswirkungen von Zero-Day-Exploits minimiert werden sollen.


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26