1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Augsburger Allgemeine: Zeitung…

Polizei droht also auch ohne Gerichtsbeschluss?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Polizei droht also auch ohne Gerichtsbeschluss?

    Autor elgooG 29.01.13 - 12:12

    >Ullrich erstattete daraufhin Strafanzeige gegen den Forennutzer mit der Folge, dass nun die Polizei die Herausgabe der Nutzerdaten forderte. Ebenfalls ohne Erfolg. Daraufhin besuchte am Montag, dem 28. Januar 2013, der ermittelnde Beamte mit einem Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschluss des Amtsgerichts Augsburg die Redaktion. Darin verpflichtete das Gericht die Redaktion dazu, die vorliegenden Daten des betreffenden Nutzers an die Ermittler herauszugeben, was sie letztendlich auch tat.

    Das heißt im Klartext, die Polizei versucht erst jemanden ohne Gerichtsbeschluss zu bedrohen, bevor sie den legalen Weg gehen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Polizei droht also auch ohne Gerichtsbeschluss?

    Autor Tantalus 29.01.13 - 13:07

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ullrich erstattete daraufhin Strafanzeige gegen den Forennutzer mit der
    > Folge, dass nun die Polizei die Herausgabe der Nutzerdaten forderte.
    > Ebenfalls ohne Erfolg.

    > Das heißt im Klartext, die Polizei versucht erst jemanden ohne
    > Gerichtsbeschluss zu bedrohen, bevor sie den legalen Weg gehen?

    Ich vermute eher, dass die Redaktion einen Brief von der Polizei bekommen hat, in der um Herausgabe der Daten gebeten wurde. Das ist erst mal völlig legitim (seitens der Polizei), und wurde völlig legitim (seitens der Redaktion) verweigert.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Polizei droht also auch ohne Gerichtsbeschluss?

    Autor elgooG 30.01.13 - 07:41

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Ullrich erstattete daraufhin Strafanzeige gegen den Forennutzer mit der
    > > Folge, dass nun die Polizei die Herausgabe der Nutzerdaten forderte.
    > > Ebenfalls ohne Erfolg.
    >
    > > Das heißt im Klartext, die Polizei versucht erst jemanden ohne
    > > Gerichtsbeschluss zu bedrohen, bevor sie den legalen Weg gehen?
    >
    > Ich vermute eher, dass die Redaktion einen Brief von der Polizei bekommen
    > hat, in der um Herausgabe der Daten gebeten wurde. Das ist erst mal völlig
    > legitim (seitens der Polizei), und wurde völlig legitim (seitens der
    > Redaktion) verweigert.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Das heißt die Polizei hoffte darauf über eine illegale Aktion an die Daten zu kommen? Genau das ist ja, das Problem. Die Polizei darf nicht einfach einen solchen Weg einschlagen nur weil es einfacher und bequemer ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphone-Diebstahl: Sicher ist nur, wer schnell reagiert
Smartphone-Diebstahl
Sicher ist nur, wer schnell reagiert
  1. Sicherheitslücke bei Android AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein
  2. Android-Versionen Kitkat verbreitet sich langsamer als Jelly Bean
  3. Googles VoIP-Dienst Kostenlos telefonieren mit Hangouts für Android und iOS

Mobile Encryption App angeschaut: Telekom verschlüsselt Telefonie
Mobile Encryption App angeschaut
Telekom verschlüsselt Telefonie
  1. Magenta Mobil Deutsche Telekom startet neues Tarif-Portfolio
  2. Telekom Störungen bei der IP-Telefonie
  3. Quartalsbericht Telekom macht weiter keine genauen Angaben zu FTTH

Galaxy Note Edge im Hands On: Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
Galaxy Note Edge im Hands On
Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
  1. Phicomm Passion im Hands On Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. Interview mit John Carmack "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  3. Nokia Lumia 735 Das OLED-Weitwinkel-Selfie-Phone

  1. Sony: Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher
    Sony
    Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

    Sony hat seine Finanzerwartungen zum Fiskaljahr 2014 drastisch korrigiert: Der erwartete Verlust soll von zunächst erwarteten 360 Millionen Euro auf 1,65 Milliarden Euro steigen. Hauptursache ist offenbar der schwache Absatz bei den Mittelklasse-Mobilgeräten.

  2. Satoshi Nakamoto: Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten
    Satoshi Nakamoto
    Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

    In einer Fragerunde auf Reddit und in seinem neuen Buch berichtet Julian Assange, dass der geheimnisvolle Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto gebeten habe, Bitcoin zunächst nicht als Zahlungsmittel für Wikileaks zu verwenden. So habe die noch junge Kryptowährung geschützt werden sollen.

  3. UI-Framework: Digias Qt wird zur Qt-Company
    UI-Framework
    Digias Qt wird zur Qt-Company

    Die Ausgründung des Qt-Geschäfts von Digia wird den schlichten Namen The Qt Company tragen. Eine neue Webseite, die Informationen zur kommerziellen und freien Qt-Version bündelt, gibt es bereits.


  1. 16:11

  2. 15:56

  3. 15:06

  4. 14:29

  5. 14:19

  6. 14:09

  7. 13:51

  8. 13:01