1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beitragsservice: Neue GEZ will…

Ich finde das ok!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde das ok!

    Autor radnerd 03.01.13 - 16:04

    Ich muss zugeben dass ich mich früher auch mal drücken wollte und nicht eingesehen hab, wieso und wofür ich diesen Quatsch bezahlen soll.

    Dazu kam dann noch eine ordentliche Empörung über den Ton und das Verhalten der GEZ - was einen ja echt aufregen konnte.

    Aber wenn ich ehrlich bin: Mir wird Angst und Bange wenn ich in den deutschen Blätterwald oder auf den privaten Sendern Nachrichten schaue.
    Wie viele Magazine gibt es denn noch, die sich ECHTE Nachrichten leisten können? Fast überall werden die neutralen Nachrichten nach eigenen Vorteilen und eigener Meinung gedeutet. Die "eigene" Meinung ist dann meist die der Hand, die einen füttert.

    Seelig die, denen das nicht auffällt. Aber egal ob Spiegel, FAZ und natürlich Bild: Fast nirgendwo gibt es noch echte Nachrichten um sich daraus eine EIGENE Meinung zu bilden.

    Bleiben die ÖR. Hier klappt das zumindest meist noch. Es gibt in Deutschland einfach keine besseren Nachrichten als die Tagesschau, das heute-journal und ähnliche Magazine und natürlich die heute-show. Das geht nur, wenn ALLE dafür bezahlen und es eben keine eine Hand gibt, die den Sender bezahlt und damit auch die Themen diktiert.

    Daher brauchen wir eine entsprechende Gebühr und zwar von allen.
    Ob die jetzt unbedingt 18 EUR sein muss und ob die Art der Produktionen sowie die Produktionen an sich sein müssen, mag man bezweifeln dürfen.

    Aber reden wir doch lieber davon, ob es sein MUSS, dass ARD UND ZDF immer alle beide zu Olympia und zu sonstigen Großveranstaltungen anreisen müssen. Das brauch doch nicht! Bei politischen Veranstalten mag das ja noch sein müssen damit man evtl. doch unterschiedliche Meinungen auffängt - aber bei Sportveranstaltungen? Bitte! Oder lasst uns darüber sprechen, wie viel Aufwand in einzelne Produktionen gesteckt wird. Ich brauche keine drehende Wetten-Dass Couch. Ich brauch noch nicht mal Wetten Dass. Aber andere mögen es brauchen daher ist die Sendung an sich wohl ok. Auch die Auswahl der Sportthemen. Fußball zu übertragen ist völlig in Ordnung. Aber darf es sein, dass für diese eine Sportart so viel ausgegeben wird, dass nix mehr für andere Breitensportarten übrig ist. Wer jetzt in der Winterpause mal den Sportblock schaut, der ist ja richtig erschrocken was es noch alles für Themen aus der deutschen Sportwelt gibt. In ein paar Wochen ist das wieder vorbei.

    Oder ob der Rundfunkrat und die Mitsprache der Politik derzeit so glücklich ist ...

    An einer Abgabe direkt von den Bürgern an die Medien sollten wir nicht rütteln - aber dafür daran, für was und wie dieses Geld ausgegeben wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich finde das ok!

    Autor paradigmshift 03.01.13 - 16:07

    Was du aber nicht verstehen willst ist das was die da abliefern niemals soviel kosten kann. Das Geld wird für jeden Mist zum Fenster rausgeworfen. Schon allein was für schlechte Tatorte in den letzten Monaten dabei waren. Ist doch 50% nur Auswurf dabei.

    Ich werde versuchen wieder rauszukommen. Du hast ja scheinbar resigniert und glaubst denen das dein PC ein Rundfunkgerät ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich finde das ok!

    Autor radnerd 03.01.13 - 16:11

    *seufz* Eigentlich ist das Geschreibsel keine Antwort wert ... aber:

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was du aber nicht verstehen willst ist das was die da abliefern niemals
    > soviel kosten kann. Das Geld wird für jeden Mist zum Fenster rausgeworfen.

    Lies doch bitte nochmal was ich geschrieben habe. Satz für Satz von oben nach unten ...

    > Du hast ja scheinbar resigniert
    > und glaubst denen das dein PC ein Rundfunkgerät ist.

    Ähm - nein...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich finde das ok!

    Autor SelfEsteem 03.01.13 - 16:33

    radnerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *seufz* Eigentlich ist das Geschreibsel keine Antwort wert ... aber:

    Dein ganzer - leider ziemlich hohler (sorry) - Text eigentlich auch nicht .... aber:
    Du berufst dich auf die höhere Qualität der ÖR, was aber schlicht Schwachsinn ist.

    Gerade die qualitativ ach so hochwertige und unabhängige Tagesschau wird seeehr gerne als DAS Todschlagargument gebracht, dabei fällt mir aber nur eines auf: Die Tagesschau wird von den meisten Leuten gerade deswegen für so gut gehalten, weil sie von den meisten Leuten für gut gehalten wird. DAS wars. Mehr ist da nicht.
    Die Tagesschau sowie die anderen Nachrichten der ÖR sind genauso gut / schlecht und genauso unabhängig / voreingenommen wie die der privaten.
    Es ist mir ein absolutes Rätsel, wie die Leute derart blind sein können dies nicht zu sehen. Und selbst wenn die Tagesschau etwas weniger sche**e ist als die nachrichten auf Pro7, RTL und wie sie alle heißen, dann zieht man sich immernoch lediglich das geringste Übel rein.
    Da gibt einem das Internet doch etwas mehr her - insbesondere aus unterschiedlichen Ländern und damit unterschiedlichen Blickwinkeln (woran man dann erst merkt, dass die ÖR-Nachrichten _ganz genau_ so sind wie die der Privaten, denn sie zeigen keinen anderen Blickwinkel).

    Dann argumentieren viele mit der ach so dollen Bildung, die die ÖR verbreiten. Sorry, aber wer bei dem Gefranse wirklich an Bildung denkt, um dessen Bildung - mehr aber noch um dessen Intellekt - ist es wohl nicht zum Besten bestellt.

    Über die Polit-Talkshows kann man durchaus reden - hin und wieder ist da auch mal etwas brauchbares dabei. Mehr nicht.

    Dein gesamter Text ist somit in aller erster Linie mal eines: Sehr sehr traurig.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.13 16:36 durch SelfEsteem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich finde das ok!

    Autor azeu 03.01.13 - 16:40

    Die ÖR sind leider in viele Hinsicht auch nicht besser als die Privaten.

    Brisant, Volle Kanne, MoMa etc.

    Und die polemische Einstellung der ÖR zu Computerspielen, beweist auch nur, dass sie keinen Deut besser sind als die Privaten bei anderen Themen.

    Und selbst die Bonbons beim ÖR werden entweder in die Nacht oder auf ÖR-Spartensender - die man ohne Aufwand nicht mal überall empfangen kann, obwohl man GEZ dafür bezahlt! - verbannt.

    Gerade ARD und ZDF werden immer symbolisch für den ÖR genommen. Tatsache ist aber, dass andere ÖR-Sender wie arte, 3sat, Phoenix oder BRalpha die "wahren" ÖR sind, die auch den Namen "ÖR" verdienen. ARD und ZDF sind nur die Privaten unter den ÖR, zumindest aus meiner Sicht.

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ich finde das ok!

    Autor wogi 03.01.13 - 17:35

    Sehe ich ähnlich. Auch wenn man bedenkt das eine Medienlandschaft ohne gemeinschaftlich finanzierte Rundfunkanstalten rein Privatwirtschaftlich funktionieren würde, sprich: Es wird über das berichtet für das am meisten gezahlt wird. Über alles was den ökonomisch Mächtigen nicht passt (Beispiel wäre eine Vermögenssteuer oder andere Maßnahmen zur gleichmäßigeren verteilung von Eigentum) wird halt nicht berichtet. Demokratisch zumindest bedenklich.

    Nur das Zahlungsmodell ist noch verbesserungesbedürftig, warum soll den der Studentenhaushalt das selbe zahlen wie der Millionärshaushalt ? Man sollte eine staatliche Medienzentrale gründen die aus der Einkommenssteuer (alternativ noch andere Steuern) finanziert wird und deren Programm (neben den Erfordernissen um dem Bildungsauftrag gerecht zu werden) möglichst demokratisch bestimmt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ich finde das ok!

    Autor lakrizza 03.01.13 - 21:59

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was du aber nicht verstehen willst ist das was die da abliefern niemals
    > soviel kosten kann. Das Geld wird für jeden Mist zum Fenster rausgeworfen.
    > Schon allein was für schlechte Tatorte in den letzten Monaten dabei waren.
    > Ist doch 50% nur Auswurf dabei.
    >
    > Ich werde versuchen wieder rauszukommen. Du hast ja scheinbar resigniert
    > und glaubst denen das dein PC ein Rundfunkgerät ist.

    Wieso traust Du Dir zu, den Wert von Programm und die Kosten für dessen Herstellung beurteilen zu können? Übrigens ist da die Bandbreite relativ groß zwischen Jauch, Gottschalk und Co. (die übrigens nicht das ganze Geld selbst kriegen, sondern dafür den Kram produzieren müssen auf eigene Kosten) und günstig produzierten Reportagen, Sendungen aus dem fiktionalien Bereich und Bereichen für spitze Zielgruppen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ich finde das ok!

    Autor lakrizza 03.01.13 - 22:03

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ÖR sind leider in viele Hinsicht auch nicht besser als die Privaten.
    >
    > Gerade ARD und ZDF werden immer symbolisch für den ÖR genommen. Tatsache
    > ist aber, dass andere ÖR-Sender wie arte, 3sat, Phoenix oder BRalpha die
    > "wahren" ÖR sind, die auch den Namen "ÖR" verdienen. ARD und ZDF sind nur
    > die Privaten unter den ÖR, zumindest aus meiner Sicht.

    Die ÖR müssen einen Kompromiss finden zwischen dem Massengeschmack (von Brisant bis Moik) und den spitzen Zielgruppen, die an Arte und Phoenix Spass haben - nicht mehr und nicht weniger. Und das ist wohl kein Spass. Und doch: Sie sind besser als die Privaten - nenne mir einen privaten Sender, der 3Sat, Phoenix und BR Alpha das Wasser reichen kann (sofern Du das, wenn ich Dich richtig verstehe als Qualitätsmesslatte anlegst).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ich finde das ok!

    Autor Chevarez 04.01.13 - 04:05

    lakrizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die ÖR müssen einen Kompromiss finden zwischen dem Massengeschmack (von
    > Brisant bis Moik) und den spitzen Zielgruppen, die an Arte und Phoenix
    > Spass haben - nicht mehr und nicht weniger. Und das ist wohl kein Spass.

    Nein, das müssen sie nicht. Die ÖR sollten die Grundversorgung sichern. Sicher ist Grundversorgung jetzt ein sehr dehnbarer Begriff, aber warum sollte ich etwas als Grundversorgung akzeptieren, dass mir schon die Privaten "frei Haus" in unerträglicher Breite und Tiefe jeden Tag anbieten. Die ÖR sollten, wenn sie schon ein Anrecht auf unser Geld anmelden, die Dinge produzieren und zeigen, die eben noch nicht gezeigt werden, um wirklich eine gute Grundversorgung in einer modernen Medienlandschaft leisten zu können. Vor allem aber sollten sie sich erstmal in einem Vertrag zu ihren eigentlichen Verpflichtungen äußern und diese überprüfbar festlegen. Nur dann kann man nämlich auch nachsehen, ob sie ihre Pflicht erfüllen. Solange da aber keine Pflicht definiert ist, ist es Geld in einen nimmersatten Rachen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ich finde das ok!

    Autor radnerd 04.01.13 - 08:07

    Ich glaub da sind wir uns in fast allem einig.

    Leider wird diese Diskussion durch laute Schreierei "Für Musikantenstadl (gibt's das überhaupt noch) zahl ich keinen Cent" überdeckt. Dieses pauschalisierte Getöse bringt doch nix.

    Ich zahle meinen Beitrag weil ich die Notwendigkeit sehe dass wir gute und vor allem neutrale Nachrichten und Informationen brauchen. Da stimme ich auch völlig zu, dass diese Rolle inzwischen fast vollständig von den "Spartensendern" übernommen wurde. Oder man kann auch sagen dahin "ausgelagert" wurde.

    Ich hoffe dass sich der Betrag durch die Haushaltsgebühr mittelfristig reduzieren wird. Ich glaub das ist auch gar nicht mal so unwahrscheinlich. Das Argument "Was einmal da ist, gibt doch keiner wieder her" wurde ja gerade z.B. mit Abschaffung der Praxisgebühr widerlegt - wobei ich mir da auch wünschen würde dass wir die behalten hätten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Ich finde das ok!

    Autor tibr0 04.01.13 - 18:52

    Wenn es nur um Nachrichten gehen würde wäre ich auch bereit zu zahlen.

    Mich regt auch eher auf das mit den Rundfunkgebühren Fussball, Musikantenstadl, Olympiade sowie ne Menge Schnulzen bezahlt werden.

    das ist meiner Meinung nach Privatvergnügen und hat nichts mit Nachrichten zu tun

    Wenn die Gez GEbühr nur für Nachrichten wäre, dann wären das vllt 1-2 ¤ im Monat und Fertig.

    Das auch diese Nachrichten wiederum gewisserweiße Manipuliert sind und nur eine gewisse Sicht der Dinge zulassen ist wieder ne andere Sache.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Ich finde das ok!

    Autor Chevarez 04.01.13 - 23:13

    Nachrichten, Dokus, Bildungsfernsehen, und noch Einiges mehr. Und weil es Leute gibt, die von so etwas profitieren und evtl. nicht das Geld haben, Geld dafür auszugeben, würde ich dafür aus Solidarität sogar gerne 20 Euro je Monat zahlen. Das bringt auch der Allgemeinbildung im Volk was und auch ich schaue gerne hochwertiges Dokumaterial.

    Wofür ich jedoch nichts zahlen will ist Propagandafernsehen für fette Polit-Säcke, die mit dem angeblich ach so unabhängigen öffentlichen Rundfunk unter einer Decke stecken. Zudem will ich nicht für Inhalte zahlen, die es werbefinanziert schon zu Hauf im einschlägigen TV gibt. Auch will ich nichts für eine aufgeblähte Stasi-Infrastruktur zahlen, die Leute über Jahrzehnte bespitzelte und deren Methoden mit Rechten in einer Demokratie nichts gemein haben. Dann will ich auch nicht für perfide Werbespots zahlen, in denen die Allgemeinheit unter Pauschalverdacht gestellt wird. Für diese Dinge will ich nicht zahlen und schon gar nicht für die dreiste Art, wie mit den Bürgern in eine Demokratie über deren Köpfe hinweg umgegangen wird. Ich verachte diese GEZ und die widerlichen Polit-Säcke, die da dahinterstehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Breitbandausbau: Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
Breitbandausbau
Netzbetreiber und Regierung schachern um Netzneutralität
  1. Mobiles Internet Roaming-Gebühren benachteiligen Grenzregionen
  2. Digitale Agenda Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
  3. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen

Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  1. Urheberrecht: E-Book-Anbieter dürfen Weiterverkauf von Dateien untersagen
    Urheberrecht
    E-Book-Anbieter dürfen Weiterverkauf von Dateien untersagen

    Was für Software gilt, gilt noch lange nicht für andere digitale Waren. Bei E-Books und Hörbüchern darf der Weiterverkauf von Downloads untersagt werden.

  2. Gehirnforschung: Licht programmiert Gedächtnis um
    Gehirnforschung
    Licht programmiert Gedächtnis um

    Mit Lichtimpulsen ändern Forscher den Gedächtnisinhalt von Mäusen - aus unangenehmen Erinnerungen werden angenehme.

  3. Nintendo: 350.000 Wii U in Deutschland verkauft
    Nintendo
    350.000 Wii U in Deutschland verkauft

    Die Wii U ist derzeit die zweiterfolgreichste Current-Gen-Konsole in Deutschland und liegt deutlich vor der Xbox One. Nintendo hat noch weitere aktuelle Verkaufszahlen genannt.


  1. 16:49

  2. 16:27

  3. 15:51

  4. 14:46

  5. 13:52

  6. 13:42

  7. 13:27

  8. 12:48