1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bestandsdatenauskunft: Gesetz…

In vielen Fällen überhaupt nicht möglich!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In vielen Fällen überhaupt nicht möglich!

    Autor: LX 27.11.12 - 16:26

    Wenn die Anbieter vernünftig arbeiten, liegen die Passwörter nur als entsprechende Hashes vor, die keinerlei Rückschluss auf das Passwort im Klartext ermöglichen. Wenn sie dann noch sorgfältig sind, verschlüsseln sie alle Nutzerdaten auf Basis des gleichen Hashings, so dass sie selbst nur dann überhaupt an die Daten herankommen, wenn das Passwort - innerhalb einer Session zeitlich begrenzt - vorhanden ist.

    Gruß, LX

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: In vielen Fällen überhaupt nicht möglich!

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.11.12 - 16:33

    Wenn die wollen / wollen müssen haben die bei deinem nächsten Login dein Passwort trotzdem im Klartext. Als solches kommt es nämlich in jedem Fall beim Server an.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: In vielen Fällen überhaupt nicht möglich!

    Autor: slashwalker 27.11.12 - 16:45

    LX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Anbieter vernünftig arbeiten, liegen die Passwörter nur als
    > entsprechende Hashes vor, die keinerlei Rückschluss auf das Passwort im
    > Klartext ermöglichen. Wenn sie dann noch sorgfältig sind, verschlüsseln sie
    > alle Nutzerdaten auf Basis des gleichen Hashings, so dass sie selbst nur
    > dann überhaupt an die Daten herankommen, wenn das Passwort - innerhalb
    > einer Session zeitlich begrenzt - vorhanden ist.
    >
    > Gruß, LX


    Dann schau dich mal um, wie viele Hoster Plesk einsetzen ;)
    Und dann schau mal wie viele noch mit Versionen <10 arbeiten, bei denen alle Passwörter Klartext in der DB stehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: In vielen Fällen überhaupt nicht möglich!

    Autor: lear 28.11.12 - 00:32

    Auch wenn viele (die meisten?) Provider PlainText über SSL einsetzen: "nicht zwingend" ;-)
    Ich schätze, wenn es so ein Gesetz gäbe, könnte man mit kerberos etc. durchaus punkten.

    Die Frage ist doch: wozu?
    Ginge es um die Mails, wäre deren Herausgabe der direktere und weniger beeinträchtigendere Weg.
    Geht es um das Passwort, steht dahinter doch die Annahme, das es mehrfach verwendet wurde und man damit an weitere Daten kommt.
    Und wer verwendet seine Passwörter wieder? Terroristen? (Die schreiben auch *bestimmt* in unverschlüsselten Mails: "morgen töten wir <politiker hier>") - oder dann doch eher unbedarftere Zeitgenossen, die auch sonst auf alles clicken und deren Passwort bevorzugt "banane12" ist (mind. 2 nicht alphas...)

    Damit die Frage: warum muß man deren Passwörter kennen?
    Welche hochbrisanten Informationen halten die zurück?

    Man hätte MS auch einfach Loginpasswörter untersagen können (oder irgendwer erzählt unseren Dumpfnasen vom Amt mal, daß man das nicht kennen braucht =)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android 5.0: Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
Android 5.0
Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
  1. Android 5.0 Root für Lollipop ohne neuen Kernel
  2. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  3. SE Android In Lollipop wird das Rooten schwer

Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. CPUs Intels Broadwell-U für Notebooks erscheint erst nach der CES
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

Elektronikdiscounter: Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
Elektronikdiscounter
Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
  1. Republic of Gamers G20 Asus' Konsolen-PC mit der Ecke bietet Geforce GTX 980
  2. Staatstrojaner Scanner-Software Detekt warnt vor sich selbst
  3. Piixl G-Pack Der 2-Zoll-Huckepack-Spiele-PC fürs Wohnzimmer

  1. Nick Hayek: Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch
    Nick Hayek
    Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch

    Die Apple Watch wird irgendwann 2015 auf den Markt kommen, doch schon jetzt lässt Nick Hayek, Chef des Schweizer Uhrenkonzern Swatch, kein gutes Haar an Apples Entwicklung. Derweil hat Apple neue Details zu seiner Uhr verraten.

  2. Hdmyboy: HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy
    Hdmyboy
    HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy

    Gameboy-Spiele auf dem Fernseher laufen mit Emulatoren schon lange. Richtig retro ist es aber, einen originalen Gameboy und einen Controller im Nintendo-Stil zu verwenden. Das meinen zumindest zwei Brüder, die auf Kickstarter ein Projekt für einen HDMI-Port an einem echten Gameboy gestartet haben.

  3. Merkel-Handy: NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen
    Merkel-Handy
    NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen

    Die Strafermittlung wegen der Überwachung des Kanzlerinnenhandys soll eingestellt werden. Das gefällt dem NSA-Ausschuss überhaupt nicht.


  1. 23:12

  2. 20:41

  3. 20:35

  4. 20:16

  5. 19:02

  6. 18:51

  7. 18:00

  8. 17:39