Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bestandsdatenauskunft: Protest…

Eigener E-Mail-Server

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigener E-Mail-Server

    Autor: Himmerlarschundzwirn 26.11.12 - 12:31

    Was ist denn, wenn ich meinen eigenen E-Mail-Server samt eigener Domain etc. betreibe? Werde ich dann auch aufgefordert, die Daten herauszugeben?

  2. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: Fin2k9 26.11.12 - 12:35

    Vermutlich dein jeweiliger Hoster, der als übergeordnete Instanz läuft...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.12 12:40 durch Fin2k9.

  3. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: Tzachi 26.11.12 - 12:40

    Ja, aber Mailpasswörter bei einem eigenen Mailserver hat keiner außer Du, zumindest sollte es so sein :D

    Für mich ein Grund mehr in Datenschutzfreundlichere Länder zu expandieren und dort Server zu schalten :D

    Will Deutschland jetzt wie USA werden oder wie Englang ?

    Das ist ja gestört

  4. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: der-dicky 26.11.12 - 12:40

    ... aber woher soll der das passwort haben?

  5. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: divStar 26.11.12 - 12:41

    Aber das könnte der Hoster unter Umständen auch nicht... wobei er sie dann einfach an die Datenbank lässt und fertig ^^.. und zumindest die Nachrichten sind ja Plaintext..

  6. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: Tzachi 26.11.12 - 12:42

    Tzachi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, aber Mailpasswörter bei einem eigenen Mailserver hat keiner außer Du,
    > zumindest sollte es so sein :D
    >
    > Für mich ein Grund mehr in Datenschutzfreundlichere Länder zu expandieren
    > und dort Server zu schalten :D
    >
    > Will Deutschland jetzt wie USA werden oder wie Englang ?
    >
    > Das ist ja gestört


    Mit eigenem Mailserver meine ich pysikalischen PC zuhause oder unter meiner Kontrolle :D

  7. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: BLi8819 26.11.12 - 12:45

    > und zumindest die Nachrichten sind ja Plaintext..

    Nicht, wenn man sie verschlüsselt.

  8. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: franzel 26.11.12 - 12:50

    Die können nur an Passwörter rankommen, wenn die Daten beim provider liegen.. in dem Moment, wenn ich einen eigenen Mailserver betreibe, habe ich die komplette Hochheit über die Daten und die Benutzer sind ja mit ihren PW im Active Directory gespeichert (ich geht jetzt mal von Exchange aus)

    Das wäre ja auch ein Unding für alle Firmen in Deutschland. Damit wäre der Firmenspionage tür und tor geöffnet.

    Da haben sich die Vollpfosten von Politiker und Polizei mal wieder was Tolles einfallen lassen um ihre Allmachtsphantasien zu verwirklichen. Ich hoffe das wird gestoppt. So unfähig wie die Alle sind, wäre es nur eine Frage der Zeit bis die Passwörter irgendwo abgegriffen und Öffentlich wären.

    Unsere Regierung und Polizei will immer auf Technik zugreifen, die sie im Ansatz ja garnicht verstehen. Hauptsache man hat irgendwelche Daten gesammelt, in denen man rumschnüffeln kann.....

  9. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: Himmerlarschundzwirn 26.11.12 - 12:51

    Wieso Hoster?

    Ich meinte einen eigenen physischen E-Mail-Server samt eigenem MX-Eintrag.

  10. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: Beeblox 26.11.12 - 13:03

    Tzachi schrieb:
    > Mit eigenem Mailserver meine ich pysikalischen PC zuhause oder unter meiner
    > Kontrolle :D

    Wie praktisch, dann reicht ja eine gute alte Hausdurchsuchung.

  11. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: Sir Dragon 26.11.12 - 13:10

    Beeblox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzachi schrieb:
    > > Mit eigenem Mailserver meine ich pysikalischen PC zuhause oder unter
    > meiner
    > > Kontrolle :D
    >
    > Wie praktisch, dann reicht ja eine gute alte Hausdurchsuchung.

    Von der bekommst du aber immerhin mit, dass sie stattgefunden hat!
    Mir gefällt der Gedanke auch nicht besonders, dass meine Daten nach dem nächsten Hack des LKA-Servers auf Wikileaks landen (um jetzt mal den Teufel an die Wand zu malen).

  12. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: a user 26.11.12 - 13:13

    nicht wenn er die passwörter nicht in klar-text speichert.

  13. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: smueller 26.11.12 - 15:15

    Beeblox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzachi schrieb:
    > > Mit eigenem Mailserver meine ich pysikalischen PC zuhause oder unter
    > meiner
    > > Kontrolle :D
    >
    > Wie praktisch, dann reicht ja eine gute alte Hausdurchsuchung.


    na dann wärs wohl ein eigener mailserver (hab ich) der in einem truecrypt volume läuft.(2teres hab ich nicht).

  14. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: __destruct() 26.11.12 - 15:25

    Dann verschlüsselt man die Server-Festplatte und richtet ein kleines System ein, das dem Server den Strom nimmt, wenn man nicht vor dem Öffnen der Haustür auf einen Entwarnungs-Knopf gedrückt hat (wenn man selbst das Haus verlässt) und binnen einer bestimmten Zeit ein anderer Entwarnungs-Knopf (wenn man Nicht-Polizei-Besuch bekommt) nicht gedrückt wurde. Dann findet die Polizei nur noch einen ausgeschaltenen Server mit verschlüsselter Festplatte vor.

  15. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: Himmerlarschundzwirn 26.11.12 - 15:33

    Warum nicht gleich Boden-Boden-Raketen im Flur? :-D

    Also deine Lösung finde ich jetzt schon bisschen mit Kanonen (so eine Sicherheitslösung installieren) auf Spatzen (die geringe Wahrscheinlichkeit, dass ohne vorliegenden Tatverdacht eine Hausdurchsuchung gemacht wird) geschossen :-) Ich weiß ja nicht, in was für einem Alcatraz du so lebst :-)

    Abgesehen davon nehmen die die Hardware sowieso mit. Da setzt sich keiner an deinen Schreibtisch und klickt deine E-Mails durch :-) Dazu wiederum müssen sie den Server eh vorher ausschalten. Außer er hängt an ner USV, die sie auch gleich mitnehmen...

  16. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: Smartcom5 26.11.12 - 15:41

    Eigener Mail-Server wäre klasse, nur haben sie auch hier bereits vorgesorgt;

    Denn jeder Domain-Betreiber in deutschen Landen ist seit 2008 im Rahmen der »Verordnung über die Pflichtablieferung von Medienwerken an die Deutsche Nationalbibliothek« verpflichtet, regelmäßig ein Voll-BackUp seines Servers bei der Nationalbibliothek abzuliefern.

    Link: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Verordnung-zur-Pflichtablieferung-von-Netzpublikationen-tritt-in-Kraft-212956.html


    In diesem Sinne

    Smartcom

    "Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn es sich ändert. Aber ich weiß das es sich ändern muß, wenn es besser werden soll."
    Georg Christoph Lichtenberg *1742, †1799, deutscher Schriftsteller

  17. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: Himmerlarschundzwirn 26.11.12 - 15:44

    Da geht es aber um Netzpublikationen, also Webseiten. Von E-Mails lese ich da nichts.

  18. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: __destruct() 26.11.12 - 15:47

    Ich auch nicht. Aber als großer E-Mail-Anbieter muss man alle ein- und ausgehenden E-Mails an die Stasi 2.0 ausliefern.

  19. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: __destruct() 26.11.12 - 15:49

    Ich besitze zwar kein solches System und habe auch keinen Bedarf dafür, aber es ist nicht schwer, das einzurichten.

    Dass sie so dumm sind und einen Server mit verschlüsselter Festplatte herunterfahren, kann ich nicht glauben. Sonst würden sich Leute nicht die Mühe machen, Polizisten davon zu überzeugen, schnell eine Sicherheitskopie machen zu wollen und dabei einen Computer mit verschlüsselter Festplatte herunterfahren, so dass alle darauf gespeicherten Daten für die Ermittlungen wertlos sind.

  20. Re: Eigener E-Mail-Server

    Autor: Himmerlarschundzwirn 26.11.12 - 15:49

    Und wie ist das mit Google? Gilt dieses deutsche Gesetz für die überhaupt? Und außerdem haben wir ja dann immer noch die Lösung mit eigenem Mailserver samt MX-Record :-)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, Frankfurt am Main, München
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  3. Deutsche Telekom AG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  2. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  3. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38