Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bis 2020: Mit Metis will EU…

Bitte dann wie folgt:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte dann wie folgt:

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.02.13 - 16:10

    - mit Zertifikaten statt SIM-Karten
    - mit möglichst niedrigen Frequenzen und guter Modulation hohe Datenraten schaffen
    - Große Abdeckung schaffen durch vorhandene Sende/Empfangstechnik, die genutzt werden kann
    - Geringer Energiebedarf am Endgerät
    - Keine Volumentarife, sondern echte Flats

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.13 16:10 durch Lala Satalin Deviluke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: Casandro 20.02.13 - 16:50

    Ja, und gratis Schnitzel für alle oder was.

    Das Hauptproblem bei momentanen Verfahren ist, dass jeder Teilnehmer seine eigenen Patente rein bringen will, und dass es einen gewissen Hang zu unnötig komplexen Lösungen gibt.

    Ein Mobilfunkstandard könnte relativ trivial sein ginge es nur darum Daten zu übertragen. Leider verlangt die Firmenpolitik aber Dinge wie Abrechnung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.02.13 - 17:15

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, und gratis Schnitzel für alle oder was.

    Was soll das denn heißen? Wenn ein sauberer Dienst geboten wird, bin ich bereit neben dem festen Kabelinternetanschluss noch mal 30¤ im Monat für eine gescheite Mobillösung auszugeben, die nicht mehr Gerätegebunden sondern Personengebunden ist.

    > Das Hauptproblem bei momentanen Verfahren ist, dass jeder Teilnehmer seine
    > eigenen Patente rein bringen will, und dass es einen gewissen Hang zu
    > unnötig komplexen Lösungen gibt.
    >
    > Ein Mobilfunkstandard könnte relativ trivial sein ginge es nur darum Daten
    > zu übertragen. Leider verlangt die Firmenpolitik aber Dinge wie Abrechnung.

    Dafür regelt das ja die EU.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: linuxuser1 20.02.13 - 18:47

    Haha, 30¤ für ne echte Flat im Mobilnetz? :D
    Ich meine schön wäre es aber realistisch ist es leider nicht :(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: Mapfre 20.02.13 - 19:45

    Du meinst, auch 2020 ist das noch nicht realistisch? ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: Sinatti 20.02.13 - 23:36

    Ja, super. Wenn dann 2020 der Standard soweit wäre, dass man ihn ausrollen könnte, gibts die Pläne für den nächsten Standard in 2030, der nochmal alles besser macht. Nicht mal LTE bekommen die als Standard in eine Frequenz gequetscht. Geschweige denn als Standard in die Mobilgeräte....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: Analysator 21.02.13 - 00:05

    Richtig.
    In der Zwischenzeit ziehen dann Skandinavien, Asien, USA, ach die ganze industriell entwickelte Welt außer der BRD einfach mal noch weiter davon ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: CHEGETUX 21.02.13 - 09:36

    Bin schon froh wenn sich dann über 5G telefonieren lässt.....nicht so wie bei der krücke LTE derzeit. Der Empfang Latenz und übertragung ist ja der Hammer bei LTE aber leider kann man derzeit noch nciht drüber telefonieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Worldline GmbH, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 699,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Teilzeitarbeit: Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus
    Teilzeitarbeit
    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

    In einem Versuch will Amazon komplette Teams inklusive Manager in Teilzeit arbeiten lassen - 30 Stunden pro Woche und mit den gleichen Rechten wie Vollzeitkräfte. Möglicherweise ist der Schritt eine Reaktion auf frühere Medienberichte zur Arbeitsbelastung bei Amazon.

  2. Archos: Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro
    Archos
    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

    Mit dem 50f Helium bringt Archos ein günstiges Android-Smartphone mit Fingerabdrucksensor und LTE-Unterstützung auf den Markt. Die restliche Ausstattung des Smartphones bewegt sich im Einsteigerbereich.

  3. Sicherheit: Operas Server wurden angegriffen
    Sicherheit
    Operas Server wurden angegriffen

    Der Browser-Hersteller Opera hat seine Nutzer über einen Angriff auf seine Server informiert. Von der schnell abgewehrten Attacke sei das Sync-System betroffen, möglicherweise wurden Passwörter und Nutzernamen abgegriffen. Sicherheitshalber wurden alle Passwörter zurückgesetzt.


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57