Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bis 2020: Mit Metis will EU…

Bitte dann wie folgt:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte dann wie folgt:

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.02.13 - 16:10

    - mit Zertifikaten statt SIM-Karten
    - mit möglichst niedrigen Frequenzen und guter Modulation hohe Datenraten schaffen
    - Große Abdeckung schaffen durch vorhandene Sende/Empfangstechnik, die genutzt werden kann
    - Geringer Energiebedarf am Endgerät
    - Keine Volumentarife, sondern echte Flats

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.13 16:10 durch Lala Satalin Deviluke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: Casandro 20.02.13 - 16:50

    Ja, und gratis Schnitzel für alle oder was.

    Das Hauptproblem bei momentanen Verfahren ist, dass jeder Teilnehmer seine eigenen Patente rein bringen will, und dass es einen gewissen Hang zu unnötig komplexen Lösungen gibt.

    Ein Mobilfunkstandard könnte relativ trivial sein ginge es nur darum Daten zu übertragen. Leider verlangt die Firmenpolitik aber Dinge wie Abrechnung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.02.13 - 17:15

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, und gratis Schnitzel für alle oder was.

    Was soll das denn heißen? Wenn ein sauberer Dienst geboten wird, bin ich bereit neben dem festen Kabelinternetanschluss noch mal 30¤ im Monat für eine gescheite Mobillösung auszugeben, die nicht mehr Gerätegebunden sondern Personengebunden ist.

    > Das Hauptproblem bei momentanen Verfahren ist, dass jeder Teilnehmer seine
    > eigenen Patente rein bringen will, und dass es einen gewissen Hang zu
    > unnötig komplexen Lösungen gibt.
    >
    > Ein Mobilfunkstandard könnte relativ trivial sein ginge es nur darum Daten
    > zu übertragen. Leider verlangt die Firmenpolitik aber Dinge wie Abrechnung.

    Dafür regelt das ja die EU.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: linuxuser1 20.02.13 - 18:47

    Haha, 30¤ für ne echte Flat im Mobilnetz? :D
    Ich meine schön wäre es aber realistisch ist es leider nicht :(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: Mapfre 20.02.13 - 19:45

    Du meinst, auch 2020 ist das noch nicht realistisch? ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: Sinatti 20.02.13 - 23:36

    Ja, super. Wenn dann 2020 der Standard soweit wäre, dass man ihn ausrollen könnte, gibts die Pläne für den nächsten Standard in 2030, der nochmal alles besser macht. Nicht mal LTE bekommen die als Standard in eine Frequenz gequetscht. Geschweige denn als Standard in die Mobilgeräte....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: Analysator 21.02.13 - 00:05

    Richtig.
    In der Zwischenzeit ziehen dann Skandinavien, Asien, USA, ach die ganze industriell entwickelte Welt außer der BRD einfach mal noch weiter davon ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Bitte dann wie folgt:

    Autor: CHEGETUX 21.02.13 - 09:36

    Bin schon froh wenn sich dann über 5G telefonieren lässt.....nicht so wie bei der krücke LTE derzeit. Der Empfang Latenz und übertragung ist ja der Hammer bei LTE aber leider kann man derzeit noch nciht drüber telefonieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. IT Project Manager Microsoft SharePoint (m/w)
    Infoman AG, Stuttgart
  2. Requirements Engineer Integrationsprojekte Insurance (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Architect Microsoft Exchange / Lotus Notes (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München
  4. Informatiker, Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jack Ryan Box [Blu-ray]
    13,97€
  2. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€
  3. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze
    Battlefield 1 angespielt
    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

    E3 2016 Electronic Arts hatte neben der im Stream gezeigten Fassung von Battlefield 1 für ausgewählte Journalisten noch eine weitere Version auf der E3 im Gepäck: die Closed Alpha. In einem dunklen Konferenzraum durften wir abseits vom Messetrubel Gameplay aufzeichnen und erste Eindrücke des kommenden Multiplayer-Shooters im ersten Weltkrieg sammeln.

  2. Förderung: Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann
    Förderung
    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

    Fiber-To-The-Home (FTTH) kann billiger sein, räumt die Deutsche Telekom ein. Dies gelte für abgelegene Ortsteile, Weiler und Gehöfte. Vectoring wird zudem nicht staatlich gefördert.

  3. Procter & Gamble: Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist
    Procter & Gamble
    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

    Pampers mit Sensoren sind für den Procter & Gamble-Konzern eine Option. Zahnbürsten melden bereits, wenn der Nutzer zu stark drückt oder zu kurz putzt.


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32