Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bradley Manning: "Ich werde in…

Unglaublichkeit an Unglaublickeit

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unglaublichkeit an Unglaublickeit

    Autor: beaver 30.11.12 - 15:37

    Dass sie Manning festgenommen haben ist eine Sache. Ihn dann aber so zermürben, was viele Menschen als Folter sehen, dazu noch Wikileaks verfolgen und die Medien die so viele wichtige Leaks, die einem den Verstand auspusten, weil sie so unglaublich sind, einfach ignorieren, das ist das was mich so verstört.

    Kein Wunder, dass es auf dieser Welt so viel Leid gibt. Es gibt einfach zu viele Leute die von korrupten Systemen profitieren und es verteidigen, Wikileaks als Schwachsinn beschimpfen, Manning als Verräter betiteln und die Leaks als Quasi-Mord deklarieren, obwohl Wikileaks die Namen geschwärzt hat und sogar den USA angeboten hat das ganze noch einmal zu überprüfen, was abgelehnt wurde. Fakten die durch Wikileaks an die Öffentlichkeit kamen, werden einfach ignoriert, obwohl sie genau aufzeigen dass nur betrogen, gelogen, ausgenutzt, korrumpiert und gemordet wird.

    Wenn ich nur darüber nachdenke, es mit der Geschichte vor 2000 Jahren vergleiche, und dann überlege in welchem Jahr wir leben, wie sehr diese Länder sich immer als zivilisiert, fortschrittlich, frei, gerecht, human und demokratisch bezeichnen, komme ich mir vor als ob ich in einem absurden dystopischen Roman lebe, aus der Feder eines paranoiden psychisch Kranken.

  2. Re: Unglaublichkeit an Unglaublickeit

    Autor: Local_Horst 30.11.12 - 16:39

    Ja, das ist schon unglaublich.
    Aber diese Propaganda-Masche wirkt. Die eigene Lesart bis zum erbrechen monoton wiederholen, Gegenargmente ignorieren und totschweigen und nach einiger Zeit ist das die Wahrheit. Mich würgt es z.B. immer, wenn ich lese "..er hat Verschlußsachen an den Feind weitergegeben...".

  3. Re: Unglaublichkeit an Unglaublickeit

    Autor: __destruct() 30.11.12 - 17:51

    Local_Horst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würgt es z.B. immer, wenn ich lese
    > "..er hat Verschlußsachen an den Feind weitergegeben...".

    Mich auch. Sie haben massiv gegen so ziemlich jedes Menschenrecht vorstoßen. Hätten sie das nicht getan, gäbe es gar kein belastendes Material.

  4. Re: Unglaublichkeit an Unglaublickeit

    Autor: Local_Horst 30.11.12 - 18:18

    Es wird aber so getan, als ob Manning die nationalen Verteidigungspläne oder Waffenbaupläne an einen direkt im Kriegszustand befindlichen feindlichen Staat verraten hätte, wenn er denn überhaupt mit seiner Sicherheitseinstufung an solche Datensätze käme. Trotzdem wird eine Maximalanklage wegen Hochverrats angestrebt. Einfach widerlich.

  5. Re: Unglaublichkeit an Unglaublickeit

    Autor: TheLynx 30.11.12 - 19:28

    So ist das eben im Land of the Free, Helden der Menschenrechte gehen in den Knast und werden schwer psychisch gefoltert. Alkoholiker, die sich damit rühmen wieviele sie auf den elektrischen Stuhl geschickt haben und sich damit rühmen, obwohl sie sogar noch eine der höchsten Fehlverurteilungsraten haben, werden zum Präsidenten.

    Only in America :)

    Ab wenn man es genau nimmt ist das fast überall auf der Welt so nur Amerika beansprucht halt einfach in allem die Superlative.

    Schönes Wochenende!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, München
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. Universität Passau, Passau
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Avatar, Whiplash, Fast & Furious 6, Braveheart, Forrest Gump, Das fünfte Element, Pain...
  2. 55,00€ (Vergleichspreis ab ca. 75€)
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. SanDisk Ultra 32-GB-microSDHC für 11,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.

  2. MacOS 10.12: Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
    MacOS 10.12
    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

    Wer auf seinem Mac Fujitsus Scansnap-Software benutzt und auf MacOS 10.12 alias Sierra aktualisiert hat, der sollte schleunigst sicherstellen, dass er ein Backup seiner PDF-Dokumente hat. Die Software zerstört unter Umständen damit bearbeitete Dokumente. Betroffen sind alle Scansnap-Modelle.

  3. IOS 10.0.2: Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
    IOS 10.0.2
    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

    In einigen Fällen kann die Bedienung des iPhones über Lightning-Ohrhörer ausfallen. Mit iOS 10.0.2 beseitigt Apple dieses und weitere kleine Probleme.


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54