Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bürgerkrieg: Syrien ist offline

Schön und gut...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön und gut...

    Autor: weleavethisshore 29.11.12 - 21:35

    ... viel interessanter ist die politische Komponente bei diesem Vorfall.

    Was hat Assad nun vor?

    Darf keine Information mehr aus dem Land nach draußen dringen?

    Ich habe da schlimme Vorahnungen und sorge mich um die syrische Bevölkerung.

    Klingt alles irgendwie nach dem Anfang vom Ende.

    mfg
    weleavethisshore
    forreasonsunclear

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schön und gut...

    Autor: BasAn 29.11.12 - 21:55

    > Darf keine Information mehr aus dem Land nach draußen dringen?

    Welche "Informationen" hast du denn bisher bekommen? Und von wem? Waren die glaubwürdig?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schön und gut...

    Autor: weleavethisshore 29.11.12 - 22:43

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Darf keine Information mehr aus dem Land nach draußen dringen?
    >
    > Welche "Informationen" hast du denn bisher bekommen? Und von wem? Waren die
    > glaubwürdig?


    Ich habe keine Informationen, keine Bekannten oder Verwante in der Region. Da muss ich dich leider enttäuschen.

    Ich habe schon absichtlich als Frage formuliert, da die vorangegangen Comments zu diesem Artikel sich hauptsächlich auf das grundsätzliche Problem eines Internetausfalls bezogen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schön und gut...

    Autor: BasAn 29.11.12 - 22:58

    Ich wollte damit nur sagen das mit oder ohne Internet in Syrien unsere Informationen über Syrien kaum anders sein werden.
    Und unsere Medien berichten nicht unparteiisch, die sind auf Seiten der Terroristen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schön und gut...

    Autor: bstea 29.11.12 - 23:01

    Ein Happy End wird's wohl nicht geben und derzeit beschuldigen sich beide gegenseitig dieser Tat.
    Zweitens kann man vom Drecksack Assad halten was man will, aber wenigstens gab's Frieden und Religionsfreiheit. Die Informationen die nach außen dringen waren in der Vergangenheit nicht immer glaubwürdig.
    Und die Säuberungen seitens der Rebellen haben erst begonnen, noch werden "nur" TV Journalisten erschossen und Postbeamte(ganz gefährliche Leute) vom Dach gestoßen. Wenn du jetzt nicht gerade arm, radikal und sunnitisch bist, hast du jetzt echt schlechte Chancen das noch heil zu überstehen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. JOSEPH VÖGELE AG, Ludwigshafen
  4. T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen
Jetzt Abo abschließen >

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,97€
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Die Woche im Video: Ab in den Urlaub!
    Die Woche im Video
    Ab in den Urlaub!

    Golem.de-Wochenrückblick Im letzten Wochenrückblick vor der Sommerpause widmen wir uns unter anderem Elementary OS, der Killerspiel-Diskussion und 3D-gedruckten Fingern. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Ausfall: Störung im Netz von Netcologne
    Ausfall
    Störung im Netz von Netcologne

    2016 entwickelt sich zum Jahr der Störungen im Festnetz und Mobilfunk: Diesmal hat es Netcologne getroffen. Störungsursache ist ein Defekt an einem Übertragungsknoten.

  3. Cinema 3D: Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille
    Cinema 3D
    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

    Wer Filme schaut, kennt das Problem: Bedingt durch unterschiedliche Sitzplätze sind Bild und 3D-Darstellung für jeden Zuschauer etwas anders. Ein neues Display des MIT ändert das; obendrein sind keine 3D-Brillen notwendig, womit die Idee für Kinos interessant ist.


  1. 09:01

  2. 18:21

  3. 18:05

  4. 17:23

  5. 17:04

  6. 16:18

  7. 14:28

  8. 13:00