1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundeskartellamt: ProSiebenSat.1…

Strafe viel zu niedrig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Strafe viel zu niedrig

    Autor Harri 28.12.12 - 13:41

    Die 55 Mios zahlen die Sender doch aus der Portokasse. Die Strafe sollte sich an den Jahresumsaetzen orientieren. Prosiebensat1 machte allein 2011 ein Umsatz von 2.75 Mrd. Euro. Ueber RTL schweigt sich Wikipedia diesbezueglich leider aus, aber http://www.presseportal.de/ zufolge hat RTL einen annaehernd gleich grossen Marktanteil. Demnach betrug die Strafe fuer die wettbewerbswidrigen Absprachen von 2006 bis 2012 lediglich 1% des Umsatzes aus 2011. Wo bleibt denn da der Anreiz, solche Absprachen in Zukunft zu unterlassen?

    Bleibt nur zu hoffen, dass das Bundeskartellamt die Absprachen bzgl HD+ ebenso gruendlich untersucht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Strafbare Handlung mit Erfolg

    Autor Crass Spektakel 28.12.12 - 14:45

    Die Infrastruktur haben die doch längst durchgedrückt, man bekommt in ganz Deutschland kein Gerät mehr ohne Verschlüsselungsinfrastruktur. Seien wir mal ehrlich, eine Kartellstrafe die nicht weh tut ist nur eine Erfolgsgewinnbeteiligung am illegalen Handeln für den Staat.

    Nein, die Strafe hätte lauten müssen "Finanzierung der Umstellung ALLER deutschen Empfangsgeräte auf rein unverschlüsselte Darstellung und totales Verbot von Verschlüsselung und Verschlüsselungshardware".

    Das hätte sie Mores gelehrt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Strafbare Handlung mit Erfolg

    Autor KillerJiller 28.12.12 - 14:48

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, die Strafe hätte lauten müssen "Finanzierung der Umstellung ALLER
    > deutschen Empfangsgeräte auf rein unverschlüsselte Darstellung und totales
    > Verbot von Verschlüsselung und Verschlüsselungshardware".
    >

    Und wie genau tut dir ein CI-Slot weh? Ich will keinen schrottigen FTA-Receiver, was soll ich damit? Privatsender? Niveaulos. ÖR? Genauso niveaulos, dazu noch Brechreiz.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Strafbare Handlung mit Erfolg

    Autor TTX 28.12.12 - 15:46

    Man muss ihn kaufen, und schon hat er weh getan.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Strafe viel zu niedrig

    Autor JulesCain 29.12.12 - 19:28

    Harri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 55 Mios zahlen die Sender doch aus der Portokasse. Die Strafe sollte
    > sich an den Jahresumsaetzen orientieren. Prosiebensat1 machte allein 2011
    > ein Umsatz von 2.75 Mrd. Euro. Ueber RTL schweigt sich Wikipedia
    > diesbezueglich leider aus, aber www.presseportal.de zufolge hat RTL einen
    > annaehernd gleich grossen Marktanteil. Demnach betrug die Strafe fuer die
    > wettbewerbswidrigen Absprachen von 2006 bis 2012 lediglich 1% des Umsatzes
    > aus 2011. Wo bleibt denn da der Anreiz, solche Absprachen in Zukunft zu
    > unterlassen?
    >
    > Bleibt nur zu hoffen, dass das Bundeskartellamt die Absprachen bzgl HD+
    > ebenso gruendlich untersucht.

    Ich bin definitiv FÜR drakonische Strafen von Konzernen, wenn die denn mal Mist verzapfen (Betonung: Wenn die Mist verzapfen). Ist mir auch egal, welcher Konzern. Ein Anzugsträger mit ein paar Millionen/Milliarden auf dem Konto, braucht mir nicht zu klagen, wenn er "ein paar Euro" abzudrücken hat. Weh tut es, wenn er direkt in das Existenz-Minimum gedrückt wird, und die Gelder dann fein den Steuerzahlern zurück geführt werden. Kann man ja mal 4-5 neue Unis für bauen, neue Kitas erreichten usw usf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  2. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display
  3. Apple iMacs mit Retina-Displays geplant

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

  1. Apple: Das ist neu in iOS 8.1
    Apple
    Das ist neu in iOS 8.1

    Apple hat wenige Wochen nach dem Start von iOS 8 nun die Version 8.1 veröffentlicht, die zahlreiche Probleme des mobilen Betriebssystems beseitigen und auch neue Funktionen bieten soll. Der Download ist ab sofort verfügbar.

  2. Same Day Delivery: Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin
    Same Day Delivery
    Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin

    Mit neuen Ebay-Services soll das Einkaufen ähnlich wie bei Amazon laufen. Und Paypal bietet einen Dienst, um am Snack- und Getränkeautomaten per App zu zahlen.

  3. Datendiebstahl: Manipulierte Dropbox-Seiten phishen nach Mailaccounts
    Datendiebstahl
    Manipulierte Dropbox-Seiten phishen nach Mailaccounts

    Eine aktuelle Welle von Phishing-Mails bedient sich eines Tricks, um Nutzer zur Eingabe ihrer Mailadressen samt Passwort zu verleiten. Dabei wird eine Webseite von den echten Dropbox-Servern ausgeliefert.


  1. 19:39

  2. 19:07

  3. 18:37

  4. 17:55

  5. 17:23

  6. 17:10

  7. 16:35

  8. 16:19