1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesregierung…

Bundesregierung: Leistungsschutzrecht könnte für soziale Netzwerke gelten

Ob Facebook, Twitter, URL-Shortener und RSS-Dienste unter das Leistungsschutzrecht fallen, werden die Gerichte klären müssen. Das hat die Bundesregierung jetzt zugegeben.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Es wird immer absurder... 9

    Anonymer Nutzer | 12.12.12 12:10 30.01.13 17:13

  2. @golem Darf man euch zitieren? 1

    ibsi | 13.12.12 08:53 13.12.12 08:53

  3. Warum landen die (angeblichen) Bomben immer auf Bahnhöfen? 2

    Anonymer Nutzer | 12.12.12 22:13 13.12.12 07:21

  4. Einfache Lösung! 1

    Wary | 13.12.12 01:03 13.12.12 01:03

  5. So erkauft man sich positive Berichterstattung 1

    cyro | 12.12.12 23:14 12.12.12 23:14

  6. „Ob [...] URL-Shortener [...] unter das [LSR] fallen, [muss geklärt werden].“ 1

    Spaghetticode | 12.12.12 21:54 12.12.12 21:54

  7. "Soweit sich Auslegungsfragen stellen... 1

    Garius | 12.12.12 21:31 12.12.12 21:31

  8. Welches Volk vertritt diese Bundesregierung noch mal? 1

    Charles Marlow | 12.12.12 17:51 12.12.12 17:51

  9. .ab ist noch frei 2

    Icestorm | 12.12.12 15:43 12.12.12 17:23

  10. Und Tschüss! 5

    daydreamer42 | 12.12.12 13:30 12.12.12 17:04

  11. Mit anderen Worten... 9

    BlaM 4cheaters.de | 12.12.12 12:04 12.12.12 15:25

  12. LSR in die Ablage Papierkorb 5

    marvin42 | 12.12.12 12:01 12.12.12 15:23

  13. man will also ein gesetz verabschieden das keiner versteht ? 11

    onkel hotte | 12.12.12 12:13 12.12.12 14:54

  14. @ Golem 2

    LibertaS | 12.12.12 13:53 12.12.12 14:39

  15. Die Welt geht den... 1

    MaLic3 | 12.12.12 13:55 12.12.12 13:55

  16. Also doch auch Blogs? 1

    Shred | 12.12.12 13:50 12.12.12 13:50

  17. Vanity Phone Numbers 2

    schap23 | 12.12.12 13:04 12.12.12 13:45

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  2. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein
  3. Cyanogenmod-Smartphone Weitere Käufer erhalten das Oneplus One

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

  1. Voltair: Googles Qt-5-Spiel für Android
    Voltair
    Googles Qt-5-Spiel für Android

    Mit Voltair hat Google ein kleines Android-Spiel veröffentlicht, das Qt 5 und QML verwendet. Qt-Hauptsponsor Digia zeigt sich entsprechend erfreut, dass nun auch Google den Android-Port des Frameworks nutzt.

  2. Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
    Smartphone-Hersteller Xiaomi
    Wie Apple, nur anders

    Vom Startup zu einem der größten Smartphone-Hersteller Chinas: Xiaomis Erfolge im eigenen Land sind beispiellos. Jetzt will das Unternehmen seine Geräte auch im Ausland verkaufen - und orientiert sich dafür an Apple.

  3. CockroachDB: Die Datenbank, die alles überleben soll
    CockroachDB
    Die Datenbank, die alles überleben soll

    Wie Küchenschaben soll die Datenbank CockroachDB auch die schlimmsten Ausfälle überleben, daher der Name. Das Team von ehemaligen Google-Entwicklern reimplementiert dafür Ideen von Spanner, das bei Google intern Mapreduce und Bigtable ablöst.


  1. 13:21

  2. 12:00

  3. 11:58

  4. 11:47

  5. 11:46

  6. 11:35

  7. 11:10

  8. 11:08