Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl: Piratenpartei…

worum gehts eigentlich (im Leben)?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. worum gehts eigentlich (im Leben)?

    Autor: jack-jack-jack 10.11.12 - 14:44

    ok

    halbwegs Miete und Essen zahlen wäre wichtig

    nicht jeder muss nen 320d oder 535d fahren


    fehlt es eigentlich nicht wirklich an "wichtigen" Aufgaben ?

    die einen erfüllen?

    das bedingungslose Grundeinkommen hat damit auch nix zu tun

    Was hat das mit Politik und Parteien zu tun ?

    soziale Berufe haben den Ruf extrem schlecht bezahlt zu sein (vielleicht ausser dem Gymnasiallehrer)

    klingt eher nach SPD irgendwie


    der Durchschnittsbürger hat aber irgendwie den Eindruck, dass die Parteien und Politik sich wenn dann höchstens um ganz große Probleme kümmern

    wer kümmert sich konkret um neue Modelle des Zusammenlebens ?

    tun Parteien überhaupt etwas außer sich um Selbstverwaltung und Marketing/Selbstdarstellung zu kümmern ?

    ok

    Piraten kümmern sich immerhin um freies Kopieren für alle

    well



    damit rettet man nicht die Welt

    aber Hauptsache ne Menge Leute haben jetzt die Chance Berufspolitiker zu werden

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: worum gehts eigentlich (im Leben)?

    Autor: iu3h45iuh456 10.11.12 - 15:20

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tun Parteien überhaupt etwas außer sich um Selbstverwaltung und
    > Marketing/Selbstdarstellung zu kümmern ?

    Der ehemalige (Aussen?)minister Gerhard Baum war gestern in einer TV-Sendung. Da hat er gesagt, dass es den Spitzenpolitikern damals mehr um die Sache ging. Heute steht oft die eigene Karriere im Vordergrund.
    Und wer wollte das bezweifeln, wenn man unsere "heute so, morgen so und im Zweifelsfall gegen die Bürger" Kanzlerin sieht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. zooplus AG, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. Aareon Deutschland GmbH, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,99€
  2. 24,96€
  3. 54,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  2. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  3. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Für Werbezwecke: Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook
    Für Werbezwecke
    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

    Es war wohl nicht anders zu erwarten: Zwei Jahre nach der Übernahme durch Facebook muss Whatsapp alle Telefonnummern an den Mutterkonzern weiterreichen. Die Verknüpfung mit einem Nutzer funktioniert aber nicht immer.

  2. Domino's: Die Pizza kommt per Lieferdrohne
    Domino's
    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

    Luftbrücke zum Kunden: Die Schnellrestaurantkette Domino's Pizza will in Neuseeland künftig Pizzas mit unbemannten Lufttransportern zum Kunden bringen. Ein Feldversuch soll in Kürze starten.

  3. IT-Support: Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise
    IT-Support
    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

    Eigentlich sollte HP Enterprise sämtliche Endnutzergeräte der Nasa verwalten. Der Support ist aber offenbar so schlecht, dass die IT-Chefin der US-Raumfahrtbehörde mit einer beispiellosen Verzweiflungstat reagiert.


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45