1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Copiepresse: Googles…

typisch

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. typisch

    Autor: emden09 19.07.11 - 13:58

    Für mich ist das typische verhalten von Rechteinhabern. Erst mal klagen, ohne Sinn und Verstand, ohne sich Gedanken über die Auswirkungen zu machen und dann zurückrudern, wenn man merkt, dass man sich nur selbst schadet. Ich denke, das Urheberrecht gehört weltweit komplett abgeschafft und von mir aus durch eine Kulturflatrate ersetzt. Gerade die Presse und Journalisten muss sich ihres Privileges bewusst sein, überhaupt veröffentlichen zu können, statt daraus auch noch Rechte ableiten zu wollen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: typisch

    Autor: RipClaw 19.07.11 - 14:11

    Für mich ist diese Aussage der Kernpunkt:

    "Copiepresse habe nun erklärt, sich an Standardpraktiken zu Robots.txt und Metadaten zu halten ..."

    Mit anderen Worten, sie haben keine Ahnung wie das Internet funktioniert und erstmal klagen statt sich zu informieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: typisch

    Autor: Thread-Anzeige 19.07.11 - 14:55

    Ja. Deren Kleinaktionäre und Familien-Eigentümer sollten das dick aufs Brot gelegt bekommen.

    Und die deutschen Ausdrucker.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: typisch

    Autor: elgooG 19.07.11 - 16:17

    Die Erstellung einer Robots.txt hätte nicht einmal eine Stunde gedauert. Die Klagen ziehen sich seit 2006 hin und haben Unmengen an Papier, Aufwand und Verlust erzeugt. Die Justiz musste einen Fall über mehrere Instanzen durcharbeiten, der quasi sinnlos war.

    Wie hatten die sich das überhaupt vorgestellt? News.Google.com ist ja nicht der Einzige Anbieter. Wollten die nochmal einen jahrelangen Kreuzzug machen anstatt eine 50 Byte Textdatei auf dem Server abzulegen?

    Offenbar roch man hier das große Geld. Das Urheberrecht ist genau wie das Patentrecht ja im Endeffekt das Recht sein Geld selbst drucken zu dürfen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  2. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  3. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

  1. Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
    Lehrreiche Geschenke
    Stille Nacht, Bastelnacht

    Schluss mit geistlosen Geschenken: Warum nicht mal einen Bastelrechner unter den Weihnachtsbaum legen? Oder ein Roboter-Bastelset? Golem.de hat einige Vorschläge für Präsente, die Technik-Laien beim Einstieg in die IT helfen, und bei denen auch Profis noch etwas lernen.

  2. Samsung NX300: Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos
    Samsung NX300
    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

    Was passiert mit Fotos, wenn eine Kamera gestohlen wird? Nichts - wenn es eine Systemkamera von Samsung ist, auf der eine modifizierte Firmware installiert ist. Die gibt die Bilder nur für Befugte frei.

  3. Arbeiter in China: BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer
    Arbeiter in China
    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

    Übermüdete Arbeiter, 16-Stunden-Schichten, 18 Tage Arbeit ohne freien Tag - Undercover-Journalisten der BBC haben beim Apple-Zulieferer Pegatron zahlreiche Verstöße gegen Apples Arbeitsvorschriften entdeckt. Auch bei den konfliktfrei geförderten Metallen scheint es noch Probleme zu geben.


  1. 12:01

  2. 11:59

  3. 11:56

  4. 11:56

  5. 11:29

  6. 11:13

  7. 10:41

  8. 10:33