Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Das Ende des Urheberrechts…

Funktion, die den Austausch des Schlüssels mit anderen Nutzern erlaubt.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funktion, die den Austausch des Schlüssels mit anderen Nutzern erlaubt.

    Autor: azeu 19.01.13 - 17:18

    und wie sollen sich zwei User absprechen? Auf mega direkt, womit sich mega dann mitschuldig machen würde - bei Urheberrechtsverletzungen.

    Oder über einschlägige Warenforen, die auch der Content-Industrie bekannt sind?

    Klingt beides irgendwie nicht richtig durchdacht, oder? Und DAS soll das Urheberrecht beenden?

    42

  2. Re: Funktion, die den Austausch des Schlüssels mit anderen Nutzern erlaubt.

    Autor: couchpotato 19.01.13 - 17:22

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wie sollen sich zwei User absprechen? Auf mega direkt, womit sich mega
    > dann mitschuldig machen würde - bei Urheberrechtsverletzungen.
    >
    Mitschuldig? wieso das? Verschlüsselung bzw. der austausch des Keys ist ja nicht verboten.

    Einziges Problem wäre das die kooperieren müssen/wollen


    > Oder über einschlägige Warenforen, die auch der Content-Industrie bekannt
    > sind?
    >
    > Klingt beides irgendwie nicht richtig durchdacht, oder? Und DAS soll das
    > Urheberrecht beenden?

    Ich denke das Konzept WebOfTrust passt hier ganz gut

  3. Re: Funktion, die den Austausch des Schlüssels mit anderen Nutzern erlaubt.

    Autor: azeu 19.01.13 - 17:28

    > Mitschuldig? wieso das? Verschlüsselung bzw. der austausch des Keys ist ja nicht verboten.

    Naja, wenn EIN Nutzer seinen Key mit 1 Mio. anderen Nutzern austauscht... :)

    > Ich denke das Konzept WebOfTrust passt hier ganz gut

    Und was hindert die Content-Industrie daran, eigene Zugänge anzulegen um dadurch Keys mit anderen Nutzern zu tauschen?

    42

  4. Re: Funktion, die den Austausch des Schlüssels mit anderen Nutzern erlaubt.

    Autor: al-bundy 19.01.13 - 17:29

    +1
    Du hast es vollkommen erfasst.
    Die Verteilung der Daten ist die Schwachstelle dieses Systems. Da pro Account nur ein Key geniert wird, die Account laut Dotcoms AGBs sich exakt dem jeweiligen Nutzer mittelst IP-Scanning zuordnen lassen, bricht das ganze Systen auseinander, sobald die Schlüssel in den üblichen Suchverzeichnissen auftauchen.
    Und sollte es wider erwarten spezielle Mega-Suchverzeichnisse geben, mit angeschlossenem "hochgeheimen" Kimble-Messenger, ist Dotcom komplett am Arsch, denn dann kann er sich nicht mehr rausreden, nichts zu wissen.
    So oder so, das Teil ist für illegales Filsharing völlig ungeeignet. Blöd nur, dass es ohne das ein finanzielles Fiasko werden wird.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.13 17:31 durch al-bundy.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. LogControl GmbH, Karlsruhe und Pforzheim
  2. über Robert Half Technology, Hamburg
  3. über Robert Half Technology, Raum Krefeld
  4. Brezelbäckerei Ditsch GmbH, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (u. a. Battlefield 4 für 4,99€, Battlefield Hardline 4,99€, Battlefront 19,99€, Mirrors Edge...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Europäische Union: Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein
    Europäische Union
    Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein

    Das könnte teuer werden für Apple: Die EU-Kommission hält die Vereinbarungen über Steuererleichterungen in Irland für unzulässig. Im schlimmsten Fall muss das Unternehmen mehrere Milliarden US-Dollar nachzahlen.

  2. Linux-Paketmanager: RPM-Entwicklung verläuft chaotisch
    Linux-Paketmanager
    RPM-Entwicklung verläuft chaotisch

    Unser Autor hat versucht, potenzielle Sicherheitslücken im Paketmanager RPM zu melden, der von Red Hat, Suse und weiteren Linux-Distributionen genutzt wird. Doch das war gar nicht so einfach. Für einen Stack-Buffer-Overflow steht nach wie vor kein Fix bereit.

  3. Neuseeland: Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz
    Neuseeland
    Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz

    Das Auslieferungsverfahren über Kim Dotcom darf fast live im Internet gezeigt werden - das hat ein Gericht in Neuseeland entschieden. Dotcom selbst spricht von einem "Meilenstein".


  1. 10:45

  2. 10:00

  3. 09:32

  4. 09:00

  5. 08:04

  6. 07:28

  7. 22:34

  8. 18:16