Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DMCA: USA stellen Entsperren von…

Angerichteter Schaden...?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Angerichteter Schaden...?

    Autor: Tsh1298 28.01.13 - 19:44

    Ist das wieder so eine bescheuerte Rechnung bei der Schadensbeträge aus dem Hut gezogen werden, mit BWL-Mathematik so geschickt kaschiert werden, dass man sich leicht davon blenden lassen kann?

    Ich mein, ich wurschtel auch an meinen "Elektroniksachen" herum, sei es hard- oder softwaremäßig, wenn sie nicht das können was sie sollen.
    Und der Schaden der dadurch entstehen könnte, welcher zu Lasten der Hersteller/Verkäufer/Werauchimmer geht ist welcher?
    Der, dass ich mir nicht ständig neues Zeugs kaufe weil ich die alten Sachen nicht wegwerfe sondern versuche es zu reparieren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Angerichteter Schaden...?

    Autor: salvation 28.01.13 - 20:14

    den schaden kapier ich auch nicht.. ich bin ja bei einem subventionierten handy 2 jahre an den vertrag gebunden und zahl durch meine grundgebühr das handy ab.. und wenn ich vorzeitig aus dem vertrag aussteige muss ich ja fürs handy nachzahlen..

    ich werd ja wohl nicht 200 handys um je 99 euro kaufen und einfach den vertag kündigen ... den noch offenen betrag werd ich bezahlen müssen ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 20:16 durch salvation.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Angerichteter Schaden...?

    Autor: jayrworthington 28.01.13 - 20:30

    Tsh1298 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das wieder so eine bescheuerte Rechnung bei der Schadensbeträge aus dem
    > Hut gezogen werden, mit BWL-Mathematik so geschickt kaschiert werden, dass

    Du hast ein T-Möbel Handy mit SIMLock gekauft fuer 10¤, es unlocked, und bei e-blus fuer 100.- telefoniert -> 100.- "Schaden" bei T-Möbel. Und amis haben da komische ansichten, da muss immer mindestens das 38'000 Fache des Schadens bezahlt werden....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Angerichteter Schaden...?

    Autor: AlexanderSchäfer 28.01.13 - 20:38

    salvation schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > den schaden kapier ich auch nicht.. ich bin ja bei einem subventionierten
    > handy 2 jahre an den vertrag gebunden und zahl durch meine grundgebühr das
    > handy ab.. und wenn ich vorzeitig aus dem vertrag aussteige muss ich ja
    > fürs handy nachzahlen..
    >
    > ich werd ja wohl nicht 200 handys um je 99 euro kaufen und einfach den
    > vertag kündigen ... den noch offenen betrag werd ich bezahlen müssen ;)


    Es geht vielleicht um die Schubladenverträge, bei denen man das Handy mit einem Vertrag (plus den monatlichen Gebühren) billiger bekommt als wenn man es direkt kauft. Keine Ahnung ob es die in den USA häufiger als in Deutschland gibt. Aber mit 200 Handyverträgen wird den Credit-Score so miserable sein, dass du wahrscheinlich nicht mal mehr ein Girokonto bekommst, auf das du dir die Gewinne aus dem Wiederverkauf überweisen lassen kannst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Angerichteter Schaden...?

    Autor: Sebbi 28.01.13 - 23:03

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tsh1298 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist das wieder so eine bescheuerte Rechnung bei der Schadensbeträge aus
    > dem
    > > Hut gezogen werden, mit BWL-Mathematik so geschickt kaschiert werden,
    > dass
    >
    > Du hast ein T-Möbel Handy mit SIMLock gekauft fuer 10¤, es unlocked, und
    > bei e-blus fuer 100.- telefoniert -> 100.- "Schaden" bei T-Möbel. Und amis
    > haben da komische ansichten, da muss immer mindestens das 38'000 Fache des
    > Schadens bezahlt werden....

    Für den Provider verhält sich das doch aber so, wie wenn ich das Handy über den Vertragszeitraum einfach nur rumliegen lasse und überhaupt nicht telefoniere. Im Vertrag sind ja schon Inklusivsachen dabei, die ich einfach nicht nutze.

    Was kümmert es diesen Provider, ob und mit welchem Gerät ich bei anderen telefoniere? Selbst wenn ich das Handy entsperre und teuer weiterverkaufe, hat doch niemand einen schaden ... ich versteh's nicht ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Angerichteter Schaden...?

    Autor: jayrworthington 28.01.13 - 23:25

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Provider verhält sich das doch aber so, wie wenn ich das Handy über
    > den Vertragszeitraum einfach nur rumliegen lasse und überhaupt nicht
    > telefoniere. Im Vertrag sind ja schon Inklusivsachen dabei, die ich einfach
    > nicht nutze.

    Ey mann kommst Du uns hier mit logik?? Gehtsnoch :-P?
    >
    > Was kümmert es diesen Provider, ob und mit welchem Gerät ich bei anderen
    > telefoniere? Selbst wenn ich das Handy entsperre und teuer weiterverkaufe,
    > hat doch niemand einen schaden ... ich versteh's nicht ;-)

    Doch, Buchhalterisch eben schon, da Du zB eine Grundgebühr hast, und der Provider annehmen kann, wenn er Dir ein Handy schenkt, das Du dann bei ihm und nicht bei der Konkurrenz damit telefonierst.

    Ausserdem gibt es ab 2013 noch die "Providervermutung", in zukunft schickt dir jeder Provider einfach mal eine Rechnung, wenn Du beweisen kannst, das Du nicht telefoniert hast, kannst Du sie stornieren lassen :-P ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT Administrator SAP (m/w)
    CureVac GmbH, Tübingen
  2. IT-Consultant für IT-Strategie und Organisation (m/w)
    Janz IT AG, Hamburg, Hannover, Oldenburg, Paderborn
  3. Senior Software-Entwickler Java (m/w)
    über Personalstrategie GmbH, Raum München
  4. IT-Operations Consultant Master Data (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Samsung-UHDTV kaufen und Sommer-Bonus erhalten
    100,00€ bis 1.000,00€ Cashback
  2. Marshall STANMOREBLACK stanmore Bluetooth-Lautsprecher
    285,00€ statt 329,00€
  3. JETZT ÜBERARBEITET: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Tor-Netzwerk: Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden
    Tor-Netzwerk
    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

    Geht es nach den Plänen des Library-Freedom-Projekts sollen künftig alle öffentlichen Bibliotheken in den USA einen Exit-Server für das Tor-Netzwerk bereitstellen.

  2. Bitcoin: Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet
    Bitcoin
    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

    Der ehemalige Chef der insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox ist von der japanischen Polizei verhaftet worden. Er soll die Computersysteme manipuliert haben, um sich 1 Million US-Dollar zu überweisen.

  3. Windows 10: Microsoft gibt Enterprise-Version frei
    Windows 10
    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

    Kunden mit Volumenlizenzen können nun Windows 10 Enterprise nutzen. Außerdem gibt es eine 90-Tage-Testversion. Die Enterprise-Version bietet zudem Neuerungen wie Device Guard, mit denen die Auswirkungen von Zero-Day-Exploits minimiert werden sollen.


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26