1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DMCA: USA stellen Entsperren von…

Angerichteter Schaden...?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Angerichteter Schaden...?

    Autor: Tsh1298 28.01.13 - 19:44

    Ist das wieder so eine bescheuerte Rechnung bei der Schadensbeträge aus dem Hut gezogen werden, mit BWL-Mathematik so geschickt kaschiert werden, dass man sich leicht davon blenden lassen kann?

    Ich mein, ich wurschtel auch an meinen "Elektroniksachen" herum, sei es hard- oder softwaremäßig, wenn sie nicht das können was sie sollen.
    Und der Schaden der dadurch entstehen könnte, welcher zu Lasten der Hersteller/Verkäufer/Werauchimmer geht ist welcher?
    Der, dass ich mir nicht ständig neues Zeugs kaufe weil ich die alten Sachen nicht wegwerfe sondern versuche es zu reparieren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Angerichteter Schaden...?

    Autor: salvation 28.01.13 - 20:14

    den schaden kapier ich auch nicht.. ich bin ja bei einem subventionierten handy 2 jahre an den vertrag gebunden und zahl durch meine grundgebühr das handy ab.. und wenn ich vorzeitig aus dem vertrag aussteige muss ich ja fürs handy nachzahlen..

    ich werd ja wohl nicht 200 handys um je 99 euro kaufen und einfach den vertag kündigen ... den noch offenen betrag werd ich bezahlen müssen ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 20:16 durch salvation.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Angerichteter Schaden...?

    Autor: jayrworthington 28.01.13 - 20:30

    Tsh1298 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das wieder so eine bescheuerte Rechnung bei der Schadensbeträge aus dem
    > Hut gezogen werden, mit BWL-Mathematik so geschickt kaschiert werden, dass

    Du hast ein T-Möbel Handy mit SIMLock gekauft fuer 10¤, es unlocked, und bei e-blus fuer 100.- telefoniert -> 100.- "Schaden" bei T-Möbel. Und amis haben da komische ansichten, da muss immer mindestens das 38'000 Fache des Schadens bezahlt werden....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Angerichteter Schaden...?

    Autor: AlexanderSchäfer 28.01.13 - 20:38

    salvation schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > den schaden kapier ich auch nicht.. ich bin ja bei einem subventionierten
    > handy 2 jahre an den vertrag gebunden und zahl durch meine grundgebühr das
    > handy ab.. und wenn ich vorzeitig aus dem vertrag aussteige muss ich ja
    > fürs handy nachzahlen..
    >
    > ich werd ja wohl nicht 200 handys um je 99 euro kaufen und einfach den
    > vertag kündigen ... den noch offenen betrag werd ich bezahlen müssen ;)


    Es geht vielleicht um die Schubladenverträge, bei denen man das Handy mit einem Vertrag (plus den monatlichen Gebühren) billiger bekommt als wenn man es direkt kauft. Keine Ahnung ob es die in den USA häufiger als in Deutschland gibt. Aber mit 200 Handyverträgen wird den Credit-Score so miserable sein, dass du wahrscheinlich nicht mal mehr ein Girokonto bekommst, auf das du dir die Gewinne aus dem Wiederverkauf überweisen lassen kannst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Angerichteter Schaden...?

    Autor: Sebbi 28.01.13 - 23:03

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tsh1298 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist das wieder so eine bescheuerte Rechnung bei der Schadensbeträge aus
    > dem
    > > Hut gezogen werden, mit BWL-Mathematik so geschickt kaschiert werden,
    > dass
    >
    > Du hast ein T-Möbel Handy mit SIMLock gekauft fuer 10¤, es unlocked, und
    > bei e-blus fuer 100.- telefoniert -> 100.- "Schaden" bei T-Möbel. Und amis
    > haben da komische ansichten, da muss immer mindestens das 38'000 Fache des
    > Schadens bezahlt werden....

    Für den Provider verhält sich das doch aber so, wie wenn ich das Handy über den Vertragszeitraum einfach nur rumliegen lasse und überhaupt nicht telefoniere. Im Vertrag sind ja schon Inklusivsachen dabei, die ich einfach nicht nutze.

    Was kümmert es diesen Provider, ob und mit welchem Gerät ich bei anderen telefoniere? Selbst wenn ich das Handy entsperre und teuer weiterverkaufe, hat doch niemand einen schaden ... ich versteh's nicht ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Angerichteter Schaden...?

    Autor: jayrworthington 28.01.13 - 23:25

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Provider verhält sich das doch aber so, wie wenn ich das Handy über
    > den Vertragszeitraum einfach nur rumliegen lasse und überhaupt nicht
    > telefoniere. Im Vertrag sind ja schon Inklusivsachen dabei, die ich einfach
    > nicht nutze.

    Ey mann kommst Du uns hier mit logik?? Gehtsnoch :-P?
    >
    > Was kümmert es diesen Provider, ob und mit welchem Gerät ich bei anderen
    > telefoniere? Selbst wenn ich das Handy entsperre und teuer weiterverkaufe,
    > hat doch niemand einen schaden ... ich versteh's nicht ;-)

    Doch, Buchhalterisch eben schon, da Du zB eine Grundgebühr hast, und der Provider annehmen kann, wenn er Dir ein Handy schenkt, das Du dann bei ihm und nicht bei der Konkurrenz damit telefonierst.

    Ausserdem gibt es ab 2013 noch die "Providervermutung", in zukunft schickt dir jeder Provider einfach mal eine Rechnung, wenn Du beweisen kannst, das Du nicht telefoniert hast, kannst Du sie stornieren lassen :-P ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  2. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  3. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen

Axiom Verge im Test: 16 Bit für Genießer
Axiom Verge im Test
16 Bit für Genießer
  1. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  2. Test Mushroom Men Der Knobelpilz und die dicke Prinzessin
  3. The Witness Ex-Indie-Millionär nimmt Kredit für nächstes Projekt auf

Fuzzing: Wie man Heartbleed hätte finden können
Fuzzing
Wie man Heartbleed hätte finden können
  1. Fehlersuche LLVM integriert eigenes Fuzzing-Werkzeug
  2. Mozilla Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
  3. IT-Sicherheit Regierung fördert Forschung mit 180 Millionen Euro

  1. GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
    GTA 5 im Technik-Test
    So sieht eine famose PC-Umsetzung aus

    Rockstar hat bei der PC-Version von GTA 5 alles richtig gemacht: Das Spiel läuft dank überarbeiteter Technik auf langsamen Rechnern rund, reizt aber auch High-End-Systeme aus. Wir haben Grafikkarten- sowie CPU-Benchmarks erstellt und die Engine durchleuchtet.

  2. 3D-Drucker: Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter
    3D-Drucker
    Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

    Der 3D-Drucker-Hersteller Makerbot entlässt etwa 100 seiner 500 Mitarbeiter. Außerdem schließt das Unternehmen seine drei Geschäfte in den USA.

  3. Negativauszeichnung: Lauschende Barbie erhält Big Brother Award
    Negativauszeichnung
    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

    Mattels sprechende Barbie, der Bundesnachrichtendienst und Amazon gleich zweimal: Sie alle erhalten den Big Brother Award 2015 für einen allzu laxen Umgang mit persönlichen Daten. Den Publikumspreis bekamen Thomas de Maizière und Hans-Peter Friedrich.


  1. 12:00

  2. 11:05

  3. 22:59

  4. 15:13

  5. 14:40

  6. 13:28

  7. 09:01

  8. 20:53