Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DMCA: USA stellen Entsperren von…

Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: derPhiL 28.01.13 - 19:25

    Wenn ich etwas besitze, darf ich dann damit nicht machen was ich will? Ich miete das Handy ja nicht, ich besitze es. Ich zahle meinen reduzierten Erwerbspreis ja auch monatlich durch die Vertragsbindung ab, das kann kein Argument sein.
    Was bitte hab ich denn fuer ein Gesetz gebrochen wenn ich an meinem Gegenstand etwas veraendere? In Zukunft wird mir wohl verboten, mein Klo selbst zu entstopfen.

  2. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: Shadewalkerz 28.01.13 - 19:29

    'MURICA

  3. Besitz != Eigentum

    Autor: Ranjid-IT 28.01.13 - 19:32

    Mit deinem Eigentum kannst Du machen was Du willst,mit deinem Besitz nicht unebdingt. Etwas geliehenes ist zwar in deinem Besitz aber eben nicht dein Eigentum.

    Was mich viel mehr interessieren würde: Für ein subventioniertes Handy muss man einen Vertrag abschliessen, damit sind die Kosten fürs Handy doch i.d.R. wohl schon drin, wahrscheinlich sogar mit einem Aufschlag. Warum dann Streß machen? Kündigt der Kunde, egal wie er das auch zustande bringt, kann der Provider das Handy zurückverlangen - so what?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.13 19:33 durch Ranjid-IT.

  4. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: zenker_bln 28.01.13 - 19:35

    derPhiL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich etwas besitze, darf ich dann damit nicht machen was ich will? Ich
    > miete das Handy ja nicht, ich besitze es. Ich zahle meinen reduzierten
    > Erwerbspreis ja auch monatlich durch die Vertragsbindung ab, das kann kein
    > Argument sein.
    > Was bitte hab ich denn fuer ein Gesetz gebrochen wenn ich an meinem
    > Gegenstand etwas veraendere? In Zukunft wird mir wohl verboten, mein Klo
    > selbst zu entstopfen.

    Vertragsbruch! Du bist einen Vertrag eingegangen und hältst dich nicht an die Regeln des Vertrags! Steht in den Geschäftsbedingungen zu dem Produkt (Handy+Sim-Karte, die dir kostengünstig überlassen wurden).
    Und zum "entstopfen" des Klo's solltest du vielleicht noch mal deinen Mietvertrag durchlesen, ob nicht wirklich so eine Klausel drim steht. Mal davon abgesehen, das dein Vermieter bei deinem Nichtverschulden sowieso die Kosten übernehmen muss.

  5. Re: Besitz != Eigentum

    Autor: derPhiL 28.01.13 - 19:35

    gibt es in den USA ueberhaupt die Unterscheidung? es wird beides mit owner uebersetzt.

    aber ja, ich meinte, wenn ich es besitze und der eigentuemer bin (TRUE && TRUE), wessen Regeln hab ich dann noch zu befolgen, bzw. welches Gesetz koennte hier eingreifen?

  6. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: jayrworthington 28.01.13 - 19:37

    derPhiL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich etwas besitze, darf ich dann damit nicht machen was ich will? Ich

    Drei komplett unterschiedliche Probleme:

    1) Gehört das Gerät wirklich Dir...? Man koennte von Leasing oder Mietkauf sprechen.
    2) Du hast einen Vertrag unterschrieben, und da ist es garantiert drin verboten.
    3) Hier gehts um Modifikationen an der Baseband/Network-Firmware, da wirds dann auch noch regulatorisch heikel, in lizensiertem Funkspektrum ist das eher ungesund....

    Von daher, wer keinen SIM-Lock will soll ein unlocked device kaufen und halt auch den vollen Preis bezahlen (und ja, mir ist klar das es nicht immer eine option ist)...

  7. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: KeysUnlockTheWorld 28.01.13 - 19:37

    Du zahlst 200¤ und zahlst die restlichen 400¤ des Handys ab mit deinem Mobilfunkvertrag, willst aber nich den Mobilfunkanbieter den du dir ausgesucht hast?
    Warum kauft man sich das dann nich neu??? Auf der einen Seite versteh ich das Gesetz schon, schließlich hast DU die WAHL es mit oder ohne zu holen.
    Du willst Geld sparen, also halte dich gefälligst an den Vertrag oder kauf dir das Ding neu.
    Ich persönlich finde die maximal Strafen zwar zu hoch, aber irgendwie muss man die Leute ja dazu bringen sich an Verträge zu halten.
    Ich hab mein iPhone auch komplett bezahlt und jetz kann ich mir auch meinen Provider aussuchen, so einfach ist das. Sollen sich die Leute Handys holen die sie sich leisten können und nich erst den Provider anpumpen weil man zu wenig Geld hat (Anders siehts natürlich bei den Exklusivverträgen aus).

  8. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: x2k 28.01.13 - 19:47

    Also ich hab mein HTC Desire hd gerootet um die überflüssigen apps deinstallieren zu können. Dabei kommt es zwangsläufig auch zum unlock wenn ich aber garnicht den Provider wechseln will mache ich mich doch dann auch strafbar?

  9. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: CrushedIce 28.01.13 - 19:55

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hab mein HTC Desire hd gerootet um die überflüssigen apps
    > deinstallieren zu können. Dabei kommt es zwangsläufig auch zum unlock wenn
    > ich aber garnicht den Provider wechseln will mache ich mich doch dann auch
    > strafbar?
    Kommt darauf an was im Vertrag steht. Wenn dort nur das Verwenden einer anderen Sim Karte verboten ist macht du dich nicht strafbar. Wenn allerdings das unlocken an sich Verboten ist brichst du den Vertrag. Da das in diesem Fall in Deutschland aber sowieso nicht verfolgt wird ist es (noch) eigtl egal.

    Was mich noch interessieren würde: Wie überprüfen die das?

  10. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: Exceen 28.01.13 - 19:57

    > derPhiL schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > 2) Du hast einen Vertrag unterschrieben, und da ist es garantiert drin
    > verboten.

    Dann kündige ich den Vertrag eben, nachdem die Mindestvertragsdauer vorbei ist? So what? Wer kann mir dann noch was anhaben? Mein Eigentum -> ich damit kann machen was ich will und breche auch keine Vertragsbedingungen.

  11. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: jayrworthington 28.01.13 - 19:59

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hab mein HTC Desire hd gerootet um die überflüssigen apps
    > deinstallieren zu können. Dabei kommt es zwangsläufig auch zum unlock wenn

    Nein, kommt es definiv nicht "zwangsläufig". Bei einem Android Handy hast Du vier "ebenen"

    1) Radio-ROM (das-ding-das-funkt)
    2) hboot (das-ding-das-bootet)
    3) recovery (das-ding-das-os-neu-installieren-kann)
    4) Android-"ROM" (das-ding-was-auf-die-desktop-windows-heisst)

    Beim rooten "hackst" Du ebene 4, damit kannst Du dann eine custom recovery installieren, womit Du widerum ein alternatives ROM installieren kannst. Wenn Du glueck hast, gibt es S-OFF (was die flash security deaktiviert) fuer hboot, das waere dann ebene 2. Bis hierhin ist nach allgemeiner meinung noch kein problem (Obsthändler und provider sehen das selbstverstaendlich anders), problematisch wird es, wenn Du ein gehacktes Radio-ROM installierst, das die Netlocks ignoriert oder loescht. Das "unlocken" was Du vermutlich meinst, betrifft hboot, der auch noch locked sein kann, das hat dann aber nix mit SIM-Unlock zu tun.

    > ich aber garnicht den Provider wechseln will mache ich mich doch dann auch
    > strafbar?

    Bei Ebene 4 nach dem Gesetz wohl "ja"...

  12. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: x2k 28.01.13 - 20:04

    CrushedIce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich hab mein HTC Desire hd gerootet um die überflüssigen apps
    > > deinstallieren zu können. Dabei kommt es zwangsläufig auch zum unlock
    > wenn
    > > ich aber garnicht den Provider wechseln will mache ich mich doch dann
    > acht
    > > strafbar?
    > Kommt darauf an was im Vertrag steht. Wenn dort nur das Verwenden einer
    > anderen Sim Karte verboten ist macht du dich nicht strafbar. Wenn
    > allerdings das unlocken an sich Verboten ist brichst du den Vertrag. Da das
    > in diesem Fall in Deutschland aber sowieso nicht verfolgt wird ist es
    > (noch) eigtl egal.
    >
    > Was mich noch interessieren würde: Wie überprüfen die das?

    Ich glaube über die geräte Parameter die sollten sich dann verãndern. Bzw läuft auf manchen geräten im hintergrund eine art spionage tool das dann meldung macht. Hier auf golem war mal ein artikel über so ein Tool für Android Geräte. Kann mir vorstellen das es noch viele andere Tools gibt die noch unentdeckt sind.

  13. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: jayrworthington 28.01.13 - 20:07

    Exceen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 2) Du hast einen Vertrag unterschrieben, und da ist es garantiert drin
    > > verboten.
    >
    > Dann kündige ich den Vertrag eben, nachdem die Mindestvertragsdauer vorbei
    > ist? So what? Wer kann mir dann noch was anhaben? Mein Eigentum -> ich

    Letzteres ist eben wie gesagt eine Frage die garantiert noch dieses Jahr irgendein US-Gericht befassen wird, ab wann ist es "Dein Eigentum". Als Nicht-Rechtsverdreher wuerde ich sagen, spaetestens wenn der Vertrag erfuellt ist, schreit kein Hahn mehr danach, aber technisch gesehen waere es auch dann noch illegal.

    > damit kann machen was ich will und breche auch keine Vertragsbedingungen.

    Damit hat auch niemand ein Problem, wenn der Vertrag sowiso "durch" ist, bekommst Du ueblicherweise das Gerät auch offiziell unlocked. Bei dem Gesetz gehts doch primaer um den "Shock and awe" effekt, da wird dann irgendein armes Schwein, das es gewagt hat, einem Kollegen fuer ein Bier ("nichtmehr privat sondern gewerblich") sein Phone zu unlocken, in die unendlichkeit geklagt (wenn's mehr als ein Phone war geht das Geld sicherlich zu Al Quaeda, ab in den Karibikurlaub mit den Orangen Jumpsuits...)

  14. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: Baron Münchhausen. 28.01.13 - 20:07

    CrushedIce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich hab mein HTC Desire hd gerootet um die überflüssigen apps
    > > deinstallieren zu können. Dabei kommt es zwangsläufig auch zum unlock
    > wenn
    > > ich aber garnicht den Provider wechseln will mache ich mich doch dann
    > auch
    > > strafbar?
    > Kommt darauf an was im Vertrag steht. Wenn dort nur das Verwenden einer
    > anderen Sim Karte verboten ist macht du dich nicht strafbar. Wenn
    > allerdings das unlocken an sich Verboten ist brichst du den Vertrag. Da das
    > in diesem Fall in Deutschland aber sowieso nicht verfolgt wird ist es
    > (noch) eigtl egal.
    >
    > Was mich noch interessieren würde: Wie überprüfen die das?

    Vertragsbruch wird nie strafrechtlich geahndet. Warum lernen die Menschen nie den Unterschied zwischen z. B. Zivil- und Strafrecht? (unter anderem)

  15. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: BLi8819 28.01.13 - 20:07

    Na, jedes Handy hat eine eindeutige Nummer: IMEI. Jede SIM-Karte auch.
    Technisch wäre das ganz einfach überprüfbar.

  16. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: jayrworthington 28.01.13 - 20:13

    CrushedIce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt darauf an was im Vertrag steht. Wenn dort nur das Verwenden einer
    > anderen Sim Karte verboten ist macht du dich nicht strafbar. Wenn

    Laaaaaangsam. "Vertrag" und "strafbar" hat genau nix miteinander zu tun, soweit kommts noch das man via Vertragsrecht seine eigenen Strafgesetze schreiben kann...

    > Was mich noch interessieren würde: Wie überprüfen die das?

    Die werden sich jemanden schnappen der es nicht zum eigengebrauch, sondern als Service anbietet, man kann fuer viele Geräte IMEI-Based unlock codes "kaufen", ausserdem gibt es wie im Bildchen oben Rechts "intercepter-SIMs" die ueber die normale SIM gesteckt werden und dem Phone vorgaukeln, es sei eine genehme SIM eingelegt.

    Praktisch ist es unwarscheinlich das die via Predator nach iLLEGAL unlocked Phones suchen, ne Garantie wuerde ich allerdings da nicht geben ;). Koennte aber passieren, das man ein Problem hat, wenn man ein unlocked Gerät in die Garantiereparatur gibt.

  17. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: x2k 28.01.13 - 20:14

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, jedes Handy hat eine eindeutige Nummer: IMEI. Jede SIM-Karte auch.
    > Technisch wäre das ganz einfach überprüfbar.

    Dann muss es aber eine Provider übergreifende Datenbank geben oder eine staatliche stelle die das auswertet das finde ich aber sehr bedenklich

  18. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: Ranjid-IT 28.01.13 - 20:15

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vertragsbruch wird nie strafrechtlich geahndet. Warum lernen die Menschen
    > nie den Unterschied zwischen z. B. Zivil- und Strafrecht? (unter anderem)

    Naja, Betrug ist letztlich nichts anderes als der Bruch eines Vertrages. Der Unterschied dürfte wohl darin bestehen ob zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses tatsächlich die ernsthafte Absicht bestand diesen je zu erfüllen.

    Übertragen auf diese Geschichte wäre der Knackpunkt ob schon beim Kauf des Gerätes die Absicht bestand es zu unlocken (und damit den Vertrag zu brechen bzw. nicht zu erfüllen).

    Bei den Gewerblichen kann man diese Frage wohl uneingeschränkt bejahen, bei den Privatunlocker die nur das Branding etc. loswerden wollen stellt sich die Sache anders dar.

    Ist also in der Praxis nicht ganz so einfach wie du es hier darzustellen versuchst.

  19. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: blub19 28.01.13 - 20:16

    ich könnte mir vorstellen das es leute in den usa gibt, die die telephone in bar mit ner falschen id kaufen, die entsperren und dann auf dem schwarzmarkt verkaufen.

  20. Re: Mein Besitz, mein Eigentum, meine Regeln?

    Autor: jayrworthington 28.01.13 - 20:21

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, jedes Handy hat eine eindeutige Nummer: IMEI. Jede SIM-Karte auch.
    > Technisch wäre das ganz einfach überprüfbar.

    Du denkst um 180 Grad in die verkehrte Richtung, damit liesse sich nur ueberpruefen, ob das Gerät im Netz "erlaubt" ist(*), nicht, ob die SIM im Gerät erlaubt war, wenn Du dich mit deinem (urspruenglich) T-Mobile-Netlocked-Handy bei e-plus einbuchst, kriegt das T-Mobile nicht mit, und e-plus wird sich kaum beschweren, wenn jemand eine SIM von ihnen benutzt...

    (*) was US-Provider auch machen, dort gibt kannst Du bei vielen Prepaid SIMs nur das Gerät benutzen, in dem die SIM verkauft wurde...

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Robert Bosch GmbH, Bühl
  3. Deutsche Telekom Regional Services and Solutions GmbH, Biere
  4. Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Schwäbisch Hall

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten
  3. 114,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.

  2. Dating-Portal: Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt
    Dating-Portal
    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

    Gegen die Zahlung einer recht hohen Geldauflage wird nicht weiter gegen den Dating-Dienst Lovoo ermittelt. Vorgeworfen wurde dem Dresdner Unternehmen, dass mit weiblichen Fake-Profilen Nutzer abgezockt worden seien.

  3. Huawei: Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen
    Huawei
    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

    Kaum einen begeistert GBit/s im Mobilfunk, weil die Netzbetreiber mit hohen Preisaufschlägen die Nutzer von der Technik ausschließen. Diese Gier hat Huawei heute kritisiert.


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20