Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Do Not Track: Berater von Obama…

so viel Diskussion

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so viel Diskussion

    Autor: honk 28.11.12 - 10:10

    um ein völlig Schwachsinniges feature.

    Ein "do not Track" bouton liefert den Datensammlern nur ein Puzzelteil mehr: Technikaffiner Kunde, vorsicht sensibilisiert für Thema Datenschutz. Klar das die daran interessiert sind, das diese nützliche Information nicht durch eine Voreinstellung für alle verwässert wird.

    Wenn man tracking vermeiden oder wenigstens erschweren will, muß man dafür sorgen, das der Browser so wenig personenspezifische Daten wie möglich überträgt und nicht umgekehrt. Auf den guten Willen der Werbeindustrie zu hoffen, ist kompletter Blödsinn. Die sind auf diese Daten angewiesen, und wären schön blöd, wenn sie ohne jede gesetzliche Verpflichtung darauf verzichten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: so viel Diskussion

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.11.12 - 10:36

    Ich brauche die Funktion eh nicht, da solche Scripte bei mir geblockt sind.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: so viel Diskussion

    Autor: Quantium40 28.11.12 - 11:21

    Selbst wenn man auf dem Client Scripte usw. blockt, hilft das nicht wirklich gegen Tracking. Dafür sind die Browser heutzutage viel zu geschwätzig.

    https://panopticlick.eff.org/

    Do not track ist in dem Zusammenhang sowieso eine Totgeburt, die wohl im wesentlichen dazu dient, die Politik davon abzuhalten, verbindliche Regelungen aufzustellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: so viel Diskussion

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.11.12 - 11:56

    > Within our dataset of several million visitors, only one in 97,630 browsers have the same fingerprint as yours.

    Noch irgendwelche Fragen? Fast alle Zeilen in der unteren Tabelle sagen "no javascript".

    Ohne JavaScript - keine Identifikation.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.12 11:58 durch Lala Satalin Deviluke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: so viel Diskussion

    Autor: BananenGurgler 28.11.12 - 13:22

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > um ein völlig Schwachsinniges feature.
    >
    > [...] Auf den guten Willen der Werbeindustrie zu
    > hoffen, ist kompletter Blödsinn. [...]

    Da musste ich eben an diesen Klassiker denken

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. POLYTEC PLASTICS Germany GmbH & Co. KG, Lohne
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. 299,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Für Werbezwecke: Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook
    Für Werbezwecke
    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

    Es war wohl nicht anders zu erwarten: Zwei Jahre nach der Übernahme durch Facebook muss Whatsapp alle Telefonnummern an den Mutterkonzern weiterreichen. Die Verknüpfung mit einem Nutzer funktioniert aber nicht immer.

  2. Domino's: Die Pizza kommt per Lieferdrohne
    Domino's
    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

    Luftbrücke zum Kunden: Die Schnellrestaurantkette Domino's Pizza will in Neuseeland künftig Pizzas mit unbemannten Lufttransportern zum Kunden bringen. Ein Feldversuch soll in Kürze starten.

  3. IT-Support: Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise
    IT-Support
    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

    Eigentlich sollte HP Enterprise sämtliche Endnutzergeräte der Nasa verwalten. Der Support ist aber offenbar so schlecht, dass die IT-Chefin der US-Raumfahrtbehörde mit einer beispiellosen Verzweiflungstat reagiert.


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45