Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dronestream: Jeder Angriff ein…

aus inhaltlichen Gründen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aus inhaltlichen Gründen...

    Autor: Kampfmelone 12.12.12 - 17:31

    Apple will es also nicht unterstützen, dass jemand übersichtlich darstellt, wo Kriegshandlungen ausgeführt wurden. Evtl. ohne Krieg(-serklärung).

    Steigert meine Sympathie zu Apple nicht gerade.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Und?

    Autor: dabbes 12.12.12 - 17:53

    Apple kann auf seiner Plattform tun und lassen was es will, das ist seit jahren bekannt.
    Und wer dennoch dafür etwas entwickelt, dem muss das klar sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und?

    Autor: hackCrack 12.12.12 - 18:16

    Die entwickler folgen doch nur den massen an nutzern von ios.
    Die nutzer sind es selbst schuld! Hipster ist es ja egal wann und wo krieg ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und?

    Autor: Rafael 12.12.12 - 18:17

    ging es heute nicht in nem anderen Thread um die Willkür Apples, was das zulassen von Apps angeht?

    naja religöse Menschen glauben auch an die unbefleckte Empfängniss

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: aus inhaltlichen Gründen...

    Autor: cry88 12.12.12 - 18:30

    pff, wie jedes großes unternehmen schiebt apple alles kontroverse von sich.

    politik, religion und sex. jeder unternehmer der eine große masse an kunden unterhalten will wird einen teufel tun und sich an diesen punkten die finger zu verbrennen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Und?

    Autor: neocron 12.12.12 - 19:07

    Rafael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja religöse Menschen glauben auch an die unbefleckte Empfängniss
    richtig, und was hat das jetzt damit zu tun?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: aus inhaltlichen Gründen...

    Autor: Dopeusk18 12.12.12 - 19:23

    Ihr habt auch immer was zu meckern, wenn da jetzt stehen wuerde Apple hat die App Zugelassen wuerde hier jetzt stehen Apple gegen Pakistan oder sonst was

    Ich Sage nur eins, macht es besser ich finde die Handlung von Apple richtig und auch gut!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: aus inhaltlichen Gründen...

    Autor: Avdnm 13.12.12 - 09:14

    Dopeusk18 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr habt auch immer was zu meckern, wenn da jetzt stehen wuerde Apple hat
    > die App Zugelassen wuerde hier jetzt stehen Apple gegen Pakistan oder sonst
    > was
    >
    > Ich Sage nur eins, macht es besser ich finde die Handlung von Apple richtig
    > und auch gut!

    Was für ein Bldösinn! Wenn dann Apple für Pakistan, denn immerhin werden hier über Angriffe der USA auf Pakistan berichtet.

    Abgesehen davon ist es eine absolute Fehlentscheidung seitens Apple, denn die App ist doch nichts anderes als (spezialisierter) Journalismus. Es besser machen? Kein Problem, solche Apps einfach zulassen :-Þ

    Aber ich bin gerne bereit mir Argumente anzuhören warum diese Entscheidung richtig gewesen sein soll...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: aus inhaltlichen Gründen...

    Autor: Noppen 13.12.12 - 09:24

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple will es also nicht unterstützen, dass jemand übersichtlich darstellt,
    > wo Kriegshandlungen ausgeführt wurden. Evtl. ohne Krieg(-serklärung).
    >
    > Steigert meine Sympathie zu Apple nicht gerade.

    Die amerikanische Regierung unter Friedensnobelpreisträger Obama lässt fast täglich Menschen mit ferngesteuerten Drohnen ermorden, und Du bist sauer auf Apfel. Merkst Du eventuell selber, dass plumpe Abneigung gegen einen Devicehersteller die Wahrnehmung der Wirklichkeit ziemlich vernebeln kann?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: aus inhaltlichen Gründen...

    Autor: Avdnm 13.12.12 - 09:29

    Noppen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kampfmelone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple will es also nicht unterstützen, dass jemand übersichtlich
    > darstellt,
    > > wo Kriegshandlungen ausgeführt wurden. Evtl. ohne Krieg(-serklärung).
    > >
    > > Steigert meine Sympathie zu Apple nicht gerade.
    >
    > Die amerikanische Regierung unter Friedensnobelpreisträger Obama lässt fast
    > täglich Menschen mit ferngesteuerten Drohnen ermorden, und Du bist sauer
    > auf Apfel. Merkst Du eventuell selber, dass plumpe Abneigung gegen einen
    > Devicehersteller die Wahrnehmung der Wirklichkeit ziemlich vernebeln kann?

    Er hat doch nirgends gesagt das er nicht auch sauer auf die USA ist. Merkst du eventuell selber, wie die plumpe Verteidigung eines Hippsterherstellers die Wahrnehmung der Wirklichkeit ziemlich vernebeln kann?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: aus inhaltlichen Gründen...

    Autor: Noppen 13.12.12 - 09:34

    @Avdnm: Wo verteidige ich denn Apfel? Viel Spass beim Suchen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: aus inhaltlichen Gründen...

    Autor: Avdnm 13.12.12 - 09:44

    Ich hab den haltlosen Vorwurf der vernebelten Wahrnehmung mal als indirekten Verteidigungsversuch gewertet. Sollte es nicht so gemeint gewesen sein... wie auch immer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: aus inhaltlichen Gründen...

    Autor: Rufer_im_Walde 13.12.12 - 11:25

    Dopeusk18 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr habt auch immer was zu meckern, wenn da jetzt stehen wuerde Apple hat
    > die App Zugelassen wuerde hier jetzt stehen Apple gegen Pakistan oder sonst
    > was
    >
    > Ich Sage nur eins, macht es besser ich finde die Handlung von Apple richtig
    > und auch gut!

    Gut um die Debatte mal wieder auf eine sachliche Ebene zurück zu führen und diesem lächerlichen HIpsster vs. NERD, Apple vs. Android Gezetter das Wasser abzugraben, schlage ich vor eine Behauptung grundsätzlich mit einer Begründung zu versehen.

    Also bitte beantworte mir doch die Frage WARUM du die Handlungsweise als richtig und gut betrachtest?
    Aus meiner Perspektive sieht es nämlich so aus als würde sich Apple genauso opportun verhalten wie die meisten großen Medienverlage der USA, was aus meiner Sicht im Grunde der Selbstzensur gleichkommt.
    Denn es werden weder gewaltätige Bilder noch Sex durch die App verbreitet, sodass die Begründung aufgrund "Inhalt" eigentlich nicht haltbar sein sollte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Fachbereichsleiter (m/w) Rechenzentrum
    Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen
  2. IT-Spezialist (m/w)
    IDS GmbH, Ettlingen bei Karlsruhe
  3. Softwareentwickler AUTOSAR (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  4. Ingenieur/in für Avionik-Rigbau / Rig-Betreuung
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. NEU: Nvidia Shield Android TV kaufen und Shield-Remote gratis dazu
    55€ sparen!
  2. NEU: Lenovo YOGA 300 29,5 cm (11,6 Zoll HD LED) Convertible Notebook (Intel Celeron N2940, 2,2GHz, 2GB RAM, 32GB SSD, Intel H
    199,00€
  3. Geforce GTX 970/980/980Ti Grafikkarte kaufen und Rise of the Tomb Raider gratis erhalten

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

Galaxy View im Test: Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
Galaxy View im Test
Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
  1. Lehrer IT-Ausstattung an Schulen weiterhin nicht gut
  2. Huawei Mediapad M2 10.0 Gut ausgestattetes 10-Zoll-Tablet mit Stylus für 500 Euro
  3. Oberschule Weiter zu wenig Computer an den Schulen

IMHO: Amazon krempelt den Spielemarkt um
IMHO
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

  1. AVM: Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen
    AVM
    Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen

    Auf den kommenden großen IT-Messen MWC und Cebit werden Fritzboxen mit neuester Technik gezeigt. Doch Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 müssen erst einmal in den Netzen zum Einsatz kommen.

  2. Einsteins Vorhersage bestätigt: Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach
    Einsteins Vorhersage bestätigt
    Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach

    Was Albert Einstein vor 100 Jahren theoretisch vorhersagte, wollen Forscher nun experimentell nachgewiesen haben. Ein Spezialobservatorium fing die Signatur zweier verschmelzender Schwarzer Löcher auf. Eine physikalische Sensation.

  3. Datenschmuggel: Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea
    Datenschmuggel
    Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea

    Aktivisten rufen dazu auf, USB-Sticks zu spenden, um sie an nordkoreanische Regimegegner weiterzuleiten. Die bespielen die Speicher mit westlichen Medien und schmuggeln sie nach Nordkorea. Die Aktion soll helfen, die Bevölkerung aufzuklären, die von der Außenwelt abgeschirmt wird.


  1. 19:17

  2. 17:03

  3. 16:25

  4. 15:55

  5. 15:49

  6. 15:38

  7. 15:28

  8. 14:59