1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eco: Leistungsschutzrecht bringt…

Bitte Gesetz verabschieden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: dabbes 30.01.13 - 16:06

    damit wir noch schneller ins Internetsteinzeitalter katapultiert werden... wir sind ja eh nicht weit davon weg, trotz der Hipster in Berlin.

    Vielleicht werden dann die Leute mal schlauer und interessieren sich wirklich für die Thematik.
    Es muss halt leider erst was schlimmes passieren, bevor die Leute aufwachen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: Vinterblot 30.01.13 - 17:01

    Ich freu mich drauf, wenn sie es verabschieden. Dann wird man beobachten können, wie 4 Jahre Lobby-Kampange innerhalb von 4 Tagen zunichte gemacht werden, weil Google deutsche Verlage aus dem Index schmeißen wird. Und das ganze mit Ankündigung. Da werden einige so hart auf die Schnauze fallen, es wird herrlich...

    Und wir sitzen nett zuhause mit Popcorn, gucken uns das Chaos, dass Gejammer und Geheule der Lobbyisten an und lachen uns Schadenfroh ins Fäustchen: Wir haben es ja gesagt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 17:04 durch Vinterblot.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: neocron 30.01.13 - 17:45

    Oder halt auch nicht ... wo man dann einfach stillschweigend seines weges zieht ... :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.13 - 18:26

    Vinterblot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich freu mich drauf, wenn sie es verabschieden. Dann wird man beobachten
    > können, wie 4 Jahre Lobby-Kampange innerhalb von 4 Tagen zunichte gemacht
    > werden, weil Google deutsche Verlage aus dem Index schmeißen wird. Und das
    > ganze mit Ankündigung. Da werden einige so hart auf die Schnauze fallen, es
    > wird herrlich...
    >
    In Belgien ist genau das passiert. Die Verlage sind aus Googles Suchindex geflogen. Nun haben sie Google unterschreiben müssen, das sie sie Google nicht mehr verklagen. Google hat natürlich auch darauf bestanden, daß die Googles Prozesskosten, die Google ja zahlen musste, erstatten...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: the_spacewürm 30.01.13 - 19:22

    Ich traue dem deutschen Staat zu, dass google dann aufgrund von bestehenden oder noch zu erlassenden Gesetzen dann dazu verpflichtet wird die wieder auf zu nehmen. Bspw wegen irgendwelcher wettbewerbsrechlicher Regelungen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: hpommerenke 30.01.13 - 20:32

    Dann müsste Google sich mal für ein paar Tage aus Deutschland zurückziehen. Dann wär aber was los :)

    "Das Internet ist nur eine Modeerscheinung."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.13 - 10:00

    hpommerenke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann müsste Google sich mal für ein paar Tage aus Deutschland zurückziehen.
    > Dann wär aber was los :)

    Hehe... Wartungsarbeiten ~1 Woche.

    Ganz ehrlich, so wenig ich zwar glaube dass Google das machen wird (MoneyMoneyMoney), würde ich
    es doch sehr interessant finden zu sehen was dann passiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: it5000 31.01.13 - 10:38

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vinterblot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich freu mich drauf, wenn sie es verabschieden. Dann wird man beobachten
    > > können, wie 4 Jahre Lobby-Kampange innerhalb von 4 Tagen zunichte
    > gemacht
    > > werden, weil Google deutsche Verlage aus dem Index schmeißen wird. Und
    > das
    > > ganze mit Ankündigung. Da werden einige so hart auf die Schnauze fallen,
    > es
    > > wird herrlich...
    > >
    > In Belgien ist genau das passiert. Die Verlage sind aus Googles Suchindex
    > geflogen. Nun haben sie Google unterschreiben müssen, das sie sie Google
    > nicht mehr verklagen. Google hat natürlich auch darauf bestanden, daß die
    > Googles Prozesskosten, die Google ja zahlen musste, erstatten...

    Nur dass es hier per Gesetz kommen soll. Da müssten die Verlage dann Verträge mit Google machen dass sie auf ihr Leistungsrecht verzichten. Gearscht wäre dann immer noch Otto-Normaler-User der wegen seinem Blog etc. ganz schnell verklagt bzw. abgemahnt wird...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. MotionX: Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple
    MotionX
    Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple

    Schweizer Uhrenhersteller wollen nicht tatenlos zusehen, wie der Smartwatch-Markt ohne sie wächst: Mit der Plattform MotionX lassen sich ihre klassischen Uhrengehäuse nutzen. Drei Hersteller haben bereits Modelle angekündigt, doch Displays sucht man vergebens.

  2. Grafikfehler: Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland
    Grafikfehler
    Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

    Apple hat nun auch in Deutschland sein kostenloses Reparaturprogramm für Besitzer des Macbook Pro mit Grafikproblemen gestartet. Wer sein Notebook schon früher auf eigene Rechnung reparieren ließ, wird entschädigt.

  3. Uber: Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter
    Uber
    Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter

    Uber will seine Mitfahrdienste nicht in weiteren deutschen Städten anbieten. Der Taxikonkurrent zieht auch andere Konsequenzen aus dem Streit mit Behörden und Taxiunternehmen.


  1. 15:24

  2. 14:40

  3. 14:33

  4. 13:41

  5. 11:03

  6. 10:47

  7. 09:01

  8. 19:46