1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eco: Leistungsschutzrecht bringt…

Bitte Gesetz verabschieden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: dabbes 30.01.13 - 16:06

    damit wir noch schneller ins Internetsteinzeitalter katapultiert werden... wir sind ja eh nicht weit davon weg, trotz der Hipster in Berlin.

    Vielleicht werden dann die Leute mal schlauer und interessieren sich wirklich für die Thematik.
    Es muss halt leider erst was schlimmes passieren, bevor die Leute aufwachen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: Vinterblot 30.01.13 - 17:01

    Ich freu mich drauf, wenn sie es verabschieden. Dann wird man beobachten können, wie 4 Jahre Lobby-Kampange innerhalb von 4 Tagen zunichte gemacht werden, weil Google deutsche Verlage aus dem Index schmeißen wird. Und das ganze mit Ankündigung. Da werden einige so hart auf die Schnauze fallen, es wird herrlich...

    Und wir sitzen nett zuhause mit Popcorn, gucken uns das Chaos, dass Gejammer und Geheule der Lobbyisten an und lachen uns Schadenfroh ins Fäustchen: Wir haben es ja gesagt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.13 17:04 durch Vinterblot.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: neocron 30.01.13 - 17:45

    Oder halt auch nicht ... wo man dann einfach stillschweigend seines weges zieht ... :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.13 - 18:26

    Vinterblot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich freu mich drauf, wenn sie es verabschieden. Dann wird man beobachten
    > können, wie 4 Jahre Lobby-Kampange innerhalb von 4 Tagen zunichte gemacht
    > werden, weil Google deutsche Verlage aus dem Index schmeißen wird. Und das
    > ganze mit Ankündigung. Da werden einige so hart auf die Schnauze fallen, es
    > wird herrlich...
    >
    In Belgien ist genau das passiert. Die Verlage sind aus Googles Suchindex geflogen. Nun haben sie Google unterschreiben müssen, das sie sie Google nicht mehr verklagen. Google hat natürlich auch darauf bestanden, daß die Googles Prozesskosten, die Google ja zahlen musste, erstatten...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: the_spacewürm 30.01.13 - 19:22

    Ich traue dem deutschen Staat zu, dass google dann aufgrund von bestehenden oder noch zu erlassenden Gesetzen dann dazu verpflichtet wird die wieder auf zu nehmen. Bspw wegen irgendwelcher wettbewerbsrechlicher Regelungen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: hpommerenke 30.01.13 - 20:32

    Dann müsste Google sich mal für ein paar Tage aus Deutschland zurückziehen. Dann wär aber was los :)

    "Das Internet ist nur eine Modeerscheinung."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.13 - 10:00

    hpommerenke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann müsste Google sich mal für ein paar Tage aus Deutschland zurückziehen.
    > Dann wär aber was los :)

    Hehe... Wartungsarbeiten ~1 Woche.

    Ganz ehrlich, so wenig ich zwar glaube dass Google das machen wird (MoneyMoneyMoney), würde ich
    es doch sehr interessant finden zu sehen was dann passiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Bitte Gesetz verabschieden

    Autor: it5000 31.01.13 - 10:38

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vinterblot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich freu mich drauf, wenn sie es verabschieden. Dann wird man beobachten
    > > können, wie 4 Jahre Lobby-Kampange innerhalb von 4 Tagen zunichte
    > gemacht
    > > werden, weil Google deutsche Verlage aus dem Index schmeißen wird. Und
    > das
    > > ganze mit Ankündigung. Da werden einige so hart auf die Schnauze fallen,
    > es
    > > wird herrlich...
    > >
    > In Belgien ist genau das passiert. Die Verlage sind aus Googles Suchindex
    > geflogen. Nun haben sie Google unterschreiben müssen, das sie sie Google
    > nicht mehr verklagen. Google hat natürlich auch darauf bestanden, daß die
    > Googles Prozesskosten, die Google ja zahlen musste, erstatten...

    Nur dass es hier per Gesetz kommen soll. Da müssten die Verlage dann Verträge mit Google machen dass sie auf ihr Leistungsrecht verzichten. Gearscht wäre dann immer noch Otto-Normaler-User der wegen seinem Blog etc. ganz schnell verklagt bzw. abgemahnt wird...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

  1. Haftungsprivilegien: Wann macht sich ein Hoster strafbar?
    Haftungsprivilegien
    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

    Auch im Strafrecht gelten für einen Hostprovider die Haftungsprivilegien aus dem Telemediengesetz. Ausgerechnet ein Programmierer, der 70 Internetseiten lokaler rechtsextremistischer Gruppen gehostet hat, findet damit in Berlin milde Richter.

  2. Settop-Box: Skys Streaming-Client ist der Roku 3
    Settop-Box
    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

    Für sein reines Streaming-Angebot Sky Online will der Pay-TV-Anbieter bald auch eigene Hardware anbieten. Sie basiert auf dem Roku 3, der in den USA bereits für viele andere Dienste genutzt wird. Wie das Fire TV ist er auch spieletauglich, der Schwerpunkt liegt aber auf anderen Funktionen.

  3. Steam: Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus
    Steam
    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

    Erst die Sleeping Dogs Definitive Edition, nun die Kane and Lynch Collection und die Eidos Anthology: Square Enix sperrt deutsche Spieler bei zwei weiteren Steam-Angeboten per Geo-Lock aus.


  1. 18:20

  2. 17:57

  3. 17:49

  4. 17:07

  5. 16:58

  6. 15:35

  7. 15:03

  8. 14:56