1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einigung mit BVMV: DJs sollen…

Rasperry Pi ist keine Festplatte ???

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rasperry Pi ist keine Festplatte ???

    Autor XP_Gonzo 15.03.13 - 00:21

    ... wie ist da die GEMA ??? ... eigentlich reden die nur von Festplatten, nimm ein Rasperry mit USB dran über Netzwerk, ist auch nicht anders wie Cloud ... sorry hab keine Festplatte dabei, kommt vom Netz ... und dann?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Rasperry Pi ist keine Festplatte ???

    Autor doctorseus 15.03.13 - 00:30

    Machst du eine Kopie aus der Cloud.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Rasperry Pi ist keine Festplatte ???

    Autor Tzven 15.03.13 - 01:36

    Is doch egal ob man das Laufwerk jetzt lokal oder über Netzwerk Einhängt. Der junge schimpft sich übrigens berry, nich perry.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.13 01:50 durch Tzven.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Rasperry Pi ist keine Festplatte ???

    Autor JP 15.03.13 - 04:57

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Is doch egal ob man das Laufwerk jetzt lokal oder über Netzwerk Einhängt.
    > Der junge schimpft sich übrigens berry, nich perry.

    Naja das absurde ist doch, dass wenn ich übers Netzwerk von meinem Homeserver Musik auf den Laptop streame nur für die Musik auf dem Homeserver zahlen muss. Aber kopiere ich mir von meinem Homeserver die Musik auf die eingebaute Laptop-Platte, dann muss ich extra zahlen. Verschiebe ich die Musik komplett vom Server auf den Laptop muss ich nicht zahlen.

    Der gedankliche Transfer Analog -> Digital ist der GEMA einfach nicht gelungen. Die GEMA müsste es nur mal schaffen sich gedanklich von der physischen Kopie lösen und schon würden die Anfangen die digitale Welt zu verstehen. Aber solange die GEMA am liebsten für jede digitale Kopie für öffentliche Aufführungen einzeln Gebühre erheben will, solange wird sie auch weiter Unverständnis ernten. Aber letztendlich kann ein digitaler Song auch nur vom DJ zu einem Zeitpunkt t einmal angespielt werden, egal wie viele Kopien auf irgendwelchen Festplatten schlummern, deren genaue Anzahl sich die GEMA so oder so nicht kontrollieren kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  2. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein
  3. Cyanogenmod-Smartphone Weitere Käufer erhalten das Oneplus One

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

Test Shovel Knight: Hochklassige Schaufelschlacht in 58 Farben
Test Shovel Knight
Hochklassige Schaufelschlacht in 58 Farben
  1. Shooter-Projekt Areal Putin-Brief und abruptes Ende der Kickstarter-Kampagne
  2. Cabin Magnetisches Ladekabel fürs iPhone
  3. Tango Super PC Der Computer im Smartphone-Format

  1. Quartalsbericht: Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum
    Quartalsbericht
    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

    Facebook kann den Gewinn und Umsatz stark erhöhen. Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer wuchs um 14 Prozent auf 1,32 Milliarden.

  2. Ofcom: Briten schalten den Pornofilter ab
    Ofcom
    Briten schalten den Pornofilter ab

    Die Internetsperren gegen Pornografie in Großbritannien werden von den Nutzern nicht angenommen. Das geht aus einer Studie der Medienaufsichtsbehörde Ofcom über das "familienfreundliche Network Level Filtering" hervor.

  3. Erstmal keine Integration: iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen
    Erstmal keine Integration
    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

    Apple versucht, zwischen iOS 8 und OS X 10.10 alias Yosemite eine enge Verzahnung herzustellen, damit man nahtlos zwischen beiden Systemen arbeiten kann. Doch nun sollen die Betriebssysteme gar nicht parallel erscheinen. Wer die Beta von Yosemite ausprobieren will, kann sie nun beziehen.


  1. 22:35

  2. 16:50

  3. 16:32

  4. 15:54

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:55

  8. 14:28