1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erziehungsmethoden…

ich persönlich bin ja für sozialen dienst als buße

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich persönlich bin ja für sozialen dienst als buße

    Autor: Seasdfgas 16.11.12 - 16:14

    ich denke eine stunde a 10 songs oder so.

    dann würden diese abmahnschmarotzer tatsächlich auch mal was gutes tun

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ich persönlich bin ja für sozialen dienst als buße

    Autor: Shibby 16.11.12 - 16:34

    Und dabei müssen sie dann den ganzen runtergeladenen Quatsch auf ihrem MP3 Player hören... wehe dem der die Jahrescharts ab 1920 runtergeladen hat... :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ich persönlich bin ja für sozialen dienst als buße

    Autor: azeu 16.11.12 - 18:38

    deine Idee ist gar nicht mal so abwegig, einfach die Schwarzkopierer zum Konsum zwingen :)

    Würde die Content-Mafia aber wieder irgendwann meckern, weil sich dann keiner mehr was laden würde aus Angst es dann auch alles anhören/ansehen zu müssen :)

    Gruss an die NS of America

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ich persönlich bin ja für sozialen dienst als buße

    Autor: Chevarez 10.01.13 - 06:11

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich denke eine stunde a 10 songs oder so.

    Findest du nicht, du greifst da ein wenig zu niedrig. Rechne mal die bisherigen Forderungen der Musikindustrie für illegales File-Sharing mal auf einen Song herunter. Da musst du ganz schön lange dafür arbeiten, bis du einen Song abgegolten hast. Und soziale Stunden werden jetzt auch nicht gerade mit einem mordsmäßig hohem Stundenlohn angesetzt.

    Naja, vielleicht wird beim Nachdenken darüber auch klar, wo der Fehler im System eigentlich liegt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Freie Bürosoftware: Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
    Freie Bürosoftware
    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

    Nach der Aufspaltung der Projekte Openoffice und Libreoffice war lange nicht klar, wer das Rennen bei der Entwicklung machen würde. Vier Jahre später zeichnet sich jedoch ein deutlicher Gewinner ab.

  2. Smartwatch: Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein
    Smartwatch
    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein

    Die Smartwatches Pebble Time und Pebble Time Steel haben auf Kickstarter Zusagen von mehr als 20 Millionen US-Dollar erzielt. Für die Serienfertigung war nur eine halbe Million erforderlich. Die Auslieferung soll schon im Mai 2015 beginnen.

  3. Manfrotto: Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen
    Manfrotto
    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

    Manfrotto hat drei unterschiedlich helle LED-Lampen vorgestellt, die über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku ungefähr eine Stunde betrieben werden. Sie werden über USB aufgeladen und sollen beim Filmen und Fotografieren die Umgebung erhellen.


  1. 17:19

  2. 15:57

  3. 15:45

  4. 15:03

  5. 10:55

  6. 09:02

  7. 17:09

  8. 15:52